Filter
Zurück

Termingerechte Fertigstellung von Schweizer Deponie knapp vor Wintereinbruch durch von Liechtensteiner Bau-Trans AG vermietete Genie® Bühnen

Die Erweiterung der Tambrig-Deponie im Schweizerischen Oberfelden vor dem Wintereinbruch war ein komplexes Projekt mit engem Zeitrahmen.
Genie (Terex Aerial Work Platforms) Europa
Gehe zu Fotos
Die Erweiterung der Tambrig-Deponie im Schweizerischen Oberfelden vor dem Wintereinbruch war ein komplexes Projekt mit engem Zeitrahmen.

Bildquelle: Genie

Qualität, Zuverlässigkeit und keine Ausfallzeiten, kombiniert mit hoher Tragfähigkeiten und FE-Hybridtechnologie bewähren sich, das Projekt im Zeitplan zu halten.

Ende letzten Jahres wurde die Deponie Tambrig in der ehemaligen Kiesgrube Tambrig im Schweizerischen Oberfelden um eine neue Aufbereitungshalle mit Schüttboxen, Waschplatz, Gerätelager, etc. erweitert. Mit einer Länge von rund 120 m, einer Breite von 75 m und einer maximalen Höhe von knapp 27 m bietet diese Leichtbauhalle Schutz vor Niederschlag sowie neue Möglichkeiten, das angelieferte Material zu separieren. Während des Projekts waren drei Genie® Arbeitsbühnen mehrere Monate im Einsatz.

Die Liechtensteiner Bau-Trans AG, ein Unternehmen der Felbermayr-Gruppe, stellte dazu von Juni bis November 2023 die Genie Teleskoparbeitsbühnen SX™-105 XC™ und S®-85 XC sowie eine hybride Gelenkteleskoparbeitsbühne Z®-60 FE bereit, um Montagearbeiten in der Höhe durchzuführen.

Bei der Einhaltung der ehrgeizigen Projektfristen spielte eine Genie® SX™-105 XC™ eine entscheidende Rolle.<br>BILDQUELLE: Genie

Anzeige

„Die Genie Arbeitsbühnen erwiesen sich über die gesamte Bauzeit als äußerst zuverlässig. Damit konnten die Arbeiten ohne Unterbrechungen erfolgen, um den engen Zeitplan einzuhalten. Das Projekt musste unbedingt vor Wintereinbruch abgeschlossen sein, weshalb wir auf absolut verlässliche Bühnen angewiesen waren“, berichtet Roger Beck, verantwortlich für die Vermietung von Mobilkranen, Sonder- und Schwerlasttransporten, Gabelstaplern und Arbeitsbühnen bei der Bau-Trans AG. „Da die Bauzeit knapp kalkuliert war, brauchte es zuverlässliche Geräte. Stillstände wären bei den knappen Zeitvorgaben nicht möglich gewesen. Dazu kam, dass wir sehr flexible und in kurzer Zeit liefern mussten. Deshalb war es für uns immens wichtig, qualitativ erstklassige Bühnen bereitzustellen, die wir dann auch sehr flexible und in kurzer Zeit liefern konnten. So war unser Kunde über die gesamte Projektdauer mit der Abwicklung und den Genie Arbeitsbühnen extrem zufrieden, die unter anderem zur termingerechten Fertigstellung beitrugen. Die Firma Bau-Trans AG und ich bedanken uns bei allen Beteiligten für den tollen Auftrag.“

Er bringt es auf den Punkt: „Wir bringen Power in Motion: ‚Nichts ist unmöglich!‘“

Die Genie Z-60 FE Hybridmaschine mit ihrer maximalen Arbeitshöhe von 20,16 m wurde hauptsächlich beim Aufstellen der Außenwände eingesetzt. Dabei wurde der 1,52 m Gelenkkorbarm mit 135° Schwenkbereich von den Anwender genutzt, sich exakt in Position zu bringen. Und weil die Bühne mit Pendelachssystem und Allradantrieb ausgestattet ist, war auch auf unebenem Gelände jederzeit ausreichend Traktion vorhanden. Wie alle Genie FE-Hybridarbeitsbühnen kommt auch die Z-60 FE mit einer einzigen Batterieladung einen ganzen Arbeitstag aus, während eine Tankfüllung für eine Arbeitswoche ausreicht. Darüber hinaus vermeidet die FE-Technologie von Genie auf intelligente Weise Stillstände: Die Maschine kann sogar bei schwacher Batterie genutzt werden, da sie mit dem integrierten Generator im Hybridmodus aufgeladen wird.

Mit ihrem Gelenkkorbarm war sie die ideale Arbeitsbühne für Stahlbauarbeiten bei beengtem Platzangebot.<br>BILDQUELLE: Genie

Die beiden Genie Xtra Capacity™ Arbeitsbühnen lieferten wiederum die notwendige Reichweite und Tragfähigkeit, um mehrere Monteure inklusive Montagematerial auf der Arbeitsplattform auf die erforderliche Höhe zu bringen. Hierfür bieten sowohl die SX-105 XC als auch die S-85 XC eine uneingeschränkte Tragfähigkeit von 300 kg und, bei eingeschränktem Arbeitsbereich, sogar 454 kg.

Mit ihrer maximalen Arbeitshöhe von 34 m und 1,52 m langen Gelenkkorbarm kommt die SX-105 XC häufig bei Arbeiten zum Einsatz wie hier bei der Montage, aber auch bei der Inspektion und Wartung von Brücken, in Stadien und Sportarenen, in Gas- und Ölraffinerien, Industrieanlagen sowie an Telekommunikations- und Versorgungseinrichtungen. Die S-85 XC, die über eine Arbeitshöhe bis 27,91 m und einen 1,52-m-Gelenkkorbarm verfügt, wird dank ihrer Reichweite und Tragfähigkeit gerne für allgemeine Baustellen- und Industriearbeiten eingesetzt.

Quelle: Genie

Genie S85XC auf LECTURA Specs
Genie SX105XC auf LECTURA Specs