Filter
Zurück
das Micro-Hybrid-System Gehe zu Fotos
das Micro-Hybrid-System

Kubota BUEE mit Micro-Hybrid-System auf der bauma 2019

Die Kubota BUEE (Business Unit Engine Europe) kommt mit Innovationen auf die Bauma 2019 in München und wird dort einen Prototyp ihres neuen Micro-Hybrid- Systems präsentieren. Dieses ist Teil des größten und umfassendsten Motoren- programms, das Kubota je auf einer großen Baumaschinen-Messe gezeigt hat.

Anzeige

Kubota geht davon aus, dass die Maschinenhersteller immer weniger auf eine einzelne Energiequelle bauen werden und die Motoren selbst in Bezug auf Kraftstoffeffizienz, Leistungsdichte und Anpassungsfähigkeit stetig weiterentwickelt werden müssen. Infolgedessen ist Kubota überzeugt, dass das Micro-Hybrid-System den Maschinenherstellern größere Möglichkeiten bieten wird, die Fortschritte hinsichtlich Flexibilität beim Anwendungs-Design, Optimierung der Anwendung sowie Effizienzsteigerung, die sich aus dem "Downsizing" ergeben, zu nutzen und gleichzeitig die Gesamtleistung und Produktivität der Maschine zu erhalten.

Das Micro-Hybrid-System "Power Assist" wurde hauptsächlich für Anwendungen entwickelt, die ein promptes Ansprechverhalten des Motors bei kurzzeitigen Spitzenlasten innerhalb des typischen Maschinen-Arbeitszyklus erfordern. Es unterstützt den Motor durch einen zusätzlichen elektrischen Power-Boost von bis zu 10 kW*. Das nahezu sofort verfügbare Drehmoment bietet eine Effizienzsteigerung im entscheidenden Zeitpunkt, während eine Energierückgewinnung und ein Aufladen des Akku-Packs stattfinden, wenn der Power-Boost nicht benötigt wird.

Dies bedeutet beispielsweise, dass ein mit dem Kubota Micro-Hybrid-System ausgestatteter 3-Zylinder-Motor eine ähnliche Leistung wie ein herkömmlicher 4-Zylinder-Motor erreichen und eine Überkompensation durch den Einbau eines Motors mit größerem Hubraum vermieden werden kann. Im Zusammenspiel mit dem Motor ermöglicht das Micro-Hybrid-System eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie niedrigere Betriebskosten bei gleichzeitiger Steigerung der Arbeitseffizienz und Wertschöpfung.

Das Kubota Micro-Hybrid-System ist mit vielen der im Markt anerkannten Diesel-, Benzin-, LPG- und Erdgasmotoren von Kubota in allen Leistungsklassen kompatibel. Es wird technisch elegant in die bestehende Motorkonstruktion und Steuerung eingebunden – ohne Einschränkungen der herkömmlichen Optionen zur Kraftübertragung. Die bekannt kompakten Abmessungen der Kubota Motoren bleiben nach Integration des Micro-Hybrid-Systems unverändert. In der Kombination mit der Downsizing-Strategie ergeben sich hier neue Möglichkeiten der konstruktiven Auslegung neuer Maschinen wie auch bestehender Maschinenkonzepte.

Anzeige

„Wir sind davon überzeugt, dass wir unseren Kunden eine bewährte Antriebslösung anbieten können und dass es in Zukunft nicht nur eine einzige Energiequelle geben wird", so Daniel Grant, Marketing Manager der Kubota Business Unit Engine Europe. „Es ist davon auszugehen, dass der Trend zum Downsizing zunehmen wird, da der Markt Aspekte wie höhere Kraftstoffeffizienz, Produktlebensdauer sowie Total Cost of Ownership immer stärker fokussiert. Ein Micro-Hybrid-System, das eine Leistungsunterstützung bei kurzzeitigen hohen Leistungsspitzen ermöglicht, ist eine technologische Innovation, die einen echten Unterschied in Bezug auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden bietet."

Das Micro-Hybrid-System von Kubota, das auf der letzten Intermat in Paris zunächst als Konzept vorgestellt wurde, kann nun in Verbindung mit dem entsprechenden Motor als Paketlösung in zukünftige Anwendungen eingebaut werden.

*(Vergleich des Kubota Motors V2403-CR-T mit dem D1803-CR-T; je nach Motor, Maschinenspezifikation und Anwendung können sich Abweichungen ergeben)

Quelle: Kubota Holdings Europe B.V.

Sponsoren