Filter
Zurück
Manitowoc präsentiert neuen Potain-Hup-Kran auf der bauma 2016 Gehe zu Fotos
Manitowoc präsentiert neuen Potain-Hup-Kran auf der bauma 2016

Manitowoc präsentiert neuen Potain-Hup-Kran auf der bauma 2016

Auf der bauma 2016 zeigt Manitowoc Cranes einen bahnbrechenden Selbstmontagekran, den ersten aus der neuen Hup-Reihe von Potain. Mit seinen einzigartigen und innovativen Konstruktionsmerkmalen ist der wegweisende Potain Hup 32-27 das erste Modell dieser exklusiven Serie. Er ist das Ergebnis erheblicher Investitionen in Zeit und Ressourcen, wozu auch eine umfangreiche Forschungs- und Erprobungsphase gehört, die zur Entwicklung dieses fortgeschrittenen Modells führte, das vier vorhandene Potain-Igo-Krane ersetzen wird.

Anzeige

Der Hup-Kran punktet mit einer ausgezeichneten Hubleistung in großen Hakenhöhen, was die Produktivität für seine Besitzer steigert. Wie andere Potain-Selbstmontagekrane ist auch der neue Hup 32-27 bestens für den Einsatz auf beengten Baustellen geeignet. Gerade bei derartigen Projekten wird der neue Kran eine bisher noch nie erreichte Leistung bieten. Er besteht aus einem zweiteiligen Mast mit einem integrierten dritten teleskopierbaren  Innenmastes, das in der oberen Masthälfte enthalten ist. Diese Konstruktion ermöglicht ein teleskopartiges Ausfahren des Innenmastes, womit die Hakenhöhe des Krans auf 27 m vergrößert wird.

Bei einer Konfiguration in der „unteren Position“ beträgt die Hakenhöhe 21 m. Diese Position erfordert ein geringfügiges Ausfahren des Innenmastes, der beim Aufbau des Auslegers leicht teleskopiert wird. Durch den teleskopierbaren Innenmast wird ein schnelleres und einfacheres Umrüsten des Kranes möglich.

Die Vielseitigkeit des Krans wird durch die Verstellbarkeit des Auslegers auf drei Positionen – 10 °, 20 ° und 30 ° – über der Horizontalen noch weiter verstärkt. Die dann vom Kran erreichbare maximale Hakenhöhe, bei einer 30° Steilstellung liegt bei eindrucksvollen 40 m.

Bei horizontaler Auslegerstellung  sind mit 11 m, 23 m oder (maximal) 32 m weitere Auslegerlängen möglich. Das Verkürzen oder Verlängern des Auslegers geht schnell und direkt vonstatten. Beim Arbeiten mit einem kürzeren Ausleger bietet der Hup 32-27 eine höhere Hubleistung, während der vollständig ausgefahrene Ausleger eine größere Reichweite ermöglicht.

Manitowoc präsentiert neuen Potain-Hup-Kran auf der bauma 2016

Die neue Funkfernsteuerung von Manitowoc bewirkt eine Maximierung der Effizienz des Kranführers. Mit einem großen Farbbildschirm und einer einfachen Menüführung per Jog-Dial bietet sie eine optimierte Ergonomie. Darüber hinaus blendet die Fernsteuerung während der Kranaufmontage, dank der neuen Smart Set Up-Software auf dem Bildschirm spezielle, vereinfachte, schrittweise Anweisungen ein. Die Fernsteuerung bietet drei Fahrprofile an, so dass der Kranführer die Arbeitsgeschwindigkeit des Kranes den jeweiligen Einsatzbedingungen anpassen kann. Das Hubwerk umfasst Potains bewährte HPL-Technologie, die beispiellose Geschwindigkeiten erzeugt. Eine integrierte Diagnoseeinrichtung erleichtert die Fehlersuche; darüber hinaus sind Wartungs-Warnanzeigen für den Laufkatz, -Hub- und Schwenkantrieb sowie für den Schmiermittelverbrauch vorgesehen.

„Wir freuen uns außerordentlich, auf der bauma 2016 die nächste Generation von Potain-Selbstmontagekranen präsentieren zu können, mit Leistungsmerkmalen, die neue Maßstäbe für Spitzenleistung im Selbstmontagekran-Segment setzen“, so Jean-Pierre Zaffiro, globaler Produktmanager für Potain-Selbstmontagekrane bei Manitowoc. „Wir haben unseren Kunden Bedienung und Transport des Krans leichter gemacht und darüber hinaus neue Komponenten eingebaut, die den Benutzern eine noch leistungsfähigere Maschine zur Verfügung stellen. Am wichtigsten aber ist, dass diese neuen Hup-Krane mit einer größeren Vielseitigkeit als je zuvor aufwarten. Weil wir jeden Kran mit so viel Kraft und Flexibilität ausgestattet haben, kann sein Besitzer mit einer einzigen Maschine ein deutlich breiteres Projektspektrum in Angriff nehmen. All das wird eine dramatische Steigerung des Auslastungsgrades zur Folge haben.“

Der Hup 32-27 verfügt über eine maximale Tragfähigkeit von 4 t; an der Auslegerspitze ( bei 32 m) kann er eine Last von 1 t heben. Da die Wendigkeit am Einsatzort ein zentraler Aspekt bei der neuen Kranserie war, besitzt der Hup 32-27 einen Drehradius von nur 2,25 m, so dass er näher an Gebäuden positioniert werden kann. Für den Kran sind zwei verschiedene große Abstützflächen (4 m x 4 m oder 3,5 m x 4,42 m) möglich, während seine innovative und dynamische Entfaltungssilhouette einen Aufbau selbst unter den beengtesten Platzverhältnissen gestattet. Darüber hinaus ermöglicht ein neues verstellbares Abstützsystem die Aufstellung am Boden bis zu einer Geländeneigung von 8% bzw. über Höhenunterschiede von bis zu 25 cm.

Weil der Hup 32-27 über eine permanente Vierfachseilscherung verfügt, erreicht er seine optimale Hubleistung, sobald er am Einsatzort konfiguriert wird. Wie der Betrieb des Kranes wurde auch der Transport optimiert: In der Transportkonfiguration ist der Hup 32-27 4 m hoch und 12 m lang, so dass er für den schnellen und kostengünstigen Versand ins Ausland in einen einzigen Container verladen werden kann. Der Kran wird mit dreiphasigen 480-V-Stromversorgung versorgt.

Anzeige

„Wer den Hup 32-27 erwirbt, erhält tatsächlich vier Krane in einem, und das erste Feedback unserer Kunden war außerordentlich positiv“, so Zaffiro weiter. „Wir haben diese Krane über ein Jahr lang getestet, um sie auf die Praxis vorzubereiten, und wir sind zuversichtlich, dass diese neue Kranreihe tatsächlich die Avantgarde der Selbstmontagekran-Technologie repräsentiert.“

Der Hup 40-30 wird nach der Vorstellung des Hup 32-27 auf der bauma 2016 der zweite Kran dieser Serie sein. Das Unternehmen wird diesen Kran Ende 2016 offiziell auf den Markt bringen, und die ersten Lieferungen des Hup 32-27 sind für den weiteren Jahresverlauf vorgesehen. 

Sponsoren