Filter
Zurück

Konecranes überzeugt mit Hafenmobilkran-Technologie Neukunden in Georgien

Konecranes Gottwald Hafenschienenkran
Konecranes Asien, International, Europa
Gehe zu Fotos
Konecranes Gottwald Hafenschienenkran

Konecranes hat im dritten Quartal 2020 von Transford LLC (Transford) einen Auftrag über zwei öko-effiziente Konecranes Gottwald Hafenschienenkrane erhalten. Die beiden Krane sind für den Schwarzmeer-Hafen Poti an der Südwestküste Georgiens bestimmt und werden dort nach der für Ende 2021 vorgesehenen Übergabe Container und Schüttgut umschlagen.

Anzeige

Transford wurde im Jahr 2010 als Tochterfirma der PACE Group gegründet, Georgiens größtem Transportunternehmen. In Poti, einer der wichtigsten Hafen- und Industriestädte des Landes mit Bahnanschluss an die 300 km entfernt liegende Hauptstadt Tiflis, bietet Transford Stauerei- und Lager-Services an. Georgien hat sich in den vergangenen Jahren zu einer internationalen Transport-Drehscheibe für die Region entwickelt und setzt diesen Weg weiter fort. Transford konzentriert sich auf den Container- und Schüttgut-Umschlag und hat sich nun aufgrund seines eigenen Wachstums für die Anschaffung von zwei weiteren Kranen für das vier Kais umfassende Terminal in Poti entschieden.

„Wir wollten in erster Linie einen neuen Krantyp einsetzen,” so Irakli Tateishvili, Vorstandsmitglied, PACE Group. „Zudem haben uns Kontakte vor Ort Konecranes empfohlen. Wir haben uns daraufhin näher informiert und schnell erkannt, dass Konecranes die erforderliche Effizienz und Zuverlässigkeit bietet sowie die Anpassung an spezifische Anforderungen. Da die Krane zudem auf serieller Hafenmobilkran-Technologie aufbauen, bieten sie niedrige Ausfallzeiten sowie eine hohe Ersatzteil-Verfügbarkeit.”

Die beiden neuen Krane sind Konecranes Gottwald Modell 4 Hafenschienenkrane in der G HSK 4440 Ausführung. Mit 100 t maximaler Traglast, einer starken Traglastkurve und einem Arbeitsradius von bis zu 46 m können sie an Containerschiffen bis zur Post-Panamax eingesetzt werden. Dank hoher Arbeitsgeschwin­digkeiten arbeiten diese Einlenker-Krane auch im Schüttgut-Umschlag hochproduktiv und effizient. Ihre individuell konstruierten Portale verfügen an jeder Ecke über zehn Räder. Die Krane sind mit externer Stromversorgung ausgestattet, wodurch die Betriebskosten sowie die Abgas- bzw. Geräuschemissionen im Terminal reduziert werden.

 „Aufträge von Neukunden sind immer etwas Besonderes, und eine Empfehlung von zufriedenen Kunden ist stets das beste Marketing ” so Hans-Jürgen Schneider, Regional Sales Manager, Konecranes Port Solutions. „Es freut uns, dass wir Transford von unserer Hafenmobilkran-Technologie und unserer Fähigkeit, ein auf die spezifischen Bedürfnisse vor Ort zugeschnittenes Portal zu liefern, überzeugen konnten.”    

Quelle: Konecranes GmbH