Filter
Zurück
Neuer Geschäftsbereichsleiter Pflanzenschutz Gehe zu Fotos
Neuer Geschäftsbereichsleiter Pflanzenschutz

Neuer Geschäftsbereichsleiter Pflanzenschutz

LEMKEN baut Produktpalette weiter aus

Nach dem Anfang 2016 eröffneten Werk in Haren an der Ems und der erfolgreichen Markteinführung der Anhängefeldspritze Vega geht der Landtechnikspezialist LEMKEN die nächsten Schritte zum Ausbau des Feldspritzensegments. So wurden acht zusätzliche Ingenieurs-Stellen in Entwicklung und Versuch eingerichtet. Außerdem gilt der Pflanzenschutz nun als eigenverantwortlicher Geschäftsbereich, der seit dem 1. Februar von Iljan Schouten (41 Jahre) geleitet wird.

Am Standort Haren, wo 59 Mitarbeiter beschäftigt sind, verantwortet der Niederländer die Produktion sowie das Produktmanagement und das Produktmarketing der LEMKEN Pflanzenschutztechnik. Derzeit werden hier neben den neuen Vega Modellen die bewährten Anhängefeldspritzen Albatros und Primus, die Anbauspritze Sirius und der Fronttank Gemini gefertigt. Gleichzeitig übernimmt Schouten die fachliche Zuständigkeit für die Entwicklung, den Vertrieb und den Service von Feldspritzen.

Iljan Schouten bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen im Marketing und Produktmanagement mit, in den letzten sechs Jahren für Pflanzenschutzgeräte, Düngerstreuer und Elektronik. Damit verfügt er über beste Voraussetzungen, das Feldspritzenportfolio des niederrheinischen Familienunternehmens für die Zukunft aufzustellen und neue Produkte in den Märkten zu etablieren.

Hohe Priorität hat dabei die Entwicklung einer selbstfahrenden Feldspritze. Hierfür ist LEMKEN mit der Firma Bräutigam eine strategische Partnerschaft eingegangen. Bräutigam ist Spezialist für den Bau von Selbstfahrern und Trägerfahrzeugen und wird Fahrwerk und Kabine für die LEMKEN Selbstfahrspritze beisteuern.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe