Filter
Zurück

SANIFLEXX Schichten in Verbindung mit dünnen Asphaltbelägen

Oftmals gibt es in der Praxis nach einer reinen Instandsetzung der Deckschicht Probleme mit durchreflektierenden Spannungsrissen schon kurz nach Einbau eines Asphaltbelages. Insbesondere bei dünnen Asphaltdeckschichten können bei horizontalen Bewegungen der darunter liegenden, alten, Straßensubstanz diese sogenannten Riss Reflexionen auftreten. Die VSI GmbH aus Kaiserslautern hat zusammen mit der angeschlossenen INNOBIT GmbH eine Möglichkeit entwickelt, diese Spannungsrisse in der dünnen Schicht zu minimieren bzw. weitestgehend zu vermindern.

Straßenzustand vor der Sanierung.

Grundlage des SANIFLEXX Verfahrens ist eine hochmodifizierte Bitumenemulsion welche eine extrem hohe elastische Rückstellung des Bindemittels aufweist. Zusätzlich wirkt ein spezielles, antioxydatives Additiv der Alterung des Bitumens entgegen, Die, speziell für das SANIFLEXX Verfahren entwickelte, Bitumenemulsion wird mittels Breitspritzgerät mit ca. 70 °C auf die zuvor hochdruckgereinigte Fläche aufgetragen. Anschließend wird je nach Anforderung mit Edelsplitt 5/8 oder 8/11 abgestreut, um die Befahrbarkeit zu gewährleisten.

Straßenzustand vor der Sanierung.

Die so hergestellte Schicht wird nach einer Einfahrzeit von ca. 3 Tagen mit einen dünnen Asphaltdeckschicht überbaut. Durch die hohe Flexibilität der SANIFELXX Schicht wirkt diese wie eine Membran, welche horizontale Spannungen bis zu einem gewissen Grad aufnehmen kann. Für den Einbau der Deckschicht kommen nochmals spezielle Dünnschicht-Sprühfertiger zum Einsatz, welche die zuvor hergestellte Schicht mit einer polymermodifizierten Bitumenemulsion ansprühen und dann unmittelbar die dünne Asphaltdeckschicht auftragen.

Im Jahre 2014 wurden in der Kreisstadt Homburg/ Saar mehrere, stark rissige Straßenzüge auf diese Weise behandelt. Das Ergebnis überzeugt, die normalerweise schnell durchreflektierenden Risse sind bisher nicht mehr wahrnehmbar. Die relativ geringen Mehrkosten für die spannungsaufnehmende Maßnahme hat sich für den Auftraggeber somit ausgezahlt.

Einbau der Deckschicht auf der Spezialemulsion.

Nach Einbau der Deckschicht.

Sponsoren