Filter
Zurück
KUHN MAXIMA 3 Gehe zu Fotos
KUHN MAXIMA 3

Mit der MAXIMA 3 e in jeder Reihe optimal dosieren!

Das neue Säelement KUHN MAXIMA 3 mit elektrischem Antrieb hat zahlreiche Landwirte durch seine Präzision und einfache Handhabung überzeugt. Für die MAXIMA 3 gibt es jetzt eine neue Software, mit der die Ausbringmenge über eine Steuerkarte für jede Reihe regulierbar ist. So sparen Sie Saatgut ein und steigern Ihren Ertrag!

Über die Regulierung der Aussaatmenge wird auf Grundlage der im ISOBUS-Terminal geladenen Applikationskarten automatisch für jede Reihe die Anzahl der auszubringenden Körner festgelegt. Die Saatdichte verändert sich mit wechselnder Bodenbeschaffenheit.

Das neue Säelement KUHN MAXIMA 3 mit elektrischem Antrieb

Anzeige

Dank dieser Hochpräzisions-Technologie kann der Landwirt die Aussaat sowohl nach wirtschaftlichen als auch agronomischen Gesichtspunkten optimieren.

  • Wirtschaftliche Optimierung: Durch die Anpassung der Saatgutmenge an den Bodentyp können Bereiche mit hohem Ertragspotential durch eine höhere Aussaatmenge optimal ausgenutzt werden während in Bereichen mit niedrigem Ertragspotenzial die Aussaatmenge reduziert werden kann.

  • So wird der Ertrag auf der gesamten Fläche optimiert. In Kombination mit der automatischen Reihenabschaltung (Section Control) können durch die Regulierung der Saatdichte 2 bis 3% Saatgut eingespart werden.

  • Agronomische Optimierung: Die Anpassung der Saatdichte verringert den Wasserstress der Pflanzen und erleichtert ihnen den Nährstoffzugang.

Je nach Heterogenität der Böden kann die Regulierung der Saatdichte den Ertrag um 5 bis 8% steigern.

Die reihenspezifische Regulierung der Saatgutmenge ist denkbar einfach, da alle Einstellungen direkt am ISOBUS-Terminal in der Kabine vorgenommen werden. Die Änderung der Saatdichte erfolgt automatisch auf Basis der Daten der Applikationskarte.

MAXIMA 3 E für höhere Säpräzision und optimale Dosierung auf der gesamten Parzellenfläche.

Quelle: KUHN-HUARD S.A.S.