Filter
Zurück

LTM 1450-8.1 von Advanced Cranes demontiert Wehr in Victoria

Der LTM 1450-8.1 von Advanced Cranes demontierte das 60 Jahre alte Maffra Wehr am Macalister River in Victoria.
Liebherr Europa
Gehe zu Fotos
Der LTM 1450-8.1 von Advanced Cranes demontierte das 60 Jahre alte Maffra Wehr am Macalister River in Victoria.

Bildquelle: Liebherr-Werk Ehingen GmbH

  • Liebherr LTM 1450-8.1 von Advanced Cranes demontiert Maffra Wehr im australischen Victoria

  • Der 8-Achser von Advanced Cranes war der erste Kran dieses Typs in Australien

Die begrenzte Stellfläche für einen Kran machte diesen Job zur Herausforderung: Ein LTM 1450- 8.1 des australischen Kranbetreibers Advances Cranes and Rigging demontierte ein Wehr in Maffra. Die vorhandenen Hebevorrichtungen an dem 60 Jahre alten Bauwerk sowie die Betonbrücke wurden erneuert. Das Wehr befindet sich am Macalister River, etwa 200 Kilometer östlich von Melbourne.

Unser LTM 1450-8.1 war der erste Kran dieses Typs, der nach Australien geliefert wurde“, erzählt Adam Tuddenham, Geschäftsführer von Advances Cranes and Rigging. Der 8-Achser verstärkt seit 2020 den Fuhrpark von Advanced Cranes. „Bis heute ist er der einzige Kran dieses Typs im Bundesstaat Victoria und leistet uns zuverlässig wertvolle Dienste.“ Den 450-Tonner von Liebherr kann man als großen Schnelleinsatzkran bezeichnen, da er eine besonders hohe Mobilität mit kurzen Rüstzeiten auf der Baustelle vereint. Gleichzeitig bringt er mit seinem langen und starken Teleskopausleger eine enorme Leistungsfähigkeit mit.

Sicher angeschlagen: An den 30 Tonnen schweren Teilen der Stahl-Beton-Brücke sind vor dem Hub Kernbohrungen  durchgeführt werden, um Anschlagketten durchzuführen. <br> Bildquelle: Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Eingeschränkte Stellfläche für den Großkran

Bei dem Job in Maffra sorgte die begrenzte Fläche für den Kranstandplatz und die Rüstarbeiten für Tüftelei beim Einsatzteam: Der LTM 1450-8.1 musste so positioniert werden, dass er den Hubvorgang über die Seite absolvieren konnte, um innerhalb des erforderlichen Arbeitsradius zu sein. Der steile Abhang, unebenes Gelände sowie ein unterirdischer Wassertunnel erschwerten die Stellplatzsuche. Mit dem Einsatz zusätzlicher Kranmatten konnte das Team von Advanced Cranes den LTM 1450-8.1 schließlich ausreichend nivellieren.

Für den Einsatz rüstete Advanced Cranes den LTM 1450-8.1 mit einer 28 Meter langen wippbaren Gitterspitze und dem Gesamtballast von 134 Tonnen aus. Eine Besonderheit an dem Liebherr-Kran ist der VarioBallast®: Der Ballastradius kann mit einem einfachen hydraulischen Schwenkmechanismus stufenlos verändert werden. Bei maximalen Radius ist auch die Traglast maximal, bei beengten Einsatzbedingungen kann der Radius verringert werden.

Beengte Platzverhältnisse, Geländeneigung und ein unterirdischer Wassertunnel erschwerten die Stellplatzsuche für den  LTM 1450-8.1 des australischen Kranbetreibers Advanced Cranes and Rigging. <br> Bildquelle: Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Vor dem Kraneinsatz waren an der 60 Jahre alte Brücke zwei Kernbohrungen durchgeführt worden. Hierdurch konnten die Anschlagketten geführt und mit einer 9 Meter langen Spreizstange verbunden werden. Schließlich absolvierte das Team von Advanced Cranes mit ihrem LTM 1450-8.1 die erforderlichen Hubaufgaben problemlos. Sie demontierten die vorhandenen Torhebevorrichtungen des Wehrs sowie die Stahl-Beton-Brücke. Die schwerste Last für den 8-Achser betrug dabei 32 Tonnen zuzüglich 4 Tonnen für Haken und Anschlagmittel bei 34 Metern Ausladung und einer maximalen Hakenhöhe von 20 Metern.

Quelle: Liebherr-Werk Ehingen GmbH