Filter
Zurück

Mit Elektroautos ins Guinness Buch der Weltrekorde

Daimler

Am 31. Mai 2014 steht Stuttgart im Zeichen eines besonderen Weltrekordversuchs. Das Ziel: die größte Elektroauto-Parade der Welt aufzustellen. Für einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde müssen mindestens 306 Fahrzeuge antreten. Daimler und die Landesagentur für Elektromobilität e-mobil BW unterstützen den Rekordversuch der Elektrorallye WAVE (World Advanced Vehicle Expedition).

Anzeige

Stuttgart – Die größte Elektro-Rallye WAVE mit Teilnehmern aus aller Welt startet am 31. Mai in Stuttgart. Sie führt quer durch Europa und endet am 8. Juni in der Schweiz. Zum Auftakt der Rallye haben die Veranstalter Großes im Sinn: Ein neuer Weltrekord soll aufgestellt werden. Damit dies gelingt, müssen die rein batterieelektrischen Fahrzeuge im Konvoi eine gemeinsame Strecke absolvieren - die Route führt über 3,5 Kilometer vom Mercedes-Benz Museum in Stuttgart-Untertürkheim zum Stuttgarter Volksfestgelände. Zu übertreffen ist der bestehende Rekord von 305 Fahrzeugen – aufgestellt 2013, ebenfalls im Rahmen der WAVE.

Ab 8:00 Uhr können die Fahrzeuge am Mercedes-Benz Museum in Position aufgestellt werden. Teilnehmer und Zuschauer haben dann die Chance, sich die verschiedenen E-Autos in Ruhe anzuschauen. Um 9:30 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache, um 10 Uhr fällt der Startschuss für die Rekordfahrt – als Erster auf die Strecke geht der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann in seiner Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL.

Die Beteiligung am Weltrekordversuch steht jedem offen. Ob Pkw, Motorrad, Roller, Bus oder Truck: Bei der Parade können alle zugelassenen Elektromobile, die ausschließlich rein elektrisch angetrieben werden, mitfahren. Teilnehmen kann man auch ohne eigenes Elektroauto: zum Beispiel mit einem der 500 smart aus der rein elektrischen car2go-Flotte in Stuttgart und Region. Für alle car2go-Kunden gibt es am Veranstaltungstag deshalb auch ein ganz besonderes Angebot: Wer mit einem Elektro-smart am Weltrekordversuch teilnimmt, bekommt die Zeit für die Anreise und die Dauer der Parade von car2go gutgeschrieben. Zusätzlich können sich alle Neukunden vor dem Mercedes-Benz Museum kostenlos für das Carsharing-Angebot registrieren.

Mit der Unterstützung des Rekordversuchs möchte Daimler der breiten Öffentlichkeit einmal mehr zeigen, dass lokal emissionsfreie Mobilität bereits auf der Straße ist – und vor allem eines macht: großen Fahrspaß! Der Stuttgarter Automobilhersteller beschreitet seit vielen Jahren den Weg zur Elektromobilität und engagiert sich auch in zahlreichen Projekten, um das Thema auf die öffentliche Agenda zu setzen.

Daimler macht sich darüber hinaus im Rahmen des Bundesforschungsprogramms „Schaufenster Elektromobilität“ für das lokal emissionsfreie Fahren stark. Im baden-württembergischen Schaufenster, dem „LivingLab BWe mobil“, das von der e-mobil BW GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH koordiniert wird, forschen insgesamt über 100 Projektpartner in unterschiedlichen Projekten an mehr als 900 E-Fahrzeugen. Daimler engagiert sich bei insgesamt zehn dieser Projekte. In zwei davon als Projektleiter: zum einen bei Elektromobile Testflotten – in dem Entwicklungsfahrzeuge der B-Klasse Electric Drive und der S-Klasse PLUG-IN HYBRID die Sichtbarkeit von E-Autos in der Öffentlichkeit erhöhen sollen und zum anderen bei charge@work, das „Elektromobilität am Arbeitsplatz“ sicherstellt. Dazu wurden an fünf Unternehmensstandorten im Raum Stuttgart über 170 Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert und der Belegschaft 260 Elektrofahrzeuge sowohl für geschäftliche als auch private Zwecke zur Verfügung gestellt. Das Projekt dient der Erforschung und Implementierung eines intelligenten Lademanagements.

Mit acht elektrisch angetriebenen Fahrzeugen besitzt Daimler ein reichhaltiges Portfolio an Elektrofahrzeugen: vom Zweisitzer über Kompakt-Pkw und Supersportwagen über Transporter und Busse bis hin zu leichten Lkw. In diesem Jahr bekommt die Flotte erneut Zuwachs: Die neue Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive zeigt eindrucksvoll, dass elektrisches Fahren keinen Verzicht auf die wesentlichen Attribute eines Mercedes-Benz bedeutet: Sicherheit, Komfort und – nicht zuletzt – überragender Fahrspaß.