Filter
Zurück
Rasengitter wird mit Hilfe der Optimas Finliner mit Mineralgemisch verfüllt. Gehe zu Fotos
Rasengitter wird mit Hilfe der Optimas Finliner mit Mineralgemisch verfüllt.

Kommunale Instandhaltung besser machen

Belastbare Bankette kostengünstig anlegen - mit Optimas Vacu-Lift und der Material-Verteilschaufel „Finliner“ schneller und preiswerter arbeiten

Anzeige

Ein Beispiel für beste Straßeninstandhaltung konnte man in Lautertal sehen.  Mit einer Optimas „Finliner“ und einem Optimas Vacu-Lift wurde das Bankett einer Gemeindestraße innerhalb kürzester Zeit in Stand gesetzt. Das Bankett einer Straße ist im Straßenquerschnitt der neben der Fahrbahn befindliche Teil der Straßenkrone und als Ausweichfläche für Fahrzeuge und Ablaufbereich für Oberflächenwasser oftmals starkem Verschleiß ausgesetzt.

Material-Verteilschaufel spart viele Radladerfahrten

Die Bauunternehmung Stammberger GmbH aus Rödental im Landkreis Coburg hatte einen 500 m langen Randstreifen entlang einer Straße in Lautertal ausgekoffert und bereits mit einer Frostschutz-Mineralmischung 0/45 verfüllt und verdichtet. Dann brachte man mit Hilfe der Material-Verteilschaufel „Finliner“ von Optimas eine Mineralbetonmischung 0/20 ein. Die „Finliner“ ist eine hydraulisch betriebene Material-Verteilschaufel von 2,60 m Breite. Die Länge des Förderbandes beträgt 2,50 m. Trägergerät ist ein Radlader. Sie passt an jedes Fabrikat. Der Anbau per Schnellwechsler geht sehr flott. Ist die „Finliner“ montiert, kann sie um 90° nach vorn geschwenkt werden, um Material aufzunehmen, oder per zweitem Radlader bzw. LKW beladen werden. Durch ein an der „Finliner“ montiertes Stahlschild konnte das Einbaumaterial im selben Arbeitsgang auf die gewünschte Höhe gebracht werden. Da die Material-Verteilschaufel „Finliner“ das Material durch ein Fließband seitlich auswirft, kann der Radlader immer geradeaus fahren. Er wird direkt vom Lkw mit frischem Material beschickt. So konnte extrem schnell gearbeitet werden. Alle Fahrten des Radladers, die mit Materialaufnahme oder dem früher immer wieder erforderlichen Heranfahren an die Baustelle nötig waren, entfallen durch die „Finliner“.Mit Hilfe des Optimas Vacu-Lift wird das Verlegen von Rasengittersteinen zu einer leichten Angelegenheit.

Steine verlegen - ohne Kraftaufwand

Auf die Planie wurden dann mit einem Optimas Vacu-Lift Rasengittersteine gesetzt. Der Vacu-Lift wird an einen Radlader montiert. Er ist ein Anbaugerät, das durch in seinem Schlaucharm erzeugtes Vakuum die zu verlegenden Steine oder Platten ansaugt. Der Mitarbeiter muss also keine körperliche Arbeit leisten. Der Vacu-Lift wird in einem schnellen Montagevorgang an die Hydraulik des Radladers angeschlossen. An den Vakuum-Schlauchheber sind verschiedene Saugplatten und auch eine Greifzange ansetzbar. Mit einem einfachen Schnellwechselsystem sind sie innerhalb von Sekunden austauschbar. So hat man für jedes Material die richtige Saugplatte zur Verfügung. Bis zu 140 (max. 200) kg kann der Vacu-Lift anheben und transportieren und das mit einem Auslegarm von 3,5 m Länge. Er ist sozusagen rundum, also um 360°, schwenkbar. So hat man ein flexibles Arbeitsgerät, das das Pflastern unglaublich erleichtert und damit die eigene gesundheitliche wie wirtschaftliche Zukunft sichert.

Mit Greifzange ausgerüstet

Anzeige

Das Besondere am Vacu-Lift ist, dass er mit einer Saugplatte mit mechanischen Zange ausgerüstet ist. Damit kann man die Gittersteine fassen und sie dann mit der Kraft des Vacu-Lifts und seinem Auslegerarm, ohne menschlichen Kraftaufwand, verlegen. Danach kam wieder die „Finliner“ zum Einsatz. Sie war nun zusätzlich mit einem Gummischild ausgerüstet. Dadurch war es möglich, die Rasengittersteine mit einer Mineralbetonmischung 0/20 zu befüllen, ohne überflüssiges Material auf den Steinen zu haben. Die gesamte Baumaßnahme ging deutlich schneller als mit herkömmlicher Baumethode vor sich und es musste weniger Personal dafür eingesetzt werden. Das heißt letztlich nachprüfbare Zeit- und Geldersparnis durch den Einsatz dieser beiden Optimas-Geräte. Für die Firma Stammberger GmbH war es eine gute Bestätigung ihrer Planung. Dafür hatte sie schon vor einiger Zeit den Vacu-Lift gekauft und nun aktuell auch die „Finliner“ mit der mechanischen Zange. Die Zusammenarbeit dieser beiden Optimas-Geräte war eine verblüffend positive Erfahrung. Auch für die Firma Stammberger, die bereits seit 150 Jahren am Markt ist, über eine sehr große Flotte an Baumaschinen und Baugeräten verfügt und zurzeit mit 35 Mitarbeitern Kompetenz zur Verfügung stellt. Und zwar in der für den Kunden optimalsten Form, wie die beiden Optimas-Geräte zeigen.

 

Quelle: Optimas GmbH

Sponsoren