Filter
Zurück

INTERMAT 2024: Dekarbonisierung durch Innovation bewältigen

Mehr als 120.000 Menschen besuchten die größte französische Baumaschinenmesse
LECTURA GmbH Europa
Gehe zu Fotos
Mehr als 120.000 Menschen besuchten die größte französische Baumaschinenmesse

Bildquelle: INTERMAT Paris

Vier Tage, vier Hauptthemen, über 120.000 Besucher aus 130 Ländern. So könnte man die internationale Pariser Messe INTERMAT, die vom 24. bis 27. April 2024 stattfand, in einem Satz zusammenfassen. Doch diese Veranstaltung hatte noch viel mehr zu bieten. Die größten Attraktionen waren die Demo Zone im Freien und das neue Konzept des Start-up Village.

Natürlich konnte sich LECTURA ein solches Ereignis nicht entgehen lassen und bringt einen ausführlicheren Bericht über ausgewählte Innovationen, die in Paris vorgestellt wurden.

Am Ende des ersten Tages nahmen wir auch an der Verleihung der INTERMAT Innovation Awards 2024 teil. Die Gewinner wurden in den folgenden 5 Kategorien bekannt gegeben:

  • Hoch-, Tief- und Betonbau (GOLD : Betolar - Geoprime®-Hohlkörperplatte)

  • Niedriger Kohlenstoffgehalt/Energieumstellung (Gold : Moog Construction - TerraTech EcoSystem)

  • Neue Technologien (Gold : Tenstar Simulation- VTS - Virtueller Trainingsraum)

  • Straßen-, Baustoff- und Grundbauindustrie (Gold : BOMAG - NOTBREMSASSISTENT)

  • Erdarbeiten, Abbau und Transport (Gold : Dynaset - HRVB Hydraulischer Recycling-Vakuumeimer)

Außerdem zeichnete die Jury mehrere Start-ups mit dem „Sonderpreis“ aus. Die vollständige Liste der Gewinner und Nominierten finden Sie hier.

Die Innovation Awards wurden von Christophe Lecarpentier, Direktor von INTERMAT, moderiert.<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

⭐Bobcat
 

Der amerikanische Hersteller, der seinen europäischen Hauptsitz in Dobříš in der Tschechischen Republik hat, brachte eine Vielzahl von Neuheiten und eine breite Palette seines Produktportfolios mit nach Paris. Unter der Leitung von Václav Krátký, Senior Marketing Manager bei Bobcat EMEA, hatten wir die Gelegenheit, alle verfügbaren Produkte vor Ort im Detail zu erkunden. Insgesamt stellte Bobcat auf der INTERMAT rund 40 Modelle aus seiner Produktpalette und weitere neue Technologien vor.

Bobcat TL25.60e Elektro-Teleskoplader-Konzept<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Eine der interessantesten Maschinen, die die Besucher erkunden konnten, war das Konzept des Elektro-Teleskopladers TL25.60e. Diese vollelektrische Maschine wird von flüssigkeitsgekühlten Batterien angetrieben und bietet eine Tragfähigkeit von 2,5 Tonnen. Es handelt sich dabei um eine Neuauflage des beliebten Dieselmodells TL25.60 - mit der gleichen Leistung und den gleichen Abmessungen, aber leise und emissionsfrei.

Darüber hinaus war diese Maschine mit einer weiteren innovativen Technologie ausgestattet, die getestet wurde: dem transparenten T-OLED-Bildschirm. Diese Technologie bietet ein völlig einzigartiges Konzept, bei dem Sie sowohl die Informationen auf dem Bildschirm als auch das Geschehen neben der Maschine sehen können, da der Bildschirm teilweise transparent ist. Allerdings befindet sich diese Technologie noch in der Entwicklungsphase, so dass sich ihre Funktionalität oder ihr Design noch ändern kann.

Bobcat RogueX2 Radlader-Konzept<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Der eigentliche „Eye-Catcher“ war eine weitere Konzeptmaschine, dieses Mal ein autonomer Lader mit dem geheimnisvollen Namen RogueX2. Wie die Nummer vermuten lässt, handelt es sich um die zweite Version dieser Maschine. Die erste Version wurde 2023 auf der amerikanischen ConExpo in Las Vegas vorgestellt.

Auf den ersten Blick beeindruckt RogueX2 durch sein futuristisches Design, das mit dem der ersten Version übereinstimmt. Aber es gibt viele Neuerungen: Erstens wurden die Raupen durch herkömmliche Räder ersetzt, so dass es sich jetzt um ein Radladerkonzept handelt. Der Grund dafür ist, dass die 2. Generation rein elektrisch angetrieben wird und somit die Akkulaufzeit und die Traktion der Maschine optimiert werden soll.

Der Bobcat RogueX2 hat ein futuristisches Design... auch von hinten<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Anzeige

Der RogueX2 hat auch keine Hydraulik und wird daher vollständig elektronisch gesteuert, wodurch der Lader sehr leise ist.

Im Rahmen dieses Konzepts testet Bobcat auch neue Technologien wie Kamera- und Sicherheitssysteme und sammelt wertvolles Feedback von Besuchern und Kunden für weitere technologische Anpassungen.

Es sollte betont werden, dass es sich im Moment nur um eine Vision handelt, wie die autonomen Maschinen der Zukunft aussehen könnten, und dass eine Serienproduktion noch nicht in Sicht ist.

⭐DEVELON
 

Der südkoreanische Hersteller präsentierte an seinem Stand eine Reihe von neuen Technologien und klimaneutralen Lösungen. Wir wurden von Stephane Dieu, dem europäischen Produktmanager von Develon, durch alle neuen Produkte geführt. Der Höhepunkt war die Vorführung der neuen völlig autonomen und ferngesteuerten Maschinen, die als Concept-X 2.0 bezeichnet werden. Dabei handelte es sich insbesondere um die autonome Planierraupe DD100-CX und den autonomen Raupenbagger DX225-CX.

DEVELON Concept-X 2.0 autonome Maschinen<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

DEVELON testet eine Reihe von Technologien für diese Konzepte, wie z. B. die automatische 3D-Gradierung mit Tiltrotator-Zubehör, die fortschrittliche E-Stop-Sicherheitstechnologie oder das autonome Fahren und die Schaufelsteuerung auf der Grundlage des globalen Satellitennavigationssystems (GNSS). Die gesamte Maschine-zu-Bediener-Kommunikation erfolgt aus der Ferne mit Hilfe der 5G-Technologie und dronenbasierter Geländekartierung/-scanning.

DEVELON stellte die Konzepte der autonomen Planierraupe DD100-CX und des autonomen Raupenbaggers DX225-CX vor<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Laut Stephane wird das gesamte Concept-X 2.0 derzeit ausgiebigen Tests unterzogen und es werden Leistungsdaten gesammelt. Um das Potenzial der autonomen Maschinen zu maximieren, müssen jedoch alle Maschinen auf einer Baustelle ausschließlich autonom sein.

Die Kombination aus autonomen und konventionellen Kabinenmaschinen ist noch nicht so effektiv, weshalb sich autonome Maschinen eher für repetitive Arbeiten wie das Laden, Transportieren und Entladen von Material eignen.

⭐Liugong
 

Der chinesische Hersteller war einer der wenigen auf der Messe, der seine Pläne und Neuigkeiten während einer offiziellen Pressekonferenz bekannt gab. Dabei erfuhren wir, dass das Unternehmen in naher Zukunft eine führende Rolle bei batterieelektrischen Fahrzeugen anstrebt, was auch von der Politik des Landes angestrebt wird.

In Paris stellte Liugong vier neue Elektromodelle vor (zwei Bagger und zwei Radlader) und kündigte an, bis 2027 mehr als 40 weitere BEV-Modelle auf den Markt bringen zu wollen.

Liugong organisierte eine Pressekonferenz auf der INTERMAT 2024 und stellte 4 neue Elektromodelle vor<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Darunter sollen Bagger und Radlader, aber auch Hubarbeitsbühnen, Kompaktlader oder Motorgrader sein. Während der Konferenz erklärte Zeng Guang'an, Chairman und CEO von LiuGong, ehrgeizig, dass das Ziel des Unternehmens nichts Geringeres sei, als bis 2027 Weltmarktführer in der BEV-Technologie zu werden.

Diese Strategie umfasst auch den Bau neuer Forschungszentren, Kundenzentren und den Ausbau des Händlernetzes in Europa, insbesondere in Frankreich, Deutschland, Italien, der Türkei und dem Vereinigten Königreich.

Liugong 922FE Elektro-Raupenbagger<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Auf der INTERMAT stellte Liugong zwei neue Elektrobagger vor, nämlich den kleineren 9027FE und seinen größeren Bruder, den 922FE. Der Kompaktbagger 9027FE ist mit einem 20-kW-LFP-Batteriepaket ausgestattet, das je nach Bedingungen eine Laufzeit von etwa 3-4 Stunden bietet. Mit einer Schnellladestation lässt sich die Batterie in 90 Minuten wieder vollständig aufladen.

Der Raupenbagger 922FE gehört zu den mittelgroßen Maschinen und ist mit einem 430-kW-Batteriepaket mit einer Betriebszeit von 8-10 Stunden und einer 90-minütigen Aufladezeit ausgestattet. Der Elektromotor selbst bietet eine Leistung von 140 kW.

Zu den weiteren neuen Geräten gehören die Radlader 820TE und 856HE. Der 820TE ist ein kompakter Lader, der von einer 70-kWh-Batterie angetrieben wird, die in der Lage sein soll, die Maschine etwa 10 Stunden lang mit einer einzigen Ladung zu betreiben und dann 80 Minuten zum Aufladen zu benötigen. Der Radlader 820TE ist 2,5 Meter hoch und wird als optimale Wahl für landwirtschaftliche oder industrielle Arbeiten vorgestellt.

Elektrischer Radlader Liugong 856HE<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Der Radlader 856HE ist ein mittelgroßes Modell, das mit einer viel größeren Batterie ausgestattet ist - in diesem Fall mit einem 423-kWh-Batteriepaket. Sie ist in 90 Minuten vollständig aufgeladen und kann dann 10-12 Stunden lang betrieben werden. Ein weiteres interessantes Merkmal ist der Einsatz von zwei unabhängigen Motoren, von denen einer das Getriebe und der andere die hydraulischen Arme und Zusatzgeräte antreibt.

⭐Cummins
 

Auf der INTERMAT stellte der Vertreter der Off-Highway-Motorenhersteller vor allem seine Strategie der Emissionsreduzierung vor, die zur Kohlenstoffneutralität führt. Im Mittelpunkt stand vorzugsweise der neue 15-Liter-Dieselmotor Next Generation X15, der für verschiedene Kraftstoffarten wie Advanced Diesel, Erdgas und Wasserstoff ausgelegt ist.

Der Next Gen X15-Motor bietet eine Leistung von bis zu 522 kW (700 PS) und ein Drehmoment von 3.200 Nm. Er ist für die Abgasnormen der Stufe V optimiert, und der Hersteller gibt einen Kraftstoffverbrauch von 180 g/kWh an.

Cummins Next Gen X15 Off-Highway-Motor<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Cummins stellte auch den neuen Motor B6.7H vor, der mit Wasserstoff als Kraftstoff betrieben wird. Dieser Motor bietet 290 PS (216 kW) und ein maximales Drehmoment von 1.200 Nm, das für Stufe VI/Tier 5 optimiert ist. Der Wasserstoff-Verbrennungsmotor ist so konzipiert, dass er dieselben Getriebe und Systeme wie die derzeitigen Dieselmotoren verwendet, was die Komplexität für Erstausrüster und ihre Kunden, die Wasserstoff als Kraftstoff einsetzen wollen, verringert.

Cummins B6.7H Wasserstoffmotor<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Zusätzlich zu diesen beiden Großmotoren stellte der amerikanische Motorenhersteller weitere neue Produkte unter seiner Marke Accelera vor. Dazu gehören insbesondere ein 150-kW-Brennstoffzellenmotor, eine Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation BP97E für Elektrofahrzeuge und der 1CS2016 NextGen-Motor - ein Einzelwicklungs-Permanent-Synchronmagnet-Direktantriebsmotor mit 97 % Wirkungsgrad.

150 kW Brennstoffzellenmotor von accelera by Cummins<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Der US-Hersteller geht davon aus, dass es in Zukunft notwendig sein wird, flexibel auf die Nachfrage auf dem Motorenmarkt zu reagieren, die sich je nach den Bedürfnissen der Nutzer ändern dürfte. Es ist jedoch schon jetzt mehr als offensichtlich, dass eine Vielzahl von Kraftstoffarten nachgefragt werden wird, sei es Diesel, Wasserstoff, Biokraftstoffe oder sogar elektrische Lösungen.

⭐CICEE
 

Die Changsha International Construction Equipment Exhibition (CICEE) hielt eine Pressekonferenz ab, um für die kommende Messe im Jahr 2025 zu werben. Die Veranstaltung war die europäische Station einer weltweiten Werbetour mit dem Titel „Zehn Länder, hundert Städte, tausend Unternehmen, zehntausend Meilen Tour“.

Die 4. Ausgabe des CICEE wird in Changsha, China, stattfinden.<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Im Rahmen dieser Kampagne wurde uns die Stadt Changsha selbst vorgestellt, ein technologisches Kraftzentrum, in dem große Bauunternehmen wie Zoomlion, SANY und Sunward ansässig sind. Es überrascht nicht, dass hier vom 15. bis 18. Mai 2025 die 4. Ausgabe der CICEE-Messe stattfindet, eine einzigartige Gelegenheit für europäische Besucher und Aussteller, mit führenden chinesischen Baumaschinenherstellern ins Gespräch zu kommen.

Der CICEE 2025 findet vom 15. bis 18. Mai 2025 statt.<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Die Organisatoren erwarten, dass mehr als 1.800 Aussteller an der kommenden Veranstaltung teilnehmen werden und die Zahl der Besucher den Meilenstein von 300.000 erreichen könnte. Einer der Hauptpfeiler der gesamten Messe sind Innovationen und moderne Technologien wie 5G, Autonomie, Wasserstoff und Elektromodelle, um die sich die gesamte Messe drehen soll.

CICEE stärkt seine Position durch die Unterzeichnung mehrerer Partnerschaften mit internationalen Verbänden und führenden chinesischen Bauunternehmen<br>BILDQUELLE: Patrik Eder, LECTURA GmbH

Am Ende der Präsentation unterzeichneten die Vertreter des CICEE auch mehrere strategische Partnerschaften, zum Beispiel mit dem spanischen Verband ANMOPYC oder den chinesischen Giganten SANY und Zoomlion.

Wir sehen uns in 3 Jahren
 

Die nächste INTERMAT Paris ist für April 2027 geplant, und wir sind schon jetzt gespannt, welche Innovationen vorgestellt werden.

Quelle: LECTURA GmbH

Kontaktieren Sie LECTURA GmbH

LECTURA GmbH

Adresse

Ritter-von-Schuh-Platz 3
90459 Nürnberg
Germany

Kontakt

Dr. Iva Thiel

E-Mail

info@lectura.de

Webseite

www.lectura.de