Filter
Zurück
Elektrischer Teleskoplader Faresin 17.45 Classic Version Gehe zu Fotos
Elektrischer Teleskoplader Faresin 17.45 Classic Version

Teleskoplader: mehr als nur hoch hinaus

Faresin Industries präsentiert High-Tech-Modelle zur Vervollständigung und Aktualisierung seiner Konstruktionsreihen für das Baugewerbe (Small Range, Compact Range, Middle Range, Heavy Duty Range, Big Range), die dessen besonderen Anforderungen an das Handling entsprechen.

Die Modelle beginnen ab einer Höhe von 6 Metern und erreichen 17 Meter mit maximalen Tragfähigkeiten von 2,6 bis 7,0 Tonnen; Folgende Modelle werden auf der Messe vorgestellt:

  • 6.26 Classic 52 (Small Range)

  • 8.40 VPSe 100 (Middle Range)

  • 9.60 HLS 74 (Heavy Duty Range)

  • 14.42 Classic 75 (Big Range)

  • 17.40 Classic 55 (Big Range)

Jedes Modell kann in verschiedenen Ausführungen geliefert werden, die sich in Leistung und Optionals unterscheiden.

Die kontinuierliche Verbesserung der von Faresin Industries angebotenen Maschinen erfolgt auf der Grundlage der Erfahrungen der Kunden, die intern von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung registriert und gesammelt werden.Faresin Teleskoplader auf einer Baustelle.

Anzeige

E-Telehandler: die Zukunft elektrisiert

Als absolute Weltpremiere für den Bausektor präsentiert Faresin Industries den ersten voll elektrischen Teleskoplader, der das Ende der Begriffe „Emission“ und „Lärm“ verspricht, das Feld für neue Anwendungsbereiche öffnet und den technologischen Wandel generiert, der die Mobilität, so wie wir sie bis heute kennen, revolutioniert. 

Nach jahrelanger Forschung hat das Zentrum für Forschung und Entwicklung von Faresin Industries diese innovative Maschine entwickelt, die das gleiche Fahrgestell wie der Teleskoplader 6.26 aufweist.

Das Fehlen von Emissionen und die deutliche Reduzierung des Lärms verbessern den Komfort der Nutzung in Innenräumen, im historischen Stadtkern und in dicht besiedelten Gebieten. Ein Höchstmaß an Sicherheit zeichnet diesen Teleskoplader aus und ermöglicht Einsätze, die auch bei Aktivitäten oder zu Tages- bzw. Nachtzeiten möglich sind, bei denen der Lärm von endothermen Motoren heute noch zu großen Einschränkungen führt.

6.26 Classic 52, verbesserte Sicht

Beim Teleskoplader 6.26 Classic 52, einem Modell aus der Small Range, wurde der Motorhaube ein neues Design verpasst, das es ermöglicht, die vom Motor erzeugte Wärme besser abzuführen und vor allem die Sicht durch den Bediener in den toten Winkeln zu erhöhen.

Die Haube besteht aus einer sehr widerstandsfähigen ABS-Plastik mit der gleichzeitig die Festigkeit der Haube erhöht und der Schließgriff überarbeitet wurde.

8.40 VPSe 100: Ersparnisse bei der Zeit und im Verbrauch

Beim Teleskoplader 8.40 VPSe 100, einem Modell aus dem Middle Range, hat sich das Zentrum für Forschung und Entwicklung von Faresin Industries auf die Steigerung der Arbeitsleistung konzentriert, mit erheblichen Zeit- und Verbrauchseinsparungen durch eine bessere Nutzung der Hydraulikleistung.

  • Die neue Load-Sensing-Steuerung von 180 Liter/min bei 250 bar garantiert höchste Leistung bei der Bewegung des Teleskoparms und ermöglicht es dem Anwender, mehrere Aktivitäten gleichzeitig zu steuern, ohne den Arbeitsfluss zu unterbrechen und den Verbrauch zu erhöhen.

  • Dank des Ecofast-Ventils, das die Kraft des Hydrauliköls wiederverwertet, sind die Rückholbewegungen des Arms für den Motor weniger anspruchsvoll, so dass er bei anderen Bewegungs- und Hebetätigkeiten usw. bessere Leistung bieten kann.

  • Neuauflage des Motors, der nun die Abgasvorschriften der Stufe IV/Tier 4 Final erfüllt. Der Motor ist ein 4-Zylinder-Turbo Deutz AG, TCD 3.6 Serie mit 100 kW.

  • Erhöhte Übertragungseffizienz dank der präziseren und effizienteren elektronischen Steuerung der neuesten Generation, die 40 km/h erreicht. Hohe Transportleistung und größere Flexibilität bei der Nutzung der Maschine bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch.Teleskoplader Faresin 17.45 Classic Version in einem Lagerhaus.

9.60 HLS 74: Neuauflage des Antriebsstrangs

Der Teleskoplader 9.60 HLS 74 aus der Heavy Duty Range, der für eine intensive Nutzung ausgelegt ist, wurde neu aufgelegt:

  • um die Abgasnormen zu erfüllen, wurde der neue Deutz AG TCD 3.6 Serie mit 74,4 kW eingeführt, ein Vierzylinder-Turboladermotor mit niedrigem Kraftstoffverbrauch;

  • um die Manövrierfähigkeit zu erleichtern, wurde ein elektronisch gesteuertes hydrostatisches Getriebe mit vier verschiedenen Fahrmodi, vier lenkbaren Antriebsrädern und drei Lenkmodi eingebaut;

  • um die Intensivnutzung zu erleichtern, wurde die Hydrauliksteuerung mit einer Load-Sensing-Pumpe von 152 l/min bei 250 bar ausgestattet.

14.42 Classic 74 und 17.40 Classic 55: hydrostatisches Getriebe für bessere Manövrierfähigkeit

Die Big Range verfügt über Modelle, die eine maximale Höhe von 17 Metern und eine Tragfähigkeit von bis zu 4,5 Tonnen erreichen können.

Anzeige

Dieses Modell, wie das auf der Messe vorgestellte, der 17.40, kann mit Deutz Stufe IIIB-Motoren mit 55,4 kW ausgestattet werden, die dank der Längsanordnung und dem Wegfall von AdBlue für die Abgasnachbehandlung einen niedrigen Kraftstoffverbrauch, eine hohe Leistung und Wartungsfreundlichkeit garantieren. Für den Fall, dass mehr Leistung benötigt wird, stehen die Stufe_IV-Modelle mit 74,4 kW zur Auswahl.

Das hydrostatische Getriebe von Bosch Rexroth macht die Maschine noch bedienerfreundlicher und leistungsfähiger, sowohl für Präzisions- als auch für Schwerlastaufgaben, wie z.B. die Greifernutzung, für die serienmäßig der Schaufelbetrieb eingeführt wurde.

Zur Standardausrüstung gehören Frontstabilisatoren, seitliche Nivellierung und die Queen Cab-Fahrerkabine, die die Sicht und den Bedienkomfort erhöht. Eines der Optionals ist die Hinterachsverriegelung.

Quelle: FARESIN INDUSTRIES S.P.A.

Sponsoren