Filter
Zurück
MF 3700 AL während ausgiebiger Tests im Frühling 2019 Gehe zu Fotos
MF 3700 AL während ausgiebiger Tests im Frühling 2019

Massey Ferguson bringt mit der MF 3700 AL “ALPINE” Serie drei neue Kompakttraktoren-Modelle

Massey Ferguson erweitert seine beliebte Baureihe MF 3700 um drei zusätzliche Modelle und baut damit sein Angebot an höher spezifizierten Universaltraktoren im unteren Leistungssegment aus. Die zu Beginn 2018 eingeführte Baureihe richtete sich bislang an Winzer, Obstbauern sowie allgemein Betriebe mit Spezialanforderungen und bot bis dato bereits 76 verschiedene Modellvarianten mit vielfältigsten Individualisierungsmöglichkeiten.

Anzeige

 Mit einer Wahl von 75 PS, 85 PS oder 95 PS sind diese neuen kompakten Modelle nun speziell darauf ausgelegt, Effizienz und Komfort mit einer hohen Spezifikation für diejenigen zu kombinieren, die Standardarbeiten in Hanglagen bewerkstelligen oder schlichtweg einen sehr gut ausgestatteten Standardtraktor unter 100 PS suchen. Hierdurch wird praktisch eine Alternative für diejenigen geboten, für die ein MF 4700 GLOBAL SERIES (75-95 PS) zu einfach ausgestattet jedoch ein MF 5700 S (95-130 PS) zu groß ist.

"Diese neuen Traktoren sind ein weiterer wichtiger Schritt in der kontinuierlichen Vollsortimentstrategie von Massey Ferguson", sagt Francesco Quaranta, Vice President Sales, Marketing & Product Management Massey Ferguson EME. "Unsere Konzentration auf den Unter-130-PS-Sektor kam mit der Einführung der 75-PS bis 130-PS-Global-Serie im Jahr 2014 in den Fokus und erhielt mit der Einführung der Baureihe MF 3700 einen weiteren großen Schub. Heute, mit der Markteinführung der ALPINE-Traktoren „MF 3700 ALPINE“, erweitern wir die Auswahl in diesem Bereich weiter, um für jede Anwendung das richtige Produkt anbieten zu können. Somit stellen wir sicher,  dass die Bedürfnisse unserer Kunden im Mittelpunkt unseres Handelns stehen."

Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit einer breiten Standard- Kabine mit ebenen Kabinenboden oder mit einer besonders niedrigen Kabine erhältlich, welche die Gesamthöhe dann auf unter 2,44 m reduzieren kann. In Verbindung mit der hervorragenden Wendigkeit bieten sie erstklassigen Arbeitskomfort bei niedrigen Einfahrten und auf traditionellen Höfen. Die leistungsstarken, robusten Traktoren sind auf einem längeren und breiten Chassis aufgebaut. Ausgestattet mit serienmäßig hoher Spezifikation gibt es darüber hinaus eine Vielzahl an Optionen, mit denen der Eigentümer seinen Traktor konfigurieren und optimal an seine spezifischen Bedürfnisse anpassen kann. Mit ihren kompakten Abmessungen, ihrer breiten, komfortablen Kabine und ihrer hohen standardmäßigen Ausstattung sind die Traktoren MF 3700 AL ideal für Frontladerarbeiten und alle Einsätze rund um vielbeschäftigte Milch- und Viehbetriebe.MF 3700 AL

MF 3700 AL “ALPINE” Series

Modell

MF 3707 AL

MF 3708 AL

MF 3709 AL

Leistung

75 PS

85 PS

95 PS

Max. Drehmoment

320 Nm

365 Nm

395 Nm

Getriebe

24F/12R PowerShuttle und Speedshift

Höhe – Standardkabine

2.53 m auf 420/85 R30 Reifen

Höhe – Niedrigkabine

2.44 m auf 420/85 R30 Reifen

Hydraulikpumpe

95 l/min


Ein neues Fahrwerk mit Spurweiten von 1.150 mm bis 1.908 mm bei einem 2.156 mm langen Radstand ermöglicht die Montage von 30 Zoll Reifen und bietet somit ausgezeichnete Seitenstabilität. Die gute Traktion kombiniert mit der hervorragenden Leistung macht diese Traktoren zu wahren Bergsteigern, die schwieriges Gelände, Hügel und Hänge mühelos bewältigen können, weshalb sie MF auch ALPINE nennt. Mit 1,4 m Breite ist die neue komfortable Kabine 20 cm breiter als die der bestehenden MF 3700 SF-Modelle und in zwei Varianten erhältlich. Ausgestattet mit dem ebenen Boden beträgt die Kabinenhöhe 2,53 m auf 16,9 R30 Reifen. Die Wahl der Niedrigversion reduziert diese auf 2,44 m bei gleicher Reifenwahl. Im Inneren befindet sich ein höchstkomfortabler und moderner Arbeitsplatz mit einem luftgefederten Sitz. Zu den vielen Optionen gehören Klimaanlage, Radio mit USB-Anschluss, DAB/Bluetooth-Funk und elektrische Spiegelheizung und -einstellung.

Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit dem branchenführenden 24/12 PowerShuttle-Getriebe von Massey Ferguson ausgestattet, das mit SpeedShift - einer zweistufigen Lastschaltung - ausgestattet ist. Dies ermöglicht eine einfache Bedienung von acht "kupplungslosen" Schaltvorgängen in jedem der drei Bereiche über Tasten am Schalthebel. Eine umfassende Getriebe- und Hydrauliksteuerung wird darüber hinaus durch den einzigartigen Multifunktionsjoystick geboten, welcher der Serie MF 3700 maßgeblich zum Innovationspreis 2018 auf der Fieragricola in Italien verhalf: Kupplung, Wende- und Lastschaltung, Steuerventile und Zusatzfunktionen werden darüber auf einfachste Weise betätigt. Auf der rechten Konsole bequem montiert, bedient man so das Fronthubwerk, die Steuerventile und führt die Getriebefunktionen einschließlich Fahrtrichtungswechsel, Powershift-Schritte und Zusatzfunktionen  aus.

Die Leistung kommt bei allen Modellen von einem unkomplizierten 3,4-Liter-Vierzylinder-Motor, der ohne Zusatz von AdBlue auskommt und die Betriebskosten durch seine 600-Stunden-Wartungsintervalle weiter reduziert. Er leistet 75 PS im MF 3707 AL, 85 PS im MF 3708 AL und 95 PS im MF 3709 AL, mit entsprechenden maximalen Drehmomenten von 320 Nm, 365 Nm und 395 Nm.

Anzeige

Mit seinem robusten Fahrwerk und dem 3000 kg stemmenden, elektronisch betriebenen Heckhubwerk wird die Baureihe MF 3700 AL zu starken Leistungsträgern auf Feld, Straße und Hof. Eine 540/540E Zapfwelle ist Standard, während eine Reihe von Optionen sie für den Antrieb einer großen Bandbreite an Geräten empfehlen, einschließlich solcher, die eine Wegezapfwelle erfordern.

Mit einem maximalen Durchfluss von 95 l/min steht ausreichend Hydraulikleistung zur Verfügung, die den modernsten Geräten gerecht wird. Zwei elektrohydraulische Steuerventile sind Standard, während es eine Option für bis zu vier gibt, einschließlich Front- und Zwischenachsanbau.

Quelle: AGCO Deutschland GmbH

Sponsoren