Filter
Zurück

IFOY AWARD 2018: Liebherr MK 140 ist bester Kran des Jahres

MK 140
IFOY Europa
Gehe zu Fotos
MK 140
  • Internationale Fachjournalisten-Jury wählt den Liebherr MK 140 Turmdrehkran zum Sieger in der IFOY Kategorie "Crane and Lifting Appliance".

  • Sascha Schmel, Geschäftsführer des Fachverbandes Fördertechnik und Intralogistik im VDMA, überreicht IFOY Trophäe.

  • Glanzvolle IFOY Award Night auf der CeMAT in Hannover.

Der IFOY Award 2018 in der Kategorie "Crane and Lifting Appliance" geht an den Turmdrehkran MK 140 der Liebherr-Werk Biberach GmbH. Die internationale Jury wählte den Green Crane zur besten Neuerscheinung und der Jubel war riesig, als der Geschäftsführer des VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik, Sascha Schmel, das traditionell gut gehütete Geheimnis um den Sieger auf der CeMAT-Eröffnungsfeier lüftete.

Crane of the Year 2018

Anzeige

Vor der Wahl war insbesondere der Innovationswert des vollelektrisch bedienbaren Green Cranes unter die Lupe genommen worden. Den Ausschlag für die Entscheidung der Jury gab das VarioJib-Konzept, mit dem Liebherr einen neuen Standard im Segment der Mobilbaukrane setze. „Mit dem MK 140 erfüllt das Unternehmen seine Vorreiterrolle in Sachen Effizienz und Innovation und bietet darüber hinaus einen deutlichen Mehrwert im Vergleich zum Wettbewerb“, urteilt die Jury.

Das 5-Achs-Modell ist nur 15,97 Meter lang und der erste Kran, der mittels VarioJib den Katzmodus für schnellen und vollelektrischen Umschlagbetrieb und den Wippmodus für Spezialeinsätze vereint. Mit dieser äußerst innovativen Lösung sind für Traglasten bis 1.900 Kilogramm wesentlich größere Hubhöhen bis 94 Meter und Ausladungen bis 65 Meter möglich, die bislang nur mit größeren oder rüstintensiven Geräten erreicht wurden. Die Qualität der Umsetzung stuft der Innovation Check in jeder Hinsicht als mustergültig ein.

Zum Auf- und Abbau ist dabei nur eine Person erforderlich. Im Test benötigte der IFOY Sieger für den gesamten Aufbau weniger als 20 Minuten. Umbauten, wie zum Beispiel eine Erhöhung des Gegengewichts oder der Wechsel von Katz- auf Wippausleger lagen ebenfalls unter 20 Minuten. Mit einem Wenderadius von nur 11,5 Metern ist das Fahrzeug zudem sehr wendig. Zum Vergleich: Der Wendekreis eines VW Golf beträgt 11,1 m.

Ebenfalls eine Marktneuheit ist die automatische Rüstzustandserfassung, die vor allem auf eine höhere Betriebssicherheit einzahlt. Als erster Mobilbaukran kennt der MK 140 seinen kompletten Rüstzustand und unterstützt den Kranfahrer bei der Auswahl der richtigen Lastkurve. Falscheingaben bei der Konfiguration gehören damit der Vergangenheit an.

Herausragende Bewertungen erhält der Kran für seinen hohen Kundennutzen. Vor allem in innerstädtischen Bereichen, den klassischen Einsatzgebieten von Mobilbaukranen, sind die kompakten Abmessungen und schnellen Rüstzeiten von großem Vorteil, hält der Innovation Check fest. Das geringere Fahrzeuggewicht, verbunden mit einer geringeren Achsanzahl und das separat fahrbare Zusatzgewicht ermöglicht zudem eine äquivalente Traglast zu deutlich schwereren Kranen, Handling, Genehmigungsfragen sowie die Wegeplanung sind jedoch wesentlich einfacher.

Anzeige

Der IFOY Award hat sich als Indiz für Wirtschaftlichkeit und Innovation etabliert und gilt aufgrund seiner fachlichen Expertise als maßgeblicher Innovationspreis in der Intralogistik. Basis der Entscheidung ist das IFOY Audit. Die Geräte und Lösungen durchlaufen individuell abgestimmte Fahr- oder Funktionstests, darunter das rund 80 Kriterien umfassende IFOY Testprotokoll sowie den wissenschaftlichen IFOY Innovation Check. Außerdem reisen Juroren und deren Berater-Teams an, um die Finalisten selbst zu begutachten, bevor sie ihr Votum abgeben. Entscheidend ist, dass die Nominierten nicht miteinander verglichen werden, sondern mit ihren Wettbewerbsgeräten am Markt.

Träger des IFOY Award, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht, ist der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik im VDMA. IFOY Partner sind die CeMAT, Weltleitmesse der Intralogistik, Hannover, sowie die Messe München mit ihren Messen transport logistic, bauma und IFAT. Palettenpartner des IFOY Award ist Chep, Weltmarkführer im Pooling von Paletten und Behältern. Technologiepartner ist der Batterieladespezialist Fronius.

Quelle: IFOY Award