Filter
Zurück
Demag® AC 100-4L All-Terrain-Kran Gehe zu Fotos
Demag® AC 100-4L All-Terrain-Kran

Think Big: CK Crane Service erwirbt Kran aus der 100-Tonnen-Klasse

Nachfrage und Geschäftsmöglichkeiten bestärken das Unternehmen in seinem Kauf des Demag® AC 100-4L All-Terrain-Krans

Anzeige

Manche Unternehmen werden zu Opfern ihres eigenen Erfolgs. Sie arbeiten hart, ohne das Geschäftliche aus den Augen zu verlieren, und halten Zeitvorgaben ein – mit dem Resultat, dass ihr Ansehen und der Kundenstamm stetig wachsen. Zur Belohnung erwarten die Kunden immer mehr von diesen erfolgreichen kleinen Unternehmen – nicht selten bis an die Grenze ihrer Möglichkeiten und darüber hinaus.

Vor diesem Szenario stand auch der in Union, im US-Bundesstaat Missouri, ansässige Krandienstleister CK Crane Service. Das von Chris Keence im Jahr 2001, während der angespannten Markbedingungen nach dem Anschlag auf das Word Trade Center, gegründete Unternehmen fand seine Nische im Stahlbau, in der Installation dachmontierter Kälteanlagen sowie in den Marktsegmenten Wohnungsbau, Gewerbebau und Industrie.

Im Laufe der Jahre wuchsen sowohl der Kundenstamm als auch die Geschäftsmöglichkeiten von CK Crane so weit an, dass die kleine Kranflotte des Unternehmens kaum noch mithalten konnte. „Unsere Kunden lagen uns seit Jahren in den Ohren, einen größeren Kran anzuschaffen“, erzählt Firmeneigner Keence, „was wir letztes Jahr durch den Kauf eines Rough-Terrain-Krans der 59-Tonnen-Klasse auch taten.“

Das reichte jedoch nicht. Kundenanfragen und die Chance, sein Tätigkeitsfeld im Mobilfunkmast-Bau auszubauen, ließen keinen Zweifel daran, dass das Unternehmen einen 100-Tonnen-Kran brauchte. „Für ein kleines Unternehmen wie unseres ist dies ein großer Schritt“, fügt Keence hinzu. CK Crane musste jedoch derart viele Aufträge ablehnen, dass der Schritt zu mehr Größe unumgänglich wurde.Demag® AC 100-4L All-Terrain-Kran

Die Lösung: der Demag AC 100-4L

Keence hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Wie er berichtet, hat er sehr genau eruiert, welche Krane den heutigen und zukünftigen Einsatzszenarios von CK Cranes am besten gerecht werden würden. „Ich wollte einen kompakten und zuverlässigen Kran mit der bestmöglichen Traglasttabelle für unsere Mobilfunkmast-Projekte“, erzählt er. Jedoch standen viele der Krane, die er in der 100-Tonnen-Klasse fand, auf fünf Achsen.

Erst mit dem Demag AC 100-4L fand Keence einen Kran, der zu den Anforderungen des Unternehmens passte. „Der AC 100-4L hat nur vier Achsen und ist der kompakteste seiner Klasse“, erläutert Bryce Meier, Regional Business Manager bei Terex Cranes. „Er ist bei den meisten Bereifungsoptionen gerade einmal 2,55 m breit, während seine Unterwagenlänge weniger als 11 m beträgt – perfekt für CK Crane, um an die engen Einsatzorte zu gelangen, die beim Aufbau von Mobilfunkmasten häufig das Problem sind.“

Diese Möglichkeit der hohen Hubleistung trotz asymmetrisch ausgefahrener Abstützungen verdankt der AC 100-4L dem IC-1 Plus Steuerungssystem. Dieses einzigartige Steuerungspaket von Demag ermittelt die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens. Damit ist die Tragfähigkeit für einen vorgegebenen Radius also nicht mehr auf den geringsten Wert einer vorberechneten 360°-Tragfähigkeit begrenzt. „IC-1 Plus ermöglicht dem Bediener, die maximal verfügbare Tragfähigkeit der jeweiligen Krankonfiguration zu nutzen, insbesondere bei Hüben über die Abstützungen“, so Meier.

Mit den bordeigenen Rechenfunktionen des Systems können die Bediener von CK Cranes für jede Positionierung die Tragfähigkeit im Voraus bestimmen. „Der Computer verrät uns die genaue Tragfähigkeit – ein immenser Vorteil gegenüber den Kranen, die wir zuvor eingesetzt hatten“, lobt Keence. Das IC-1 Plus Steuerungssystem zeigt an, in welchen Schwenkbereichen der Hub durchgeführt werden kann und welche Tragfähigkeit für die gewählte Krankonfiguration zur Verfügung steht.Demag® AC 100-4L

Reichlich Systemlänge

Die Untersuchungen von Keence führten dazu, dass CK Crane schließlich den Schritt wagte und den Demag AC 100-4L kaufte. Für das Aufstellen von Mobilfunkmasten ist ein entscheidendes Kranmerkmal die Auslegerlänge. Dieser Anforderung wird der Demag Kran mit einer maximalen Systemlänge von 81,7 m mehr als gerecht.

Im östlichen Missouri, dem Tätigkeitsgebiet von CK Cranes, sind Funkmasten in vielfältigen Konfigurationen und mit unterschiedlichem Gewicht vorzufinden. Die schwersten, in Form von Rohrmasten, wiegen ca. 4,5 t. Viele Mobilfunkmasten sind jedoch in 9 bis 12 m lange Segmente unterteilt, deren Durchmesser nicht mehr als 1,2 m beträgt und die zwischen 1,4 und 1,8 t wiegen.

Aus diesem Grund hat sich Keence für den AC 100-4L mit langem Ausleger entschieden. „Wir bieten diesen Kran in zwei Ausführungen an: als AC 100-4 mit einem 50-m-Ausleger und als ‚-4L‘, dessen Ausleger 59,4 m lang ist“, erläutert Meier. „Damit ist der Kran auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten, und die Ausführung mit langem Ausleger ist zweifellos die optimale Lösung für die Mobilfunkmast-Projekte von CK Crane.“

Während die Höhe von Mobilfunkmasten von 24 bis über 90 m reicht, hat es CK Crane laut Aussage von Keence meist mit Höhen im Bereich von 45 bis 76 m zu tun. Für zusätzliche Flexibilität hat CK Crane eine Doppelklappspitze mit variabler Verlängerung angeschafft, um auch größere Masten effizient aufstellen zu können. „Die Klappspitze bietet uns eine hydraulisch verstellbare Abwinkelung von 0 bis 40 Grad, sodass wir die Last erst anheben und dann in der Höhe seitlich versetzen können, um in enge Bereiche zu gelangen“, erläutert Keence. „Außerdem verfügt er über eine Fernbedienung, sodass wir bei der Einrichtung der Spitze eine Person einsparen können.“

Besonders beim Aufsetzen der oberen Mastsegmente, so berichtet Keence weiter, profitiert der Bediener des AC 100-4L vom hohen Komfort in der neuen Kabine. „Kabinen haben sich im Laufe der Zeit enorm weiterentwickelt und müssen heute einen hohen Komfort bieten, da die Bediener oft stundenlang hochkonzentriert arbeiten müssen“, so Keence weiter. „Die Möglichkeit, die Kabine nach hinten zu kippen und die Gestaltung des Sitzes entlasten den Rücken und Nacken des Bedieners.“

Im Härtetest

Nach der Auslieferung des Demag AC 100-4L stellte CK Crane die Fähigkeiten des Krans sofort auf die Probe. Ein mehr als 110.000 Liter fassender Propangastank, für den ein Kunde einen neuen Standort vorgesehen hatte, musste angehoben werden. Der Kran und ein Tieflader mit 13,4 t Gegengewicht wurden also zum Einsatzort gebracht. „Das Gegengewicht ist einfach montiert, sodass wir wir innerhalb von 30 Minuten bereit waren für den Hub“, erzählt Keence.

Anzeige

Der Tank maß 19,8 m in der Länge und hatte einen Durchmesser von 3,0 m. Um den Tank von seinem Sockel und auf den Transport-Tieflader zu heben, nutzte der Kranfahrer 21 m Auslegerlänge bei einem Radius von 6 m. „Die Gesamtlast betrug 24,7 t und der AC 100-4L kam mühelos damit zurecht“, betont Keence. Meier ergänzt: „Das intuitive IC-1 Plus Steuerungssystem ist so konzipiert, dass es die wirkende Last anhand der Auslegerstellung ermittelt. Somit kommt man mit weniger Gegengewicht aus, sodass nur die für den jeweiligen Hub benötigte Menge an Gegengewicht transportiert werden muss.“

Nach aufwändigen Untersuchungen, Gesprächen mit Branchenexperten und den ersten abgeschlossenen Projekten unter Einsatz des AC 100-4L All-Terrain-Krans ist Keence davon überzeugt, mit dem Schritt zur 100-Tonnen-Klasse die beste Entscheidung für sein Unternehmen getroffen zu haben. „Dieser Kran benötigt nicht nur weniger Platz und kürzere Rüstzeiten, sondern verfügt auch über einen langen Ausleger mit einer soliden Traglasttabelle“, konstatiert er. „Er ist die richtige Maschine für unseren Bedarf.“

 

Quelle: Terex Cranes

Demag AC 100-4L auf LECTURA Specs

Sponsoren