Filter
Zurück
Messe Ecomondo 2015 Gehe zu Fotos
Messe Ecomondo 2015

Messe Ecomondo 2015

Italiens größte Plattform der Green Economy fand in diesem Jahr vom 03.-06. November 2015 auf dem Messegelände in Rimini statt und widmete sich als Leitmesse des Mittelmeerraums den europäischen und internationalen „grünen“ Strategien und den ökologisch-nachhaltigen Innovationen der Branche.

Die 19. Ausgabe der Ecomondo ging am Freitag mit großem Erfolg zu Ende: 103.514 Fachbesucher (+1,68% im Vergleich zu 2014) kamen in der vergangenen Woche nach Rimini, um die neuesten Trends und Entwicklungen der Green Economy in Europa, und besonders in Italien und dem Mittelmeerraum zu verfolgen. 1.200 Unternehmen stellten in den 16 Messehallen ihre Technologien und Dienstleistungen vor, darunter auch 25 Firmen aus Deutschland, 5 aus Österreich und 8 aus der Schweiz (2014: 41 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum).

Neben dem europäischen Gemeinschaftsstand, organisiert von PIA GmbH (Prüfinstitut für Abwassertechnik), war auch die IHK Leipzig mit einem Gemeinschaftsstand im Bereich Entsorgung und Sanierung sowie ein von Swissenviro GmbH organisierter Schweizer Gemeinschafsstand zum Thema Recycling, Verbrennungsanlagen, Entsorgungssysteme und Waste to Energy bei der diesjährigen Ausgabe vertreten. Um den Ausstellern der Ecomondo auch internationales Fachpublikum zu garantieren, hatte die Messe Rimini zudem über 500 Facheinkäufer aus der ganzen Welt eingeladen. Die Zusammenarbeit mit dem italienischen Ministerium für Umwelt brachte allein eine Gruppe von 120 Facheinkäufern aus dem Iran und China zur Messe. Doch damit nicht genug- Dank der Kooperation mit ICE (Italian Trade Agency) besuchten auch Delegationen aus Algerien, Katar, den Arabischen Emiraten, Kasachstan, Südafrika und Malaysia die diesjährige Ausgabe der Ecomondo.

Eröffnet wurde die Messe durch den italienischen Umweltminister Gian Luca Galletti und dem Präsidenten der Region Emilia-Romagna sowie dem Vorsitzenden der Provinz von Rimini Andrea Gnassi. Galletti betonte in seiner Rede vor allem die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit zwischen Umwelt und Wirtschaft für die zukünftigen Entwicklungen.

Anzeige

Außerdem konnten sich mehr 500 Journalisten bei den 200 Informationsveranstaltungen und Workshops der Ecomondo und Key Energy über neue Ideen und Technologien aller Ausstellungsbereiche informieren.

2015 – FIMAI-ECOMONDO Brasil

Ihre Fortsetzung findet die größte Plattform der Green Economy vom 11.-13. November in São Paulo mit FIMAI-ECOMONDO Brasil. Die 500 Aussteller informieren dort etwa 15.000 Fachbesucher über neue Umwelttechnologien, Energieeffizienz, Recycling und Umweltrecht.

Weitere Informationen zur ECOMONDO erhalten Sie unter en.ecomondo.com und von der offiziellen Vertretung der Messe Rimini für Deutschland, Schweiz und Österreich, der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. (www.itkam.org).

Sponsoren