Filter
Zurück

Schöpfer der Bobcat-Kompaktlader werden in die National Inventors Hall of Fame der Vereinigten Staaten aufgenommen

Bobcat Keller-Lader
Bobcat Europa
Gehe zu Fotos
Bobcat Keller-Lader

Bildquelle: Doosan Bobcat EMEA

– Die Erfindung und der Beitrag von Cyril und Louis Keller zur Kompaktmaschinenbranche werden nun in den USA gewürdigt –

Anzeige

Die Brüder Cyril und Louis Keller, die den ersten Kompaktlader der Welt) erfunden haben, wurden dieses Jahr in die National Inventors Hall of Fame (NIHF) in den USA aufgenommen. Die NIHF würdigt jährlich Erfinder, fördert die Kreativität und unterstützt den Innovations- und Unternehmergeist.  In diesem Jahr feiert das NIHF den 50. Geburtstag seiner Gründung im Jahr 1973, als Thomas Edison der alleinige aufgenommene Erfinder war.

Wie alles begann

In den 1950er Jahren betrieben die Brüder Cyril und Louis gemeinsam eine kleine Maschinenschmiede im US-Bundesstaat Minnesota, wo sie Maschinen für die ansässigen Landwirte bauten und reparierten. Ein Landwirt wandte sich an sie, weil er einen selbstfahrenden Lader brauchte, der leicht genug war, um in den zweiten Stock eines Truthahnstalls gehoben zu werden, und gleichzeitig klein genug, um den engen Stall zu reinigen. Als Antwort darauf bauten die Gebrüder Keller 1957 einen dreirädrigen Lader mit zwei Antriebsrädern vorne und einer Lenkrolle hinten – der Vorläufer des modernen Kompaktladers.

Der Lader erregte die Aufmerksamkeit der Melroe Manufacturing Company (heute Bobcat), welche die Gebrüder Keller einlud, ihre Erfindung an ihrem Messestand auf der Minnesota State Fair 1958 vorzuführen. Nach einer erfolgreichen Vorführung auf der Veranstaltung erhielt die Melroe Manufacturing Company die exklusiven Herstellungsrechte an der Maschine auf Lizenzbasis und stellte die Gebrüder Keller ein, damit sie die Bauweise verfeinern und die Maschine in Produktion bringen konnten.
Bobcat M440 - Prototyp - 1962<br>BILDQUELLE: Doosan Bobcat EMEA
 

Der weltweit erste Kompaktlader

Zur Verbesserung der Bauweise wurde 1960 ein zweiter Satz Antriebsräder an der Rückseite des Laders angebracht. Mit diesem Vierradantrieb wurde der M400 der weltweit erste Kompaktlader. Der englische Begriff „Skid-steer loader“ beschreibt das einzigartige Lenksystem, das es der Maschine ermöglicht, sich auf der Stelle drehen zu können. Später wurde der Markenname Bobcat aufgrund der Robustheit, Schnelligkeit und Wendigkeit der Maschine eingeführt.

Joe Keller, der Sohn von Louis Keller, erklärt: „Der Bobcat-Lader hat das Leben von Tausenden von Menschen positiv beeinflusst: von Mitarbeitern, die für das Unternehmen gearbeitet haben, über Händler, die die Maschinen verkaufen, bis hin zu Kunden, die die Maschinen jeden Tag benutzen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch wenn wir uns seiner Auswirkungen nicht immer bewusst sind, so ist er doch ein integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens – sei es bei der Unterstützung von landwirtschaftlichen Betrieben oder beim Materialtransport auf einer Baustelle.“
Bobcat M440 - Prototyp<br>BILDQUELLE: Doosan Bobcat EMEA

Fünfundsechzig Jahre später

Dieses Jahr feiert Bobcat das 65-jährige Jubiläum dieser Erfindung, die die Kompaktmaschinenbranche begründet hat, und prägt auch weiterhin die Zukunft der Branche durch Innovation und zukunftsorientiertes Denken.

Mittlerweile bietet Bobcat mehr als 100 Produkte in den Bereichen Kompaktmaschinen, Boden- und Grundstückspflege und Industriemaschinen an und stellt mehr als 150 Produktfamilien von Anbaugeräten her.
Cyril Keller mit Kompakt-Raupenlader der R-Serie<br>BILDQUELLE: Doosan Bobcat EMEA

Joe Keller, der die Auszeichnung im Namen seines Vaters und seines Onkels entgegennahm, kommentiert dazu: „Diese Anerkennung ist eine große Ehre für die Familien meines Vaters und Cyril, aber sie ist nicht nur für uns. Es ist eine Anerkennung für alle früheren und heutigen Bobcat-Mitarbeiter, die dazu beigetragen haben, dass unser kleiner „Keller-Lader“ zu der Bobcat-Maschine wurde, die sie heute ist. Es war mir eine große Ehre, in der ersten Reihe sitzen und miterleben zu können, wie diese Erfindung die Art und Weise, wie Arbeit auf der ganzen Welt erledigt wird, revolutioniert hat.“ 

 

Quelle: Bobcat Grayling Deutschland

Kontaktieren Sie Bobcat

Grayling Deutschland GmbH

Adresse

Bleichstraße 52-56,
60313 Frankfurt am Main,
Deutschland

Kontakt

Fabian Pecht

E-Mail

bobcat-de@grayling.com

Webseite

www.bobcat.com