Filter
Zurück

NEUES FLEXIBLES FÖRDERBAND FÜR JF FUTTERMISCHWAGEN VON KONGSKILDE

Bei der SIMA 2015 stellt Kongskilde Industries A/S - unter der Marke  JF einer der führenden europäischen Hersteller von vertikalen Futtermischwagen - eine völlig neue X-Querförderbandoption für alle Futtermischwagen von 10 bis 45 Kubikmeter vor.

Bei einem Großteil der aktuell erhältlichen Futtermischwagen stellt das Füttern in unterschiedlichen Höhen auf demselben Betrieb ein Problem dar. Kongskilde bietet jetzt eine hervorragende 4-in-1-Lösung: Mit einem Förderband kann wahlweise direkt auf dem Boden oder in verschiedenen Höhen zu beiden Seiten gefüttert werden.

Das neue X-Bandsystem besteht aus einem speziellen einteiligen Förderband, das zur linken und rechten Seite der Maschine verlagert und zusätzlich außen angeho­ben werden kann, sodass damit das Füttern über Absperrungen hinweg bzw. in Tröge möglich ist. Bei Einbau im Modell JF Feeder VM 22-2 B X mit Boogieachse beträgt die maximale Auswurfhöhe ca. 1,5 Meter. Durch die per Fernsteuerung variabel einstellbare Förderbandgeschwindigkeit kann das Futter bei Bedarf jedoch auch über diese Höhe hinweg geworfen werden.

Das Förderbandgestell besteht aus 3 separaten Rahmen, die auf einem hydraulisch beweglichen Hauptgehäuse angebracht sind. Die Führung der 3 Gestellelemente erfolgt bei der Bewegung nach links oder rechts gesteuert über Nylonrollen. Die einteilige Bandkomponente ist eine spezifische Konstruktion für diese Art des Förderbandes. Ein erheblicher Anteil der Entwicklungsarbeit ist in dieses Element eingeflossen. Im Unterschied zu ähnlichen Lösungen, bei denen ein in Sektionen unterteiltes Gewebe zum Einsatz kommt, haben die Ingenieure bei Kongskilde mit Hardox-Ablenkplatten eine intelligente Möglichkeit zur Führung eines einteiligen Bandes beim Anheben gefunden. Dort, wo die Führungselemente während des Betriebs umlenken, hat das Band beidseitig
eine robuste Verschleißschutzbeschichtung.

Durch dieses neue Konzept wird ein sehr ruhiger Lauf des Bandes erreicht, so dass bei Bedarf eine hohe Geschwindigkeit zum Auswerfen des Futters eingestellt werden kann.

Die Konstruktion mit den 4 Rollen und den Hardox-Ablenkplatten ermöglicht einen dauerhaft wartungsfreien Betrieb des Fördersystems auch bei hoher Belastung.

Die 2 Hydraulikmotoren - jeweils einer an jedem Ende des Bandes - ziehen das Band von oben aus. Dadurch bleibt die richtige Bandspannung bestehen, und der Bandlauf erfolgt wie vorgesehen.

Kongskilde erwartet, dass sich diese Option insbesondere in Großbritannien und Frankreich einer großen Beliebtheit erfreuen wird, da die Ställe in diesen Ländern häufig eine variable Futterausgabe erforderlich machen.

 

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe