Filter
Zurück
JCB hebt sich mit einer neunen Produktreihe in einem Acht-Milliarden-Dollar-Markt Gehe zu Fotos
JCB hebt sich mit einer neunen Produktreihe in einem Acht-Milliarden-Dollar-Markt

JCB hebt sich mit einer neuen Produktreihe in einem Acht-Milliarden-Dollar-Markt

JCB gab heute seine Absicht bekannt, sich erstmals und in großem Umfang mit einer brandneuen Produktreihe im Acht-Milliarden-Dollar-Markt für Scherenhebebühnen zu engagieren.

Das Unternehmen hat unter Geheimhaltung in den letzten beiden Jahren eine Reihe von elektrischen Scherenhebebühnen entwickelt und konstruiert. Heute wird der Blick auf diese ersten neun brandneuen elektrischen Scherenhebebühnen freigegeben.

Bis Ende 2017 wird das neue Unternehmen JCB Access insgesamt 27 neue Plattformen anbieten, darunter Scherenhebebühnen, Gelenkausleger und Teleskopausleger.

Mit diesem spannenden neuen Schritt betritt das Unternehmen einen Markt, in dem mit 130.000 Einheiten pro Jahr verkauft werden – und der acht Milliarden US-Dollar Umsatz generiert. Elektrisch betriebene Arbeitsbühnen sind weltweit, insbesondere auf Baustellen gegenwärtig, also dort wo vorübergehend Zugang für Arbeiten in der Höhe geschaffen werden muss.

Lord Bamford: „Dieser Markt für Zugangsausrüstung ist in der Tat global und bietet JCB enorme Wachstumschancen. Der Markt ist reif für einen neuen Anbieter, der rund um die Uhr branchenführenden Support anbieten kann. JCB kann mit 770 Händlern und 2.200 Depots den Support bieten, den Kunden weltweit erwarten."

JCB Access Plattformen

Der neuen Produkte von JCB Access – intern entwickelt, um die Bedürfnisse von Mietunternehmen und unabhängigen Anbietern weltweit zu erfüllen – werden zunächst in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Nordamerika angeboten.

Die Produktreihe von JCB Access ist TÜV-zertifiziert und erfüllt somit höchste Qualitätsstandards. Sie entspricht auch den neuesten Vorgaben nach ANSI und CSA.

Lord Bamford ergänzt: „Kunden in dieser der Branche steht mit dieser Reihe jetzt eine höchst zuverlässige Produktalternative zur Verfügung, die nach einem höheren Standard gebaut und zertifiziert wurde. Wir freuen uns sehr, den uns vertrauten Kunden im Mietgeschäft diese Möglichkeit anbieten zu können."

Das Händlernetzwerk von JCB wurde bereits für den Verkauf und den Service geschult, um für diese Reihe von Zugangsplattformen weltweit erstklassigen Support anbieten zu können. Das Telematiksystem JCB LiveLink ist bereits bei allen Auslegergeräten Serienstandard und wird für die Scherenhebebühnen als Option angeboten.

Bis zum Ende des 2017 werden zu den JCB Zugangsplattformen gehören:

  • Neun elektrische und drei dieselbetriebene Scherenhebebühnen im Bereich zwischen 4,6 m und 13,8 m

  • Fünf Gelenkausleger – vier dieselbetriebene und ein elektrischer – zwischen 14,9 m und 24,6 m

  • Zehn dieselbetriebene Teleskopausleger zwischen 20,6 m und 41,6 m

JCB Access Plattformen

Die Scherenhebebühnen wiegen zwischen 1.330 kg und 3.366 kg. Die Plattformen der beiden kleinste Modelle (S1530e und S1930e) sind 1,64 m lang und 0,76 m breit. Die Plattformen aller größeren Modelle haben eine Länge von 2,5 m, ausgenommen die des größten Modells, des S4550E, mit einer Länge von 2,64 m. Die Nenntragfähigkeit der Maschinenkörbe liegt zwischen 227 kg und 550 kg.

Die elektrischen Scherenhebebühnen werden mit vier Batterien zu 6 V oder 12 V hydraulisch betrieben. Drei Diesel-Modelle werden später im Jahr 2017 eingeführt werden.

JCB wird im Jahr 2017 vier Gelenkausleger mit Plattformhöhen zwischen 14,9 m und 24,6 m vorstellen. Alle vier Modelle werden mit Vierradantrieb und Zweiradlenkung angeboten. Die Steigfähigkeit liegt bei 40 Prozent und die Höchstgeschwindigkeit im nicht ausgefahrenen Zustand bei 7 km/h.

Diese Modelle werden im dritten Quartal 2017 durch den elektrisch betrieben Gelenkausleger AJ45E mit einer Plattformhöhe von 13,7 m ergänzt. Das elektrische betriebene Modell verfügt über einen Zweirandantrieb und eine Zweiradlenkung sowie eine Steigfähigkeit von 30 Prozent.

Der dieselbetriebene Gelenkausleger AJ50D wird von einem Perkins-Motor angetrieben. Die anderen drei Gelenkauslegermodelle und alle Teleskopausleger beziehen ihre Leistung von dem bereits in vielen JCB Kompaktmaschinen bewährten Motor JCB by Kohler. Alle Motoren entsprechen der Eurostufe IV (US: Tier 4 Final) und sind somit sowohl für den europäischen als auch den nordamerikanischen Markt geeignet. Die Nenntragfähigkeit liegt zwischen 227 kg und 250 kg und erfüllt somit die Vorgaben für zwei Personen und Werkzeug.

Eine Reihe von zehn dieselbetriebenen Teleskopauslegern wird ebenfalls im Jahr 2017 eingeführt. Sie bietet Plattformhöhen zwischen 20,6 m und 45,6 m. Zwischen den drei Baureihen besteht ein hohes Maß an Teilekompatibilität.  

JCB Access Plattformen

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe