Filter
Zurück
CT160 Tandem-Vibrationswalze Gehe zu Fotos
CT160 Tandem-Vibrationswalze

Neue Walzen für einfache Bedienung und hohe Produktivität

JCB hat die neuen Tandem-Vibrationswalzen CT160 und CT260 vorgestellt. Die Maschinen sollen für eine einfachere Bedienung und Wartung sowie für höhere Produktivität und eine verbesserte Investitionsrendite aufkommen. Beide Walzen sind mit zwei Bandagengrößen erhältlich. Die CT160 wird mit Bandagenbreiten von 800 mm und 1.000 mm, die CT260 in den Breiten 1.000 mm und 1.200 mm angeboten.

Anzeige

Die Walzen sind sowohl für die Asphalt- als auch für die Tragschichtverdichtung ausgelegt und verfügen über ein neues, schlankes „Sanduhr“-Design, das eine sehr gute Sicht auf beide Enden der Bandagen ermöglicht. Das Knickgelenk erlaubt außerdem den Zugang zum Fahrersitz von beiden Seiten. Integrierte Haltegriffe und ein hindernisfreier Boden erleichtern den Zugang, wobei der aufgeräumte Boden auch – gerade Fahrern größerer Statur – mehr Platz bietet. Der geräumige Fahrerstand ist schwingungsgedämpft gelagert, was den Komfort erhöht.

Ein einzelner, fein ansprechender Fahrhebel erleichtert die Bedienung, und es gibt drei schaltbare Vibrationseinstellungen – für beide oder für die vordere und hintere Bandage unabhängig. Automatische Vibrationssteuerung ist Standard, während eine einfach zu bedienende Versatzfunktion die Flexibilität erhöht und das Arbeiten um vorstehendes Eisenwerk und Bordsteine erleichtert. Das Hauptbedienfeld verfügt über leicht verständliche Arbeitsmodi mit großen Schaltern, die mit Handschuhen bedient werden können.

Die CT160 eignet sich mit einer erstklassigen Linienlast von über 10 kg/cm auf beiden Bandagen ideal für den Einsatz auf Autobahnen. Beide Bandagen haben abgeschrägte Kanten, und die hintere Bandage schließt bündig mit dem Chassis ab. Dadurch hat der Bediener beim Zurücksetzen gegen eine Wand oder ein Hindernis am Boden volle Sicht.

CT260 Tandem-Vibrationswalze

Ein Intervall-Druck-Berieselungssystem wird mit einem einzigen Schalter bedient, und sowohl der Kraftstoff- als auch der Wassertank können über leicht zugängliche Abläufe entleert werden.

Am Wassertank ist „WATER ONLY“ eingeprägt, um Verwechslung zu vermeiden. Auch ist der Wassertankdeckel jetzt weiß, um der Verwechslung mit den blauen Deckeln anderer Hersteller zur Kennzeichnung eines AdBlue-Tanks vorzubeugen.                                                                  

Anzeige

Beide Tandemwalzen werden von einem bewährten Tier 4 Final-Motor angetrieben, der mit mechanischer Einspritzung und ohne Dieselpartikelfilter (DPF) arbeitet. Der Motor ist bereits für die Stufe V vorbereitet. Ein Sitzkontaktschalter („Bediener anwesend“) mit zeitgesteuerter Abschaltverzögerung sorgt für Sicherheit, ermöglicht es dem Bediener aber dennoch, sich während der Arbeit normal im Sitz zu bewegen. Die gesamte Elektrik ist IP67- und IP69-geschützt, so dass sie Hochdruckwäsche standhält und dadurch zügige Durchlaufzeiten in der Vermietung unterstützt.

Eine aufstellbare Motorhaube über die volle Breite bietet einfachen Zugang zu allen regulären Wartungsstellen, und das serienmäßige JCB LiveLink-Telematiksystem liefert Kunden zuverlässige Standort- und Betriebsdaten auch dann, wenn das Vibrationssystem im Einsatz ist.  Das neue zentrale Knickgelenk ist wartungsfrei. Dies spart Schmierzeit und Betriebskosten und verhindert Schäden, wenn der Mietkunde Schmieraufgaben vernachlässigt.

Zur Wahlausstattung gehören ein klappbares ROPS-Schutzdach, StVO-Beleuchtung, grüne Signalleuchte „Fahrer angeschnallt“, Rückfahralarm und LED-Arbeitsscheinwerfer.

Quelle: JCB

Sponsoren