Filter
Zurück
v.l.n.r.: Martin Benteler (Facility Manager Schlüter für Baumaschinen), Rolf Hinze (Leiter RENT Melle Schlüter für Baumaschinen), Lars Blom (Kundendienstleiter Melle Schlüter für Baumaschinen) Foto: Schlüter Baumaschinen GmbH - Spatenstich in Georgsmarienhütte Gehe zu Fotos
v.l.n.r.: Martin Benteler (Facility Manager Schlüter für Baumaschinen), Rolf Hinze (Leiter RENT Melle Schlüter für Baumaschinen), Lars Blom (Kundendienstleiter Melle Schlüter für Baumaschinen) Foto: Schlüter Baumaschinen GmbH - Spatenstich in Georgsmarienhütte

Schlüter für Baumaschinen in Melle bei Osnabrück zieht noch in diesem Jahr um

Das Baumaschinenunternehmen Schlüter für Baumaschinen errichtet noch in diesem Jahr den Neubau der Niederlassung in Georgsmarienhütte bei Osnabrück. Mit dem Spatenstich am 24. April wurde auf einem 9.000 m² Grundstück der 960 m² große Bau, bestehend aus einer Werkstatthalle mit angrenzendem Bürotrakt und Lager begonnen. Die im Schlüter Stil geplante neue Niederlassung löst den alten Standort in Melle ab und bietet mehr Platz und eine bessere Struktur für alle Profitcenter und Funktionen, die dann kompakt unter einem Dach untergebracht sind.

Die Übergabe der Immobile ist für November / Dezember 2017 geplant. Die neue Adresse für den alten Standort Melle lautet dann: Bielefelder Straße 13a, 49124 Georgsmarienhütte.

Das Schlüter-Team in Melle freut sich schon jetzt auf den neuen Standort, der zukunftweisende Verbesserungen bringen wird. Die geographische Lage wurde so gewählt, dass die Niederlassung eine direkte Anbindung an die A33 haben wird. „Das macht in Zukunft den Transport von Maschinen für unsere Kunden und uns wesentlich einfacher“, so Kundendienstleiter Lars Blom.

Die neue Niederlassung kommt auch der Rent-Abteilung zu Gute. Auf dem Gelände in Georgsmarienhütte ist genügend Platz, um den Kunden ein der Region angepasstes Portfolio an Baumaschinen anzubieten. Die Werkstatt erhält modernste Ausstattung, mit der in Zukunft Wartungsarbeiten und Reparaturen an Großmaschinen bestens am Standort Georgsmarienhütte umgesetzt werden können. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die räumliche Vergrößerung der Werkstatt mit Lagerflächen für Ersatzteile sagt Lars Blom: „Auf knapp 800 m² haben wir wesentlich mehr Platz und können so für unsere Kunden noch flexibler und schlagkräftiger agieren“.

Schlüter für Baumaschinen ist Vertragspartner für Komatsu und Sennebogen. Vom Minibagger über die Mulde bis zur Umschlagmaschine werden zu den Baumaschinen auch alle Dienstleistungen rund um das „System Baumaschine“ vertrieben. Mit 23 Niederlassungen von Nord bis Süd und über 600 Mitarbeitern ist das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Erwitte in Nordrhein-Westfalen erfolgreich agierender Dienstleister.

Durch die Investition in den Standort Georgsmarienhütte ist Schlüter für Baumaschinen nun noch schneller und zuverlässiger direkt vor Ort.

Quelle: Schlüter Baumaschinen GmbH

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe