Filter
Zurück
TII Group Gehe zu Fotos
TII Group

Starkes Bekenntnis zum Standort Deutschland: TII Group ist ein „made in Germany“-Unternehmen

Die TII Group ist vom Magazin „der stern“ mit dem prestigeträchtigen Titel „made in Germany“-Unternehmen ausgezeichnet worden. Grundlage dafür ist eine Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, die untersucht hat, ob Firmen maßgebliche Fertigungsschritte in Deutschland durchführen.

Anzeige

Das Wochenmagazin „der stern“ hat die TII Group mit den Marken Scheuerle, Kamag und Nicolas in der Kategorie „Auto/Fahrzeugbau“ für ihr Bekenntnis zum Standort Deutschland und damit auch zum weltweit anerkannten Qualitätssiegel „made in Germany“ ausgezeichnet. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag von „der stern“. In der Arbeit hat das Magazin gemeinsam mit dem Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) untersucht, warum Unternehmen in Deutschland produzieren, obwohl fast überall auf der Welt Arbeit billiger als hierzulande ist und viele große Konzerne ihre Fabriken auf dem Globus hin und herschieben, um zu möglichst attraktiven Konditionen zu produzieren.

„Familiengeführte Mittelständler haben eine höhere Loyalität zum Standort“

Die Gründe für das Bekenntnis zum Hochlohnstandort Deutschland sind laut Prof. Henning Vöpel, Leiter des HWWI, beispielsweise die clevere Kombination aus Handwerk und Hightech. Aber das größte Kapital dieser Unternehmen seien ihre Mitarbeiter. Laut Vöpel sind unter den ausgezeichneten Firmen auffällig viele mittelständische, familiengeführte Betriebe, die meist einige Hundert oder wenige Tausend Beschäftigte haben. „Die familiengeführten Mittelständler haben eine höhere Verantwortung und Loyalität zum Standort“, analysiert der Professor. „Und sie gucken auf andere Standortfaktoren, lassen sich vielleicht nicht so leicht von reinen Kostenargumenten leiten, sondern von Stabilität und Nachhaltigkeit“, erklärt der Wissenschaftler in Ausgabe vom 29. Mai 2019 von „der stern“.

Anzeige

Die Ausgabe erscheint in einer Auflage von 500.000 und erreicht rund fünf Millionen Leser. „der stern“ erwähnt TII Group ausdrücklich als Beispiel Das Magazin erwähnt im Artikel ausdrücklich die TII Group als Beispiel und als Weltmarktführer für Schwertransporter. „der stern“ hatte aus einer Gesamtheit von 3,5 Millionen die 5.000 mitarbeiterstärksten herausgefiltert und zu einer schriftlichen Befragung eingeladen. Mehr als 300 Unternehmen haben sich laut dem Magazin an der Untersuchung beteiligt. 173 davon haben sich schlussendlich die Auszeichnung dafür verdient, dass sie wesentliche Fertigungsschritte, die für die typischen Eigenschaften der Produkte verantwortlich sind, ausschließlich in

Deutschland durchführen. Auch die Qualitätssicherung und die Konzeptionierung des Produkts müssen nach den strengen Vorgaben von „der stern“ hauptsächlich in Deutschland passieren. Außerdem muss die Fertigungstiefe in Deutschland mehr als 50 Prozent betragen.

Quelle: Transporter Industry International Group (TII Group)

Sponsoren