Filter
Zurück
Mit Genie auf der Apex beginnt die Welt von morgen heute Gehe zu Fotos
Mit Genie auf der Apex beginnt die Welt von morgen heute

Mit Genie auf der Apex beginnt die Welt von morgen heute

Wegbereiter für die Zukunft mit den Schwerpunkten Produktivität, Rentabilität und Respekt für die Umwelt

Angesichts der Auswirkungen immer strengerer Technologie- und Emissionsvorschriften auf die Anschaffungskosten der Zugangstechnik ist die Investitionsrendite eines der drängendsten Themen für viele europäische Vermietunternehmen. Während viele Vermieter versuchen, die Mietpreise nach oben zu bewegen, um eine akzeptable Rendite zu erzielen, stellen andere fest, dass Auslastung häufig den Preis schlägt – jedoch für die meisten Modelle mit unbefriedigenden Ergebnissen. Auf der APEX 2017 wird Genie seine neueste Generation von Maschinen, Servicelösungen und Sicherheitszubehör präsentieren – auf den aktuellen und langfristigen Erfolg seiner Kunden zugeschnitten.

In den USA wurde der uralte Konflikt zwischen Auslastung und Mietpreis vor einigen Jahren gelöst, indem die Mietpreise pro Modell von unabhängigen Stellen in wöchentlichem Abstand bekannt gemacht wurden. Die European Rental Association (ERA) bemüht sich auch weiterhin um Prozesse, mit denen Unternehmen aus diesen Berechnungen Nutzen ziehen können, denn sowohl für große als auch für kleine Unternehmen ist es wichtig, ihre Investitionsrendite (ROI) und Gesamtbetriebskosten (TCO) präzise messen zu können. Die Unternehmen schätzen einhellig, dass die Faktoren TOC und ROI einen immensen Einfluss auf die Kaufentscheidungen von Flottenbesitzern und Maschinennutzern haben. Genauso weiß man bei Genie, dass ein Maschinenhersteller ebenfalls einen erheblichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis seiner Kunden aus dem Mietsektor hat.

Gestützt auf seine einzigartige, gut 50-jährige Tradition als Wegbereiter in der Höhenzugangstechnik, hat Genie immer wieder zuverlässige, wirtschaftliche Lösungen auf den Markt gebracht, die den Anforderungen seiner Kunden gerecht werden, ihnen eine hohe Wertschöpfung bieten und sie bei der Erschließung neuer Trends und Märkte unterstützen.

Auf der APEX 2017 im kommenden Mai wird Genie diesen Ansatz weiter ausbauen, unter anderem mit der europäischen Premiere der neuen Genie® Xtra Capacity Arbeitsbühnen SX-135 XC und Z™-45 XC. Außerdem wird das Unternehmen seine neue Generation der hybriden Genie Gelenkteleskoparbeitsbühnen Z™-60/37 FE bzw. rein elektrisch angetriebenen Z™-33/18 zeigen sowie die Bi-Energy-Scherenbühne GS™-3369 BE. Bei der ausgestellten Genie SX-135 XC™ handelt es sich um eine Teleskoparbeitsbühne mit wirklich beeindruckender seitlicher Reichweite von 27,43 m und die neue Genie Z-60/37 FE Gelenkteleskoparbeitsbühne ist voll-hybrid und überzeugt durch exzellente Geländegängigkeit.

Genie Z-60/37 FE

„Unsere Xtra Capacity-, Elektro- und Hybridmodelle wurde gezielt entwickelt, um Endnutzern zusätzliche Vorteile zu bieten, die Investitionsrendite unserer Kunden durch eine erweiterte Auslastung zu steigern sowie gleichzeitig ihre Gesamtkosten zu reduzieren. Wir sind überzeugt, dass diese Maschinen genau die Vorteile in sich vereinen, mit denen Kunden neue Herausforderungen angehen können und zuversichtlich in die Zukunft blicken können“, erklärt Adam Hailey, Director Product Management bei Terex AWP.

Zum Thema Sicherheit wird Genie mit dem Kontaktalarm und der Absturzsicherungsschiene aus dem neuen Lift Guard™ Zubehörprogramm seine nächste Generation im sekundären Bedienerschutz vorstellen. Was die Kundenbetreuung und Flottenwartung angeht, wird das Genie Service Solutions (GSS) Team ebenfalls vor Ort sein, um zu erläutern, wie das GSS-Angebot die Betriebskosten entscheidend senken und die Maschinenauslastung zugunsten einer erhöhten Investitionsrendite maximieren kann.

Aber das ist längst noch nicht alles: Passend zur steigenden Nachfrage nach wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Produkten in der Zugangstechnik werden die Besucher am Genie Stand als erste die wirklichen Vorteile kennenlernen, mit denen sie die neuesten Hybrid-, Elektro- und Bi-Energy-Modelle generell einfacher unterscheiden können.

Quelle: Terex Corporation

Genie Z 33/18 auf LECTURA Specs
Genie GS 3369 BE auf LECTURA Specs

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe