Filter
Zurück

Junge DLG checkt „Next Level Farming“

Digitalisierung, Disruption und Dauerkritik im Fokus

Anzeige

Die Junge DLG lädt junge Landwirte und Landwirtinnen sowie junge Berufstätige aus dem Agribusiness zu ihrer Jahrestagung nach Kiel ein. Vom 17. bis 18 Mai 2019 dreht es sich um „Trends in 3D“ – nämlich Digitalisierung, Disruption und Dauerkritik – und wie junge Betriebsleitende diese Herausforderungen annehmen und strategisch ihre Zukunft gestalten können.

Wie man mit neuer Motivation und frischem Antrieb im aktuellen gesellschaftlichen Umfeld zu mehr Selbstsicherheit findet, wird Persönlichkeitstrainerin und Bäuerin Elke PelzThaller aus Reichertshofen in Bayern schildern und das Publikum „raus aus der Komfortzone“ locken. Johanna Freiin von Münchhausen vom Gut Rosenkrantz in Neumünster (Schleswig-Holstein) wird Zukunftsperspektiven in der Öko-Branche aufzeigen und wie man aus der Nische zum Trendsetter aufsteigt. Für welche Betriebe Direktvermarktung eine Option sein kann, wird ebenfalls diskutiert.

Dänemark war in vielen Dingen „Immer ein Stück voraus“: Sune Hallberg aus Landbrugsraadgivning Syd, Løgumkloster, wird berichten, welche Trends und Perspektiven in Dänemark derzeit aktuell sind und wie die Betriebsleiter diese Herausforderungen, insbesondere die einer restriktiven Düngepolitik, meistern.

In einem Ideencontest zu den Themen „Digital first! – Smarte Lösungen für d(ein)en Alltag“, „Die Höhle der Landwirte: Coole Ideen für neue Geschäftsmodelle & Vermarktungen“, „Selbstgemacht ist‘s besser: (D)ein Beitrag zur Kommunikation der Branche“ können die Teilnehmer sich aktiv einbringen und neue Strategien für die betriebliche Weiterentwicklung mit nach Hause nehmen.

Innovative, bemerkenswerte junge Menschen werden zudem während der Tagung mit dem Internationalen DLG-Preis ausgezeichnet. Die Jahrestagung der Jungen DLG ist damit eine optimale Plattform, um sich mit zukunftsorientierten Berufskolleginnen und -kollegen zu vernetzen und zusammen Strategien für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln.

Quelle: DLG e.V.

Sponsoren