Filter
Zurück

TiefbauLive Positive Bilanz beflügelt die Vorausplanungen für 2013

Praxismesse TiefbauLive vom 5. bis 7. September 2013

Die TiefbauLive ging 2011 erstmals im Doppel mit der recycling aktiv im Baden-Airpark an den Start. Diese Kombination erwies sich als ebenso erfolgreich wie sinnträchtig. Nun wird bereits an der nächsten Auflage der Messe im September 2013 gearbeitet. Dass die Ambitionen der Veranstalter dabei groß sind, beweisen neu strukturierte Angebote zur Demonstration von Technik und Dienstleistungen. Schließlich sollen die Fachbesucher, deren Anteil im Vorjahr bei weit über 90 Prozent lag, auf bestmögliche Weise über Neu- und Weiterentwicklungen informiert werden.

Annähernd 200 Aussteller unterstrichen 2011 drei Tage lang ihre Kompetenz in den jeweiligen Märkten mit praxisgerechten Demonstrationen ihrer Exponate und ernteten bei Fachbesuchern und Ausstellern dafür eine hervorragende Resonanz. Die erste und bisher einzige Doppelmesse dieser Art und Kombination in Deutschland hat sich nicht nur nach Zahlenlage als erfolgreich erwiesen, sie wurde auch dem Anspruch: „von Praktikern – für Praktiker“ in vollem Umfang gerecht. Damit stand fest, dass es für die Messekombination im September 2013 eine Wiederholung geben wird. Erfahrungswerte aus der Vorveranstaltung werden in die Neuauflage einfließen. Abweichend vom vorigen Messemodus, sind die Veranstalter beispielsweise dem vielfachen Ausstellerwunsch nach einem „Messe-Samstag“ nachgekommen. Indem die Messe nun von Donnerstag bis Samstag öffnet, wird sie für die Fachöffentlichkeit noch attraktiver.

Beibehalten wird die TiefbauLive 2013 ihre grundsätzliche Dynamik mit abgestimmten Maschinenvorführungen. Besondere Aufmerksamkeit wird derzeit der Vorbereitung des Demo-Events „Straßen- und Kanalbau“ gewidmet. Beide Baubereiche unterliegen als immer wiederkehrende Prozesse im Ringen um eine funktionierende Infrastruktur einem hohen Effizienzdruck. Deshalb stehen technische Lösungen für rasche Bauprozesse in bester Qualität bei möglichst optimierten Kosten hoch im Kurs. Die TiefbauLive bietet als praxisnahe Demonstrationsmesse mit der Musterbaustelle Straßen- und Kanalbau eine ganz besondere Plattform zur Darstellung moderner Maschinen- und Verfahrenstechnik im perfekt aufeinander abgestimmten Zusammenspiel. Die Musterbaustelle ist als Sonderfläche direkt in das Messegeschehen integriert. Im Unterschied zur vergangenen Durchführung werden die Maschinen aber beim nächsten Mal nicht nur „so vor sich hinarbeiten“, sondern die Abläufe werden professionell erklärt und moderiert. Dieses Plus an Wissensvermittlung wird das Geschehen rund um die 2.500 m² große Spezial-Demofläche deutlich beleben. Direkt an die Musterbaustelle angrenzende Kommunikations-Inseln bieten die Möglichkeit für vertiefende Gespräche zwischen Ausstellern und Fachbesuchern.

Aufbau der Gemeinschaftsdemo Straßen- und Kanalbau

Geplant ist, im vorderen Bereich typische Prozesse zu zeigen, die Kanalbauvorhaben prägen, während im dahinterliegenden Segment der Spezialfläche lebendige Straßenbauprozesse bis zum Abschluss des Tragschichteinbaus stattfinden. Beim Kanalbau sind die Teilprozesse Aushub, An- und Abtransport, Verbau von Kanalschächten, Verlegung von Kanalrohren, Wiederverfüllung und Verdichtung tragende Säulen der Demonstration, für die jeweils passende Baumaschinen und Anbauten zum Einsatz kommen. Für Vermessungsarbeiten sowie Genauigkeit bei der Arbeitsausführung sorgen moderne Telematiklösungen. Die Wiederverfüllung der Rohrgräben erfolgt nicht nur „klassisch“ mit Boden, sondern auch mit stabilisiertem Boden und auf modernste Art durch den Einsatz von so genanntem „Flüssigboden“.

Im Block der demonstrierten Straßenbauarbeiten werden die Materialentnahme von Material und die Herstellung von Unterbau und Tragschichten für Straßen verschiedenster Belastungskategorien, inklusive der nötigen An- und Abtransporte gezeigt. Dabei kommen neben Sand und Schotter auch Recyclingmaterialien zur Herstellung hydraulisch gebundener Tragschichten zum Einsatz. Dann schlägt die Stunde der Grader, Walzen, eventuell spezieller Fräsen und natürlich auch hier die der Telematik, die für Ebenheit, Neigung und Richtung heute nicht mehr aus modernen Maschinen wegzudenken ist. Für Aussteller, die darüber hinaus auch ihren ganz eigenen Stand – unabhängig von den Demonstrationszeiten der Musterbaustelle – bespielen wollen, werden von den Veranstaltern passgenaue zusätzliche Konzepte erarbeitet.

Ebenso wie 2011 findet die TiefbauLive 2013 unter dem Motto: „Zwei Messen – ein Ort – ein Termin“ in Kombination mit der recyclingspezifischen Demonstrationsmesse recycling aktiv statt. Die Veranstalter Geoplan GmbH und VDBUM Service GmbH haben dazu ihren Vertrag erneuert.

Kombikonzept verknüpft Kompetenzen

Anzeige

Unter dem Motto „Zwei Messen – ein Ort – ein Termin“ finden die Demonstrationsmessen TiefbauLive und recycling aktiv parallel als sich ergänzendes Messedoppel statt. Dazu haben die Veranstalter Geoplan GmbH und VDBUM Service GmbH ihren Vertrag erneuert. Von Praktikern für Praktiker konzipiert, werden vom 5. bis 7. September 2013 die TiefbauLive-typischen Baumaschinen und Anbauten für Tief-, Erd- und Straßenbaumaßnahmen parallel mit Recyclinganlagen, Pressen, Shreddern, Scheren, Sortieranlagen und speziellen Arbeitsmaschinen für Abbruch, Recycling und Materialumschlag der recycling aktiv ihr Können in praxisnahen Demonstrationen zur Schau stellen.

Kontakt & Ansprechpartner TiefbauLive 2013

Fachliche Fragen

VDBUM Service GmbH
Anett Tepe-Wegener
Henleinstr. 8 a
28816 Stuhr

Tel. +49 (0)421 87168-20
E-Mail anett.tepe@vdbum.de

Presse-Kontakt

gsz-Fachpressebüro
Gabriela Schulz
Pestalozzistr. 2
13187 Berlin

Tel. +49 (0)30 4737-6225
E-Mail schulz@gsz-fachpressebuero.de

Sponsoren