Filter
Zurück

Liebherr MK 140 errichtet Schutz für Kathedrale

Der Liebherr-Mobilbaukran MK 140 konnte dicht an die Kirche gestellt werden und machte so die Hubarbeiten in der historischen Altstadt möglich.
Liebherr Europa
Gehe zu Fotos
Der Liebherr-Mobilbaukran MK 140 konnte dicht an die Kirche gestellt werden und machte so die Hubarbeiten in der historischen Altstadt möglich.

Bildquelle: Liebherr-Werk Biberach GmbH

Wenig Platz für Arbeiten an einem historischen Gebäude: In der westfranzösischen Stadt Angers hat die Kathedrale Saint-Maurice einen Schutz für das Dach des Kirchenschiffs bekommen. Bewährter Partner bei den Hebeaktionen war ein Liebherr-Mobilbaukran MK 140.

Um das Jahr 1250 wurden die Bauarbeiten an der Kathedrale im gotischen Stil beendet. Im Jahr 2024 stehen umfangreiche Renovierungsarbeiten am Dach der Kirche an, die im Oktober 2023 begonnen wurden und voraussichtlich 14 Monate dauern werden. Das circa 30 Meter hohe Dach wurde dazu mit einem schirmartigen Schutz versehen. Die zehn Elemente wurden mit einem Mobilbaukran MK 140 auf die erforderliche Höhe gehoben, der trotz beengter Platzverhältnisse im historischen Stadtzentrum einen Platz neben der Kirche gefunden hat. Die Hebearbeiten wurden von der französischen Firma Adekma im Auftrag von Entrepose durchgeführt.

Insgesamt zehn Elemente bilden den Schutzschirm für das Dach der Kathedrale.<br>BILDQUELLE: Liebherr-Werk Biberach GmbH

Gesamte Dachfläche von einem Standort aus erreichbar

Die eingesetzten Elemente sind jeweils 25 Meter lang, bis zu drei Meter breit und bis zu zwei Tonnen schwer. Sie wurden in luftiger Höhe nach dem Hub zu dem Schutz des Kirchendachs zusammengesetzt. Das Kirchenschiff ist 48 Meter lang und 16,4 Meter breit.

Jedes Element ist 25 Meter lang und bis zu zwei Tonnen schwer.<br>BILDQUELLE: Liebherr-Werk Biberach GmbH

Der Mobilbaukran arbeitete mit einer maximalen Auslegerlänge von 42,5 Metern, einer Hakenhöhe von bis zu 30 Metern und einer Steilstellung von 30° und 45°. Über die gesamte Lastkurve wurde annähernd die maximale Tragfähigkeit erreicht. Für den Mobilbaukran war es dank seiner Wendigkeit, Kompaktheit und der Länge des Auslegers möglich, die gesamte Dachfläche von einem Standort aus abzudecken und dabei nahe am Gebäude zu stehen. Die Steilstellungen des Auslegers sorgten für die passende Arbeitshöhe bei gleichzeitiger Gewährleistung der benötigten Tragfähigkeit. Durch die verstellbare Fahrerkabine hatte der Kranführer eine optimale Sicht auf den Entladebereich und das Dach der Kathedrale.

Die Bauarbeiten sollen 14 Monate dauern.<br>BILDQUELLE: Liebherr-Werk Biberach GmbH

Die Kathedrale Saint-Maurice beeindruckt ihre Besucher mit einem über 24 Meter hohen Kuppelgewölbe und Glasfenstern aus dem 12., 13. und 15. Jahrhundert. Das Bauwerk ist in der Liste der erhaltenen historischen Denkmäler Frankreichs aufgeführt.

Quelle: Liebherr-Werk Biberach GmbH

Liebherr MK 140 auf LECTURA Specs