Filter
Zurück
Mit dem Steuerungskonzept SPECTIVE sind alle Anlagenfunktionen für die Brechanlage auf einen Blick erkennbar. Gehe zu Fotos
Mit dem Steuerungskonzept SPECTIVE sind alle Anlagenfunktionen für die Brechanlage auf einen Blick erkennbar.

Neues Kleemann Steuerungskonzept SPECTIVE revolutioniert die Bedienung von Brechanlagen

Die Bedienung von Brechanlagen wird durch die hohen Anforderungen an die Anlagenfunktionen immer komplexer. Gleichzeitig soll die Steuerung der Anlage möglichst einfach sein und darf keine langwierige Einweisung erfordern. Mit SPECTIVE stellt Kleemann auf der Conexpo-Con/Agg 2017 ein neues, intuitiv bedienbares Steuerungskonzept vor.

Das SPECTIVE Steuerungskonzept ist leicht verständlich und unterstützt den Bediener deshalb in seiner Arbeit. So einfach funktioniert es:

  • Der Anwender wird bei der Bedienung des Touchpanels von Beginn an unterstützt: Schrittweise wird er durch den Startvorgang geführt, nachdem das System startet.

  • Auf dem Startbildschirm sieht der Bediener dann auf einen Blick die gesamte Anlage grafisch dargestellt mit ihren einstellbaren Funktionen.

  • Die gewünschte Funktion wird angewählt und der Bediener wird mit klaren Anweisungen Schritt für Schritt durch alle notwendigen Bedienschritte geführt.

  • Wenn es zu einer Störung im Maschinenbetrieb kommt, wird auf dem Display eine Fehlerdiagnose angezeigt. Durch die Lokalisierung des Fehlers, einer Fehlerbeschreibung und Tipps zur Behebung werden Stillstandzeiten verringert.

  • Das 12 Zoll Touchpanel ist staubunempfindlich und durch die Licht- und Kontraststärke auch bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar. Es reagiert auf Berührung von Finger, Werkzeug, Stift oder Handschuh.

Im Gegensatz zu bisherigen Steuerungen an Brechanlagen, ist SPECTIVE einfach gehalten. Im Menü werden keine unnötigen Informationen und Funktionen ausgewiesen. Nur wenige Schritte sind notwendig, um eine Funktion auszuführen. Mit klaren Symbolen sind alle Anlagenfunktionen auf einen Blick erkennbar. Ähnlich wie bei einem Smartphone wird der Bediener intuitiv durch die Steuerung geführt - ein großes Plus, denn so werden Bedienfehler deutlich reduziert. Zusätzlich können über die Steuerung Daten zum Maschinenbetrieb abgerufen werden und so im Anlagencockpit beispielsweise die Füllstände von Diesel und Schmieröl eingesehen werden. Hier folgt zudem eine automatische Dokumentation der Informationen, was eine Auswertung der Anlageneffizienz ermöglicht. SPECTIVE ist zunächst für die MOBICONE MCO 11 PRO und die neuesten Prallbrechanlagen der MOBIREX MR EVO2 Reihe erhältlich.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe