Filter
Zurück

Motrac Hydraulics übernimmt IMAV Hydraulik

Motrac Hydraulics, ein Tochterunternehmen der börsennotierten Royal Reesink N.V., hat heute offiziell bekannt gegeben, dass sie die Aktivitäten von dem deutschen Hersteller IMAV-Hydraulik GmbH übernommen haben. Die offiziellen Verträge wurden zwischenzeitlich unterzeichnet. IMAV-Hydraulik besitzt mehr als 38 Jahre Erfahrung in der Entwicklung kundenspezifisch gefertigter, hydraulischer Steuerblöcke für Originalhersteller und Systemintegratoren. Herr K. Huisman, Direktor Reesink Industries, erklärt: “Ziel ist, unseren Kunden eine noch breiter gefächerte Produktpalette anbieten zu können. Die Übernahme von IMAV-Hydraulik ist dafür ein gutes Beispiel.“ Die Steuerblöcke von IMAV-Hydraulik finden seit Jahrzehnten weltweit sehr unterschiedliche Anwendungen im mittleren Segment, vom Mobilsektor über die Stationärhydraulik bis hin zum Seeverkehrsgewerbe. Herr M. Vinkesteijn, Kaufmännischer Direktor von Motrac Hydraulics, kommentiert: "Mit der Übernahme von IMAV-Hydraulik im nordrhein-westfälischen Willich haben wir als Organisation es erreicht, unser umfangreiches Produkt-Sortiment weiter zu vervollständigen. Durch die Zusammenlegung der Kenntnisse und Technikkapazitäten von IMAV-Hydraulik und Motrac Hydraulics können wir nun, mit einem Team von gut 100 Mitarbeitern, noch stärker am Markt agieren." Der heutige Geschäftsführer von IMAV-Hydraulik, Herr N. Linssen, ergänzt: "Gemeinsam mit Motrac Hydraulics können wir jetzt unsere internationalen Wachstumspläne realisieren. Wir sehen unserer Zukunft daher auch sehr optimistisch entgegen." Beide Unternehmen verfügen über technisch hochwertige, innovative Produkte. Neben einer eigenen Produktionsstätte in Deutschland arbeitet IMAV-Hydraulik mit Partnern in China und den Vereinigten Staaten. Derzeit werden 80 % der Jahresproduktion für den deutschen Markt hergestellt und 20 % wird exportiert. Mit der jahrelangen Vertretung von Linde Pumpen, Bucher Ventilen, Völkel Steuersystemen und Eaton Produkten kann Motrac Hydraulics nun mit einer eigenen Produktion von Steuerblöcken in Willich seine Kundschaft bestmöglich bedienen. Ab dem heutigen Tag wird IMAV-Hydraulik seine Geschäftstätigkeiten unter dem Firmennamen 'Motrac Hydraulics GmbH' fortsetzen. Die Produkte der IMAV-Hydraulik werden, genauso wie es jetzt bereits der Fall ist, weiter unter dem Markennamen 'IMAV-Hydraulics' vertrieben. Die Übernahme von IMAV-Hydraulik schließt nahtlos an die langfristige Vision von Motrac Hydraulics an, sich zu einem tonangebenden Systemintegrator auf dem Gebiet der Mechatronik in Europa zu entwickeln. "In den kommenden Jahren werden wir uns als Motrac Hydraulics daher auf den weiteren Ausbau der verschiedenen, hierfür benötigten technischen Vorraussetzungen und die Ausweitung auf neue Länder und Märkte fokussieren. Innovation wird dabei stark im Vordergrund stehen", so lässt Vinkesteijn wissen. 

IMAV-Hydraulics Steuerblöcke mit Einschraubventilen

Sponsoren