Filter
Zurück
TECHAGRO 2016 – Brünn Tschechischen Republik Gehe zu Fotos
TECHAGRO 2016 – Brünn Tschechischen Republik

TECHAGRO 2016 – Brünn Tschechischen Republik

Vom 3. bis 7. April 2016 findet auf dem Brünner Messegelände in der Tschechischen Republik die Internationale Messe für Landtechnik TECHAGRO statt, und das als Teil eines Verbunds von vier Agrarmessen, der zu den größten seiner Art in Europa gehört. An seiner letzten Auflage nahmen 743 Aussteller aus 41 Ländern teil, die Messen wurden von 119.013 Besuchern aus 46 Ländern besichtigt.

Anzeige

Das diesjährige Event wird die höchste Zahl internationaler Teilnehmer seit seinem Entstehen verzeichnen. Zahlreiche Aussteller werden zum Beispiel aus Ungarn und Italien kommen, erstmals nehmen auch Vertreter aus Korea teil. An einem Gemeinschaftsstand stellen sich österreichische Aussteller unter der Federführung der Österreichischen Handelskammer vor. In bedeutendem Umfang sind erstmals Firmen anwesend, die elektronische Steuereinrichtungen, Navigationssysteme, Automation und diverse intelligente Lösungen für die sog. Präzisionslandwirtschaft anbieten. Breiter ist dieses Jahr auch das Spektrum verschiedenster Maschinen und Technologien für die Zeit nach der Ernte, und in Halle E wird ein konzentriertes Angebot an Ersatzteilen für Landmaschinen zu finden sein.

Zeitgleich mit der Landwirtschaftsmesse TECHAGRO findet auch die Forst- und Jagdmesse SILVA REGINA statt, der die Halle Z vorbehalten ist. Dort werden die Messebesucher Jägerbekleidung, Jagdwaffen, Munition, Optik und weiteres Sortiment mit Bezug zu Jagd und Aufenthalt in der Natur erwerben können. An den Vorbereitungen zur SILVA REGINA ist eine Reihe staatlicher und privater Organisationen beteiligt, die ein interessantes Rahmenprogramm vorbereiten. Freuen kann man sich unter anderem auf Bläserwettbewerbe, Vorführungen der Arbeit von Falknern und Kynologen, interessante Gäste oder Musikvorführungen. Am Stand der Tschechischen Präparatorenunion werden deren Vertreter ihr Können präsentieren, die Geschichte des Präparierens vorstellen und Fachberatung bieten. Ein Teil der Halle Z ist der Ausstellung „Lobkowitz-Haus“ gewidmet. Die Messebesucher können hier Jagdtrophäen, Kollektionen historischer Landkarten, Uniformen und Kutschen bewundern. Die Freigelände des Messeareals werden Meister des Holzfällergewerbes besetzen und hier nicht nur Wettbewerbe austragen, sondern auch z.B. eine Futterkrippe bauen oder Holzskulpturen herstellen. Vorbereitet wird auch ein Imkerpavillon mit Technologien und Imkereiprodukten.

Ein nicht mehr wegzudenkender Teil des Messequartetts ist die internationale Messe der nachwachsenden Energiequellen in Land- und Forstwirtschaft BIOMASSE. Vor der Halle P und auf dem Freigelände R1 nicht zu übersehen sein werden praktische Vorführungen der Verarbeitung von Biomasse, vor allem von Holzabfällen. „Das Interesse der Firmen, die an diesen Live-Vorführungen teilnehmen möchten, ist im Moment bereits größer als bei der letzten Messe, und erneut sind die wichtigsten renommierten Hersteller dabei. Attraktiv sind diese Vorführungen sowohl für Laien, die solche Maschinen nicht gängig zu sehen bekommen, als auch für Fachleute, die sich solche Maschinen anschaffen möchten und hier die Gelegenheit haben, eine große Anzahl davon an einem einzigen Ort vergleichen zu können“, lädt Radovana Pastrnakova, PR-Managerin der Messen, zum Messebesuch ein.

Abgerundet wird der Agrarmessenverbund durch die Internationale Veterinärmesse ANIMAL VETEX, in deren Rahmen auch zahlreiche Nutztiere aus tschechischer Haltung zu sehen sein werden.

Sponsoren