Filter
Zurück

Neu im Kramp-Sortiment: Ein Mähkopf für alle Fälle

Mähkopf
Kramp GmbH Europa
Gehe zu Fotos
Mähkopf

Besser Freischneiden mit Kramp Mähkopf SF35 / Robuste Konstruktion für Profieinsatz / Unterschiedliche Fäden können eingesetzt werden / Fadenwechsel mit wenigen Handgriffen

Freischneider gehören heute zu den Universalwerkzeugen auf einem Hof. Speziell für das Ausputzen von Rasenflächen auf Hof- und Gartenanlagen sowie das Freischneiden von Elektro- bzw. Weidezäunen und Plantagen bietet Kramp jetzt einen Universalmähkopf mit flexiblen Spezialfäden an.

Der neue Kramp Mähkopf SF35 wurde für hohe Leistung und einfaches Handling entwickelt – er ermöglicht ein einfaches manuelles Abspulen.

Anzeige

Der neue Mähkopf SF35 wurde dabei für hohe Leistung und einfaches Handling entwickelt. So ermöglicht er ein einfaches manuelles Abspulen. Zur Montage sind keine Adapter erforderlich. Bei längeren Einsatzzeiten kommt es aufgrund des stabilen Aluminiumgehäuses zu keiner Verformung durch Überhitzung und die robuste Bauweise ermöglicht auch den Einsatz im unebenen Gelände und großflächige Mäharbeiten beziehungsweise die Kulturpflege. Unterschiedliche Fäden können einfach in eine spezielle Klemmvorrichtung über eine Bohrung im Mähkopf eingelegt werden. Es können alle Mähfädentypen verwendet und im Mähkopf eingesetzt werden, darunter auch runde, sternförmige und viereckige Fäden. Der neue Mähkopf SF35 ist geeignet für alle Mähfäden mit einem Durchmesser von zwei bis drei Millimeter. Damit kann in der Praxis sehr flexibel – je nach Einsatzbereich und gewünschtem Schnittbild – der passende Faden eingesetzt werden. Der Kramp Mähkopf SF35 ist ab sofort bei allen Kramp Händlern in Deutschland erhältlich.

Quelle: Kramp GmbH