Filter
Zurück
Das Team KAMAZ ist dabei die Dakar Ralley auf Continental Reifen zu gewinnen. Gehe zu Fotos
Das Team KAMAZ ist dabei die Dakar Ralley auf Continental Reifen zu gewinnen.

Russische Truck-Rennteams KAMAZ-Master siegen bei Rallye Dakar und Africa Eco Race mit Reifen von Continental

  • KAMAZ-Master-Renntrucks fahren im Rahmen einer neuen Produktkooperation mit Continental-Reifen

  • Die Premiumreifen überzeugten durch überragende Leistung und maximale Haltbarkeit auf anspruchsvollem Terrain in allen Etappen der beiden Rennen

  • Experten von Continental wollen gewonnene Erkenntnisse in zukünftige Reifenentwicklung einfließen lassen

Die mit Continental-Reifen ausgerüsteten Renntrucks vom Team KAMAZ-Master haben die Rallye Dakar 2017 und das Africa Eco Race 2017 – zwei der anspruchsvollsten Wüstenrallyes der Welt – gewonnen. Auf Tausenden Kilometern von Schotterstraßen, rauen Bergpisten und im Wüstensand zeichneten sich die Premiumreifen durch eine dauerhaft hohe Leistung und optimale Haltbarkeit über alle verschiedenen Etappen der Rennen aus. Die beiden grenzüberschreitenden Rallyes markieren den Beginn einer Produktkooperation zwischen dem deutschen Premium-Reifenhersteller Continental und dem russischen Rallyeteam KAMAZ-Master. Im Rahmen der Kooperation wurden die KAMAZ-Master-Renntrucks und auch die Supportfahrzeuge mit Continental-Reifen ausgerüstet.

Hinter Eduard Nikolaew, der mit seiner Crew die letzte Etappe der Rallye Dakar 2017 mit einem Vorsprung von 19 Minuten gewann, kam ein weiteres KAMAZ-Master-Team unter der Führung von Dimitrj Sotnikow auf den zweiten Platz. Siegfahrer Eduard Nikolaev sprach dem deutschen Reifenhersteller seine Anerkennung aus. „Während der gesamten Rallye hatten wir keinerlei Reifenprobleme. Aber was viel wichtiger ist, diese Reifen haben uns nach der ersten Rallyewoche zum Sieg geführt. Die zweite Hälfte der Rallye Dakar war der Wendepunkt, der unsere beiden Teams auf Platz eins und zwei im allgemeinen Ranking in der Truck-Kategorie gebracht hat. Dank der überragenden Leistung der Continental-Reifen haben wir keine Zeit für den Reifenwechsel verloren wie unsere Konkurrenten“.

Die Continental Reifen HCS 14 00R20 hielten hervorragend den extremen Bedingungen des Rennens stand.

Der Sieg beim Africa Eco Race 2017 ging in der Truck-Kategorie an die Crew von Andrej Karginow, während Sergej Kuprianow mit seinem Team Platz vier belegte.

„Wir freuen uns, dass unsere Reifen zu den wohlverdienten Siegen der KAMAZ-Master-Teams beigetragen haben. Ihr Abschneiden bei den Rennen ist beeindruckend und wir sind stolz darauf, dass unsere Reifen den extremen Fahrbedingungen standgehalten haben. Ihre herausragenden Eigenschaften haben sich bewährt: Beständigkeit gegen Schäden und maximale Offroad-Leistung. Die im Laufe der Rennen gesammelten Daten und neuen Erkenntnisse werden wir uns für die zukünftige Reifenentwicklung bei Continental zunutze machen“, so Jaron Wiedmaier, Geschäftsführer von Continental Tires Russland.

Das seit 1988 bestehende Rallye-Team KAMAZ-Master ist das einzige Team des Lkw-Herstellers, das für Russland bei internationalen Rennen erfolgreich war. Die KAMAZ-Master-Fahrer nehmen seit 1990 an der transkontinentalen Rallye Dakar teil. In diesem Jahr gewann die Crew das anspruchsvolle Rennen bereits zum vierzehnten Mal. Außerdem ist das Team dreimaliger Sieger des World Off-Road Rally Cup und war viermal bei der Silk-Way-Rallye siegreich. Der KAMAZ-Master gewinnt häufig bei verschiedenen nationalen Wettbewerben in Russland.

Continental Reifen haben Andrey Karginov's Team erfolgreich zum Sieg geführt und das Team von Sergey Kuprianov auf Platz 4 gebracht.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe