Filter
Zurück
Von klein bis groß große Typenvielfalt bei Mammut Gehe zu Fotos
Von klein bis groß große Typenvielfalt bei Mammut

MAMMUT bringt neue Generation der Silozange „SILOCUT“

Das Familienunternehmen MAMMUT aus Gurten in Oberösterreich, das seit 60 Jahren landwirtschaftliche Geräte produziert, hat sich in den letzten Jahren zu einem Experten für Futterbergung,-bringung und -aufbereitung entwickelt.

Anzeige

MAMMUT beweist sich ebenso als Entnahme-Spezialist und hat in Zusammenarbeit mit Landwirten und Futterexperten eine neue, innovative Silozange entwickelt. Dabei setzt das Unternehmen neue Maßstäbe in Sachen Leichtzügigkeit, Flexibilität und Langlebigkeit. Bei der optimalen Futterkonservierung wird nicht nur auf das Einsilieren besonderes Augenmerk gelegt, sondern auch die richtige Siloentnahme gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Mit Leichtzügigkeit zum perfekten Schnitt

Mit vorhandenen, oft unpassenden Werkzeugen passieren viele Fehler bei der Siloentnahme. Der Block wird nicht sauber geschnitten, sondern herausgerissen. So kann Luft an der Schnittfläche eintreten und aerobe Lebewesen, Schimmelpilze und lichtbedürftige Bakterien gewinnen die Oberhand. Die Folgen sind Zersetzung des Futters, Qualitätseinbußen und schließlich Futterverluste. Die neue Generation der Silozange „SILOCUT“ schafft durch ihre Leichtzügigkeit und durch den speziellen Schneidradius einen sauberen, exakten Schnitt. Die neue Technik schont so nicht nur Zange und Trägerfahrzeug, sondern auch den Silostock und vermeidet den Lufteintritt durch eine perfekte Schnittkante. Optimal gewählte Drehpunkte schaffen diesen „idealen“ Schneidradius, zusammen mit der geschweißten Schneide wird der Schnitt dann leichtzügig. So wird eine feste und saubere Anschnittfläche geschaffen. Schimmel- und Hefebildung bzw. Fehlgärungen und Verunreinigungen an der Schnittfläche, sowie Futterverluste werden effektiv vermieden und die Futterqualität bleibt erhalten.

Geschäftsführer Reinhold Frauscher mit der „Silocut“ Silozange

Höchste Stabilität und geringes Eigengewicht sind kein Widerspruch mehr

Die raffinierte Kastenbauweise des Schneidkorbes bringt höchste Stabilität bei geringem Eigengewicht. Das niedrigere Gewicht kann vor allem durch eine erstklassige Materialqualität bei geringerer Wandstärke realisiert werden. Ein Torsionsrohr als Verstärkung garantiert zusätzliche Stabilität und absolute Verzugsfreiheit – dadurch verzichtet MAMMUT sogar auf ein Mengenteilerventil. Sowohl der Tragrahmen als auch die Zinkenbüchsen sind pulverbeschichtet und sorgen so für höchste Langlebigkeit. Aber auch der großdimensionierte Bolzendurchmesser und eine Verschleißkunststoffplatte beim Hauptlager sichern eine lange Lebensdauer der Silozange.

Flexibilität für mehr Komfort

Verschiedene Anbauvarianten für Traktor, Rad- und Teleskoplader sowie eine große Zubehörpalette bringen hohe Flexibilität. Dies bedeutet zugleich mehr Komfort, da kein zeitaufwendiges Anpassen der Silozange an das individuelle Trägerfahrzeug mehr nötig ist. Das Modellangebot reicht von 0,47 m³ bis 2,6 m³ Fassungsvermögen bzw. von 0,9 m bis 2,4 m Arbeitsbreite. Zudem kann man zwischen zahlreichen Optionen wie Bodenblech oder Abschieber für Gras- und, Maissilagekombinationen wählen und diese auch mit verschiedenen Steuerelementen oder ganz bequem per Folgeschaltventil ansteuern.

Über das Unternehmen

Anzeige

Als mittelständisches Unternehmen hat sich MAMMUT ursprünglich mit der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Frontladern einen Namen gemacht. Heute produziert das Unternehmen mit 26 Mitarbeitern neben Betonmischern und Frontladern in erster Linie Technik für die Futterbringung- und Entnahme. Auch im Bereich Totalmischrationen bietet MAMMUT innovative Aufbereitungstechniken an und unterstreicht hier somit seine Kernkompetenz im Thema Fütterung. Man hat sich mit dem Angebot vor allem auf Betriebsgrößen konzentriert, die für standardisierte Großtechnik im Fütterungsbereich kein ideales Einsatzgebiet darstellen. Es werden dabei nicht nur kundengerechte Standardsysteme, sondern auch Sonderlösungen geboten.

Quelle: MAMMUT Maschinenbau Ges.m.b.H

Sponsoren