Filter
Zurück

Schneller, flexibler, einfacher — Der neue Fliegl Frontsaugarm macht das Überladen effizienter

Schneller, flexibler, einfacher — Der neue Fliegl Frontsaugarm macht das Überladen effizienter
Fliegl Agrartechnik Europa
Gehe zu Fotos
Schneller, flexibler, einfacher — Der neue Fliegl Frontsaugarm macht das Überladen effizienter

Bildquelle: Fliegl Agro-Center GmbH

Das Gülletechnik-Sortiment von Fliegl wird um einen zusätzlichen Frontsaugarm erweitert, der den bereits erhältlichen Saugarm “Dino” um einige nützliche und zeitsparende Funktionen ergänzt.

Anzeige

Der neue Frontsaugarm aus dem Fliegl Agro-Center ermöglicht das Überladen von Gülle aus Überlade- oder Zubringfässern in das eigene Ausbringfass, ohne dafür eine weitere Person oder zusätzliche Vorrichtungen zu benötigen. Landwirte können mittels der Dreipunktaufnahme Kat. II den Saugarm am Schlepper aufnehmen und diesen bequem über die Bordhydraulik ansteuern, was ein wiederholtes Aus- und wieder Einsteigen vermeidet und insgesamt betrachtet den Überladeprozess beschleunigt.

Die Charakteristik des Frontsaugarms steht ganz im Zeichen der Flexibilität und der Zeitersparnis. So wurde als neues Feature ein Drehgelenk installiert, welches das Andocken an Güllegruben, Hochbehälter, Überlade- oder Transportfässer vereinfachen sollen, da Landwirte flexibler beim Ansteuern sein können und keine komplizierten Rangiervorgänge mehr tätigen müssen. Außerdem wurde die Vorderseite des Saugarms mit einem Turbobefüller bestückt, der die Gülle beim Überladen zusätzlich beschleunigt und Landwirten so zusätzliche Zeit spart. Über einen Schnellkuppler sowie einen Andocktrichter werden Andockvorgänge über einen Gülleschlauch einer Güllegrube oder das direkte Andocken an ein Steigrohr noch einfacher gestaltet.

Im Gegensatz zum vorherigen Modell ist das vertikale Steigrohr beim Frontsaugarm nicht mehr mittig vor dem Schlepper verbaut, sondern wurde seitlich versetzt angebracht, um dem Fahrer eine freie Sicht zu gewährleisten. Insbesondere bei Nachtfahrten wirkt sich die neue Position des 4 Meter hohen und 1,4 Meter breiten (im angebauten Zustand) Frontsaugarms günstig aus, da keine Scheinwerfer verdeckt werden und so weiterhin eine klare Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen besteht. Die bekannten Vorteile des bisher erhältlichen Saugarms bleiben jedoch weiter bestehen, wie beispielsweise die hydraulische Schwenkbarkeit oder den Belüftungsschieber für die Entleerung.

Ausgeliefert wird der circa 680 Kilogramm schwere Frontsaugarm inklusive montierter Hydraulikleitungen und -schläuchen und benötigt schlepperseitig ein doppelt- und ein einfachwirkendes Steuergerät, einen drucklosen Rücklauf und einen 6/8” Saugschlauch bis zur Fronthydraulik an der rechten Vorderseite.

Quelle: Fliegl Agro-Center GmbH