Filter
Zurück

Neuer Stapler fördert hygienischen Materialfluss

 

 

 

Neuer Stapler fördert hygienischen Materialfluss

Anzeige

 

Der italienische Flurförderzeug-Fabrikant Montini bietet jetzt eine weltweit einzigartige Lösung speziell für die Nahrungsmittelindustrie. Beim „Bingo Zinc“ handelt es sich um einen vollständig verzinkten Gabelstapler. Das Gerät trotzt über Jahre hinweg schädlichen Einflüssen, die mit Wasser, Fleischsaft oder sogar Salz einhergehen. Der Hersteller weist darauf hin, dass sich das Hebeinstrument mit einem Hochdruckreiniger einfach säubern lässt. Das Novum erleichtert es damit ganz wesentlich, die Rechtsvorschriften zur Lebensmittelhygiene zu erfüllen. Gleich vier Maßnahmen schützen die Maschine vor Korrosion. So profitieren Rahmen und Hubgerüst von der sogenannten Schmelztauchverzinkung. Diese Methode, landläufig Feuerverzinkung genannt, sorgt für einen massiven metallischen Überzug und höchste Beständigkeit. Bei anderen Komponenten kommt dagegen das Spritzverzinken zum Einsatz. Dies gilt etwa für Zylinder und Gegengewicht, Werkstücke also, die sich fürs Tauchverfahren schlecht eignen. Großzügigkeit muss man Montini auch bei der Verwendung von rostfreiem Edelstahl bescheinigen: Aus der besonders robusten Variante AISI 316 bestehen unter anderem der Batterietrog, Bolzen, Schrauben und Muttern. Schließlich haben die Väter des Bingo Zinc noch die Elektrik aufgerüstet. Kabel werden beispielsweise nicht über Stecker verbunden, sondern verschweißt und wasserdicht verkleidet. Und einige Bauteile besitzen gar die Schutzklasse IP67. Doch die verzinkten Apparate zeichnen sich – neben ihrer Widerstandsfähigkeit – durch weitere Eigenschaften aus. Für den Lebensmittelsektor zertifizierte Hydrauliköle und Spezialfette entschärfen nämlich die Folgen einer eventuellen Kontamination. Und zwei effiziente, wartungsarme Wechselstrom-Motoren treiben die Neuheit an. Zum Montini-Standard gehört darüber hinaus eine Garantie über 30 Monate oder 4000 Betriebsstunden. Den Bingo Zinc gibt es in zwei Baureihen: Die 3-Rad-Modelle heben maximal 1200 bis 1800 Kilogramm; die 4-Rad-Versionen decken die Tragkraftklassen von 1600 bis 2500 Kilogramm ab. Bei ihnen lassen sich übrigens die hinteren Räder serienmäßig bis zu 101˚ einschlagen. Das ermöglicht wendige Manöver selbst auf engstem Raum. Kraftprotze mit bis zu 4000 Kilogramm sind derzeit in Planung. Die Burger Hub- und Transportmittel GmbH, Herborn, fungiert als deutscher Distributor. Für den Service steht ein assoziiertes, bundesweites Händlernetz zur Verfügung. Zusätzliche Informationen erhalten Sie direkt von Burger Hub- und Transportmittel, Telefon 0 27 72 / 96 57 - 0.

Kostbarkeiten aus der Emilia-Romagna

Anzeige

Die Montini di Garotti Francesco & C. s.n.c. ist im 7200-Einwohner-Örtchen Cotignola zu Hause. Hier produzierten die Gebrüder Antonio und Giovanni Montini ab 1955 ihre ersten Gabelstapler. Heute fertigt man ausschließlich Elektrogeräte mit einer Höchsttragkraft zwischen 1,2 und 12 Tonnen. Seit etwa 20 Jahren sind die Maschinen bei uns erhältlich. Montini bezieht den Großteil der wichtigen Komponenten von renommierten Lieferanten – aus Deutschland. Dies gilt beispielsweise für Motoren, Getriebe, Hubgerüstprofile und Sitze. Der Hersteller sieht sich in seiner Heimat Emilia-Romagna als Marktführer. Francesco Garotti, der jetzige Inhaber, verdankt dies nicht zuletzt seinem Engagement für Lebensmittelunternehmen. Aus der norditalienischen Region stammen unter anderem Parmaschinken und Parmigiano-Reggiano. Zum Kundenkreis zählen außerdem viele Obst- und Gemüseerzeuger.

 

www.bhtgmbh.de

www.montini.biz

 

 

[

Das könnte Sie auch interessieren

Sponsoren