Filter
Zurück
Guido Trendl Gehe zu Fotos
Guido Trendl

Interview Eurocomach zur bauma 2019

Guido Trendl, Vertrieb Export Eurocomach, im Interview mit LECTURA Press

Eurocomach wirbt mit einem sogenannten „Geo-Service-System“. Was genau steckt dahinter? Was beinhaltet dieses Geo-Service-System?

Geo-Service ist unser Satellitenüberwachungssystem, das für alle Eurocomach Modelle verfügbar ist.

Geoservice ermöglicht es dem Benutzer, kontinuierlich die Position, den Status und die Funktionen der Maschine bei der Arbeit zu erfassen, insbesondere:

  • Standort der Maschine

  • Erstellung von Positionsbewegungen in der Vergangenheit

  • Kontrolle der effektiven Arbeitszeiten

  • Überwachung und Möglichkeit der Änderung von Betriebsparametern mit den dazugehörigen Alarmen

  • Überwachung der Arbeitsparameter (Ein, Aus, Inaktiv, Hohe Auslastung)

  • Die Möglichkeit von Alarmmeldungen per SMS oder E-Mail zu erhalten

  • Programmierung eines Alarms für den Fall, dass die Maschine einen vordefinierten Bereich verlässt

Dank des Geo-Service-Systems, können Wartungspläne präzise definiert werden. Techniker können gewöhnliche und außergewöhnliche Eingriffe gezielt planen, da sie über die genaue Position der Maschine und das damit verbundene Problem im Voraus informiert sind.

All dies hilft, die Produktivität zu optimieren, Ausfallzeiten zu reduzieren und die Verwaltungskosten unter Kontrolle zu halten.

Darüber hinaus erhöht sich, mit der ständigen Kenntnis des Maschinenstandorts, die Sicherheit gegenüber Diebstahl und Betrug im Bereich der Vermietung. Tatsächlich können mit Hilfe von Geo-Service-System gestohlene Maschinen zurückerhalten werden und so die Versicherungsprämien gesenkt werden.

Wie sehen Sie die weitere Entwicklung Ihrer Maschinen in Bezug auf die fortschreitende Digitalisierung?

Die Digitalisierung und Vernetzung von Arbeitsprozessen ist heute allgemein üblich. Mit unserem Investitions- Programm INDUSTRIA 4.0 in Italien, das mit unserem Geo-Service verbunden ist, sind unsere Maschinen auf nationaler Ebene mit den Leitstellen der wichtigsten Bauunternehmen verbunden, mit denen sie über ein spezielles Display interagieren können.

Diese Lösungen werden zunehmend vorhanden sein und die Technologie wird diesen Entwicklungsprozess unterstützen, in dem Eurocomach bereits präsent ist.

Wir streben eine Emissionsfreie Zukunft an, in wie weit ist dies bei Baumaschinen überhaupt möglich?

Wie die meisten Hersteller, passen wir aktuell unsere Modelle auf die Abgasstufe Stage V mit Partikelfilter an. In der Zwischenzeit konnten wir uns aber auch an die vollständig elektrischen Baumaschinen ran tasten. Hier sehen wir aber bisher die Hauptschwierigkeiten in den kurzen Akkulaufzeiten während der Arbeit und in den langen Ladezeiten.

In unseren Prototyp- und Demo-Bereichen unternehmen wir die ersten Schritte für einen vollelektrischen 1- Tonnen-Minibagger, dem weitere High-End-Modelle folgen sollen.

Welche Besonderheit erwartet die Besucher an Ihrem Stand?

Anzeige

Unser Stand versucht wieder mal, wie auf den zu vorherigen bauma Editionen, die Vielfalt des Sampierana Produktprogramms hervorzuheben. Neben den Unterwagenverschleißteilen und Gummiketten, den ausfahrbaren Unterwagen, die wir für namenhafte Hersteller seit Jahrzehnten produzieren, werden wir mit einer großen Anzahl an Eurocomach Komapaktmaschinen und insgesamt vier Weltpremieren präsent sein. Des Weiteren werden wir zum ersten Mal unser Anbaugeräteprogramm für Minibagger und Kompaktlader unter dem Markenname Eurocomach Attachements dem Baumaschinenfachpublikum präsentieren.

Haben Sie auch etwas zu teilen? Kontaktieren Sie uns unter press@lectura.de und wir helfen Ihnen, Ihre Neuigkeiten zu verbreiten.

Quelle: LECTURA GmbH Verlag

Sponsoren