Filter
Zurück

„Soft Touch“: Schnelllauf-Rolltor gewährleistet einzigartigen Personen- und Kollisionsschutz

EFAFLEX erweitert den Größenbereich der patentierten Soft-Touch-Serie

Anzeige

Kollisionsresistent, funktionssicher, wartungsarm und nun auch in „XXL“-Ausführung: Mit dem neuen Schnelllauf-Rolltor Soft-Touch-S hat EFAFLEX, der Torspezialist für schnelllaufende Industrietore, den Größenbereich des bisherigen Soft-Touch Systems auf 4.500 mm Breite und 5.000 mm Höhe erweitert.

Das neue EFA-SRT®-Soft-Touch-S ist ein speziell für die industrielle Anwendung konzipiertes Innentor. So wie bereits das EFA-SRT®-Soft-Touch zeichnet sich das neue Tor der Serie durch eine äußerst hohe Betriebssicherheit und platzsparende Bauweise aus. Es verfügt, wie alle Tore dieser Baureihe, über einen neu konzipierten Anfahrschutz: Kommt das Torblatt mit einem Hindernis oder einer Person in Berührung, kann sich die federelastische und flexible Schließkante leichtgängig in alle Richtungen verformen.

Wird von einer auslöserelevanten Auslenkung an ein gewisser Verformungsweg überschritten, lösen sich beidseitige Rastverbindungen am Torabschluss, so dass sich das Torblatt von den Führungsstücken trennen kann. Sensoren melden diesen Zustand als „Crash“ an die Steuerung, worauf der Torlauf sofort gestoppt wird. Anschließend erfolgt eine verzögerungsfreie Auffahrt des Torbehangs bis zur oberen Endlage. Die Schließ-bewegung muss über die Steuerung manuell ausgelöst werden, damit das Tor in die untere Endlage („Tor zu“ – Position) fährt. Dort erfolgt ein vollautomatisches Einrasten, in dem die Führungsstücke wieder mit den Rastverbindungen zusammen geführt werden. Durch den leicht verformbaren Torblattabschluss ist eine Sicherheits-Kontaktleiste nicht erforderlich.

Für die erhebliche Größenerweiterung war es notwendig, das SRT mit Soft-Touch nun serienmäßig mit zwei getrennten Zugfedersystemen für Gewichtsausgleich und Torblattspannung auszustatten. Vorteil: Die notwendigen Spannkräfte für das flexible Abschlusselement können jetzt individuell last- bzw. größenabhängig eingestellt werden.

Außerdem erlaubt die veränderte Konstruktion insgesamt höhere Torblattgeschwindigkeiten, die EFAFLEX mit bis zu 2,0 m/s für das Öffnen und bis zu 1,0 m/s für das Schließen angibt.

Weil die hier genannten Veränderungen auch bereits bei kleineren Torgrößen Vorteile bringen, hat sich der Hersteller dazu entschlossen, seinen Kunden diese Neuentwicklung auch für den Größenbereich „L“ des bisherigen Soft-Touch-Tores anzubieten. Der Standard-Torbehang ist aus 0,8 mm starkem, gewebeverstärktem Polyestergewebe gefertigt. Er ist mit und ohne Sichtfenster verfügbar. Darüber hinaus sind die bisherigen Behangvarianten, wie transparentes Weich-PVC mit Warnstreifen und ein quersteifes Spezialpolyestergewebe mit und ohne Fenster wählbar. Die Standard-Steuerung „EFA-CON“ wird bereits bei der Fertigung komplett an der Motorseite der Zarge befestigt und anschlussfertig vorverkabelt. Nach wie vor ist es aber optional möglich, den Schaltschrank separat in Tornähe zu platzieren.

Anzeige

Das patentierte EFA-Soft-Touch-System macht Schnelllaufrolltore dieser Modellreihe zu einzigartigen Alleskönnern: Soft-Touch funktioniert sowohl bei Kollisionen mit Personen, als auch mit anderen, bewegten Hindernissen, unabhängig, ob sich das Tor gerade öffnet oder schließt, unabhängig von der Höhe und unabhängig von der Richtung. Dabei gibt das Torblatt kontrolliert nach, während es gleichzeitig formstabil gegen Zugluft und vor Druckdifferenzen schützt. Die innovative Technik in jedem Detail kombiniert hohe Bewegungsgeschwindigkeiten, Torblattspannung, Gewichtsausgleich, Anfahr- und Anstoßerkennung in einem langlebigen und funktionalen Gesamtsystem. Ergebnis: Überragende Personensicherheit und hochwirksamer Schutz vor Beschädigung des Tors.

Sponsoren