Filter
Zurück
klickparts Gehe zu Fotos
klickparts

Klickparts geht mit T1 auf Roadtrip zur NordBau

Neue Online-Plattform präsentiert sich auf Leistungsschau des Nordens

Anzeige

Die NordBau wirft ihre Schatten voraus: Von seinem Firmensitz in Hallbergmoos, nahe München, macht sich die klickparts GmbH mit ihrem kultigen VW Bulli T1 aus dem Jahre 1959 auf den Weg zur Baumesse im Norden. In Neumünster wird die leistungsstarke Online- Plattform für Baumaschinenersatzteile vom 11. bis zum 15. September ihren Webshop den Messebesuchern vorstellen. Doch wie so oft ist auch hier der Weg das Ziel - auf der Anreis werden Geschäftsfreunde besucht und weitere Kontakte geknüpft.

Schon Ende Juni konnte der junge Internetshop sein erstes Jubiläum feiern: 100 Tage ist klickparts nun online und schon über 100.000 Mal hat es klick gemacht. Auf der diesjährigen bauma ist das Startup erfolgreich an den Start gegangen, seitdem wurde das Produktportfolio ständig erweitert. Inzwischen sind rund 13.000 Ersatzteile und Wartungsprodukte namhafter Hersteller über klickparts.com verfügbar und täglich werden es mehr Artikel. Dabei konzentriert sich klickparts mit seinem sinnvoll kategorisierten Produktsortiment zunächst auf den deutschen Markt und zielt sowohl auf kleine und mittelständische Bauunternehmen mit gemischten Flotten als auch auf Werkstattmitarbeiter großer Firmen. Denn bei der Recherche nach dem gewünschten Ersatzteil oder Wartungsprodukt kann sowohl nach dem Gerätetyp, dem Baumaschinenhersteller, dem entsprechenden Produkt, der Artikel- oder Produktnummer gesucht werden. Großen Wert haben die Verantwortlichen vor allem auf die einfache und intuitive Handhabung des Shops gelegt.

100 TAGE ONLINE

Übersichtlich werden dem Nutzer unterschiedliche Qualitätsstandards dargestellt. So hat er die Wahl zwischen dem Original-Ersatzteil, einem Produkt vom Zulieferer und einem preisgünstigen Nachbau. Klickparts bietet dabei absolute Transparenz dem Kunden gegenüber. „Das ist in der Branche vollkommen neu: Bei uns sieht der Nutzer sofort ob das Ersatzteil in seine Maschine passt und was es kostet“, erläutert klickparts Geschäftsführer Stephan Bäumler. „Mit unserem Angebot wollen wir es dem Nutzer so einfach wie nur möglich machen“, so Bäumler weiter. Da sich die Seite in Größe und Auflösung dem jeweiligen Endgerät – also Computerbildschirm, Laptop, Smartphone oder Tablet – anpasst, kann der Kunde auch von unterwegs oder von der Baustelle auf das gesamte Produktportfolio zugreifen und nach dem benötigten Ersatzteil oder Wartungsprodukt suchen.

Anzeige

Ebenfalls auf einen Blick sieht der Kunde, ob der gewünschte Artikel verfügbar ist. In der Regel liegen die Lieferzeiten für die Ersatzteile und Wartungsprodukte bei zwei bis drei Werktagen. Klickparts setzt auf ein zentrales Logistikzentrum, in dem zahlreiche Artikel vorrätig sind. Für klickparts ist die NordBau als die größte Kompaktmesse für das Bauen in Nordeuropa ein weiterer wichtiger Meilenstein in der jungen Firmengeschichte. Als Highlight ist im Forum Halle 1, Stand 1426 natürlich auch wieder der VW Bulli T1 zu sehen. Motiviert durch das bisherige Feedback von Kunden und Geschäftsfreunden freuen sich klickparts Geschäftsführer Stephan Bäumler und sein Team darauf, im direkten Gespräch mit Bauunternehmern und Werkstattleitern den neuartigen Webshop und den besonderen Nutzen für die Kunden vorzustellen.

Quelle: Klickparts GmbH

Sponsoren