Filter
Zurück

René Kappus, Bobcat District Manager für die DACH-Region, im Interview mit LECTURA Press

René Kappus, Bobcat District Manager für die DACH-Region
LECTURA GmbH Europa
Gehe zu Fotos
René Kappus, Bobcat District Manager für die DACH-Region

Warum wurde die neue Markenidentität mit der ikonischen Markenbotschaft „One Tough Animal®“ entwickelt?

Bobcat steht seit 1962 für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Die Markenbotschaft „One Tough Animal“ betont die Robustheit und Vielseitigkeit der agilen Bobcat-Geräte – einfach wahre „tough animals“. Mit dem neuen Look sollen nicht nur die Bobcat-Produktlinien in ihrer visuellen Identität vereinheitlicht werden. Das neue, modulare Design für Maschinen jeden Typs repräsentiert auch die ikonische Markenbotschaft – ein starkes Design für starke Geräte. In der EMEA-Region wird das neue Design erstmals bei den Ladern der M-Serie (S450, S510 und S530) zu sehen sein. Diese Maschinen sind ab Januar 2020 im Handel erhältlich. Als nächste Produktlinie der EMEA-Region folgen die Lader der R-Serie ebenfalls in 2020. Die übrigen Produktlinien werden Ende des nächsten Jahres nachziehen.

Für 2020 sind ja noch mehr Neuerungen zu erwarten, wie z.B. die neuen Lader der M-Serie mit Motoren der Stufe V. Werden auch die Minibagger und Teleskopen in absehbarer Zeit umgestellt?

Anzeige

Wir setzten alles daran die Zukunftssicherheit unserer Maschinen zu gewährleisten. Deswegen werden neben den neuen Ladern der M-Serie auch die Teleskoplader der 75PS Klasse ab dem 1. Januar mit Euro 5 Motoren verfügbar sein. Zusätzliche Raupenlader-Modelle folgen im Laufe des nächsten Jahres. Nicht nur immer strengere Emissionsgrenzwerte werden wir mit unseren Stufe-V-Motoren gerecht. Auch an einer Emissionsfreien Zukunft arbeiten wir bereits. Unser elektrischer Minibagger E10e, der weltweit 1. in der 1-Tonnen Klasse, ist unser 1. Schritt auf dieser Reise.

Auf den Demo Days in Dobříš nahe der Hauptstadt Prag konnten 180 Händler aus 120 EMEA-Ländern und deren Kunden die Konzeptmaschinen mit Quad-Tracks testen. Wie waren die Rückmeldungen bzgl. der Vielseitigkeit dieser Funktion?

Zu diesem Zeitpunkt ist die Quad-Track-Maschine lediglich ein Konzept in der Evaluierungsphase. Mit der Demonstration haben wir den Kunden und Händlern einen Einblick in die Produktentwicklung und Evaluierung von neuen Maschinen und Konzepten gegeben. Uns ist es wichtig, dass die Kunden und Händler in die Entwicklung einbezogen werden. Diese schätzen das immer sehr und geben wichtiges Feedback, da sie die bestehenden Bedürfnisse am Markt am besten kennen. Die Rückmeldungen vor Ort waren sehr positiv. Viele Kunden sehen zum Beispiel für den S70 Kompaktlader mit Quad Tracks zusätzliche Einsatzmöglichkeiten im Galabau. Gerade auf schwierigem Gelände und da wo es sehr eng zu geht (Breiten unter 1m) ist diese neue Möglichkeit sehr willkommen.

In Nordamerika wurde begrenzt, das MaxControl-System eingeführt. Was genau muss man sich darunter vorstellen? 

Das MaxControl-System, eine weitere spannende Entwicklung bei Bobcat, ist eine neue Fernsteuerungslösung mit Plug-and-Play Technologie auf IOS-Basis (Apple). Die Bobcat-Lader können damit über ein Smartphone ferngesteuert werden. Mit MaxControl ist es nicht mehr notwendig, ständig aus der Maschine aus- und wieder einzusteigen, um Tore zu öffnen, zu parken, die Maschine auf Anhänger zu laden oder ausgehobenes Material aufzunehmen. Auch dies ist eine Neuentwicklung, bei der Kunden intensiv beteiligt waren und die in Nordamerika auf den Markt eingeführt wurde.

Haben Sie auch etwas zu teilen? Kontaktieren Sie uns unter press@lectura.de und wir helfen Ihnen, Ihre Neuigkeiten zu verbreiten.

Quelle: LECTURA Verlag GmbH; Petra Konheiser

Kontaktieren Sie LECTURA GmbH

LECTURA GmbH

Adresse

Ritter-von-Schuh-Platz 3
90459 Nürnberg
Germany

Kontakt

Petr Thiel

E-Mail

info@lectura.de

Webseite

www.lectura.de