Filter
Zurück

Kranneuheiten: PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7

PK 58.002 TEC 7 (Bildnachweis: PALFINGER AG)
Palfinger Europa
Gehe zu Fotos
PK 58.002 TEC 7 (Bildnachweis: PALFINGER AG)

Neukonstruktion verspricht erstklassige Performance

Anzeige

PALFINGER präsentiert zwei Kranneuheiten im 60 Metertonnen Segment. Die Kombination zahlreicher Funktionen und einer neuen Konstruktionsvariante ermöglicht noch effizienteres und genaueres Arbeiten.

Mit den beiden Kranneuheiten PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7 setzt PALFINGER neue Maßstäbe in der 60 Metertonnen-Klasse: Beide Krane überzeugen mit einer Reichweite von 33,7 Metern mit Fly-Jib. Das maximale Hubmoment beträgt beim PK 55.002 TEC 5 53,1 Metertonnen sowie 55,5 beim PK 58.002 TEC 7. Damit wird das Verheben von schweren Lasten wie z. B. Stahlträgern spürbar erleichtert. „Die Kranmodelle PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7 sind eine völlige Neukonstruktion im 55 bis 60 Metertonnen Segment, das gilt für den Stahlbau und die Elektronik“, erklärt Michael Völker, Head of Product Management Crane.

Die nächste Stufe

Die gesamte PALFINGER TEC-Baureihe setzt auf Functional Design. Abdeckungen sind dabei nicht nur formschön, sondern durchdacht bis auf das letzte Detail. Die Schlauchführung über Kransäule und Hauptarm bietet erhöhten Schutz gegen mechanische Beschädigungen und Umwelteinflüsse. Die TEC-Krane sind für ihre Vielzahl an Features und Komfortfunktionen bekannt. Wie etwa die bewährten Dual Power Systeme DPS-Plus bei TEC 5 bzw. DPS-C bei TEC 7 zur Ausnutzung der vollen Hubkraft im Fly-Jib Modus oder die HPSC-Plus Module LOAD, GEOM und FSTAB für verbesserte Standsicherheit in jeder Situation. Genau diese Funktionen und das ausgereifte Design heben die neue Baureihe und speziell die beiden neuen Modelle in der 60 Metertonnen Klasse von anderen ab.

Stabil bis zur Spitze

Nicht nur am Fly-Jib sondern auch am TEC-Kran selbst sind mechanische Verlängerungen verfügbar. In Kombination mit der Funktion MEXT können diese in die Überlastsicherung eingebunden werden. Der PK 58.002 TEC 7 erzielt somit ein Optimum bei der täglichen Arbeit.

Für die neuen Kranmodelle gibt es zwei Fly-Jibs mit P-Profil auf E, F und G Ausschub: PJ150 und PJ090. Der PK 58.002 TEC 7 F erzielt hervorragende Leistungen in Kombination mit dem PJ150 E. Der Kranbediener kann damit über eine Tonne Gewicht auf knapp 20 Meter Höhe verheben, unter anderem auch dank DPS-C. Durch die Leichtbauweise des polygonalen Profils (P-Profil) bleibt das Ausschubsystem trotz leichten Eigengewichts sehr stabil bis zur Kranspitze um noch effizienter und sichererer den Job zu erledigen – sei es im Hoch- und Tiefbausegment oder im innerstädtischen Bereich, wo Fingerspitzengefühl gefragt ist.

Flexibilität und Wissensvorsprung

Dank Power Link Plus sind niedrige Türöffnungen und Arbeiten in Gebäuden keine Herausforderungen mehr. Power Link Plus ist ein doppeltes Kniehebelsystem, das durch die spezielle Verbindung zwischen Knickarm und Hauptarm sowie Hauptarm und Kransäule die Hubkraft des Krans erhöht. Zusätzlich ist der Knickarm um 15 Grad überstreckbar und bietet dem Kranfahrer noch mehr Einsatzmöglichkeiten mit dem PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7.

Mit der Funktion WEIGH am TEC 7 Modell erfolgt das Wiegen von Lasten am Einsatzort besonders schnell und einfach: Der Kranbediener wiegt die Last direkt am Kran und verschafft sich unmittelbar einen Überblick darüber, an welche Positionen er diese verheben kann. So lässt sich Zeit sparen, da ein mögliches Versetzen des LKWs so unnötig wird. Zusätzlich speichert WEIGH die zehn jüngsten Wiegevorgänge automatisch und kann sie aufsummieren.

Effizienzgewinn durch Rückölverwertung

Bei der TEC-Baureihe kann die Rückölverwertung zur Effizienzsteigerung manuell ein- oder abgeschaltet werden: Bei der Rückölverwertung, gelangt das zurückfließende Öl von der Kolbenstangenseite nicht zum Tank, sondern wird über das Lasthalteventil in die Druckleitung umgeleitet. Durch den Anstieg des Ölflusses wird die Ausschubgeschwindigkeit deutlich erhöht. Die spezielle Bauweise der Zylinder erhöht die Geschwindigkeit zusätzlich. Erfordert eine Aufgabe hingegen mehr Leistung statt erhöhter Geschwindigkeit, kann der Kranfahrer die Rückölverwertung abschalten.

Alle technischen Infos auf einen Blick

Die neuen TEC-Krane PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7 sind vielseitig einsetzbar. Dank zahlreicher serienmäßiger und optionaler Features können ihre Eigenschaften je nach Einsatzgebiet erweitert werden.

Quelle: PALFINGER AG