Filter
Zurück
Spark 130 VRT Gehe zu Fotos
Spark 130 VRT

Umfangreiches Traktorenprogramm in der Mittelklasse

Lamborghini Trattori präsentiert auf der SIMA 2019 vom 24. bis 28. Februar seine neuen Traktoren im mittleren PS-Segment – vom neu designten Spire 100.4 bis zum stufenlosen Spark 185 VRT.

Anzeige

In der Kompaktklasse wird der Spire 100.4 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Unter der neu gestalteten Haube arbeitet ein FARMotion-Motor mit einer Common-Rail-Einspritzung von 2.000 bar, der sich sowohl durch seine Elastizität und hervorragendes Ansprechverhalten als auch durch einen reduzierten Geräuschpegel und Verbrauch auszeichnet. Die Motoren liefern schon bei niedrigen Drehzahlen Höchstleistungen. Dank Abgasrückführung (EGR) und Abgasnachbehandlung per DOC (Diesel Oxidation Catalyst) erfüllen diese Traktoren die Abgasnorm Stage III B.

Vielseitigkeit, Effizienz und Zweckmäßigkeit des Spire zeigen sich auch beim Getriebe. Landwirte können zwischen der mechanischen Ausführung mit 30 + 15 Gängen und Superkriechgetriebe oder der Powershift-Version mit drei Lastschaltstufen mit insgesamt 45 + 45 Gängen wählen. Die Stop&Go-Funktion des hydraulischen Wendegetriebes für Anfahren und Anhalten nur mit dem Bremspedal erleichtert die Arbeit sowohl im Stall als auch bei der Heuernte. Die OpenCenter Hydraulikpumpe mit einer Förderleistung von 54 l/min und mit den drei Zusatzsteuerventilen mit Durchflussregler erlauben die optimale Bedienung der Arbeitsgeräte. Der Heckkraftheber, der  optional mit elektronischer Hubwerksregelung lieferbar ist, besitzt eine maximale Hubkraft von 3.600 kg. Der auf Wunsch erhältliche Frontkraftheber mit einer Hubkraft von 2.100 kg kann mit einer Zapfwelle 1000 ausgestattet werden. Die elektrohydraulische Heckzapfwelle ermöglicht die Nutzung jeglicher Arbeitsgeräte mit hohen Leistungen und niedrigen Betriebskosten.

Zu den auf der Pariser Messe vorgestellten Traktoren gehört auch das Schmalspur-Modell Spire S 100 VRT, das exklusives Design mit technologischer Innovation vereint. Zu den technischen Highlights gehören unter anderem die Vorderachsfederung mit Einzelradaufhängung, ISOBUS, die neue Armlehne MaxCom, das innovative stufenlose Getriebe, eine komplett umgestylte Kabine, der eigens für die Landwirtschaft entwickelte FARMotion-Motor und eine modulare Hydraulikanlage, die über eine Load-Sensing-Pumpe mit einer Förderleistung von 100 l/min verfügt. Die elektronischen Steuerventile sind in Bezug auf Priorität, Durchflussmenge und Zeitschaltung programmierbar.

Der 3-Zylinder-FARMotion-Motor (4 Zylinder in den Ausführungen 90.4, 105 und 115) zeichnet sich außerdem durch eine Common-Rail-Einspritzanlage von 2.000 bar, den elektronisch gesteuerten Viskolüfter und die Konformität mit der Abgasstufe III B aus, die allein durch den wartungsfreien DOC-Katalysator erreicht wurde.

Die Hydraulikanlage ist in Konfigurationen erhältlich. Gespeist wird sie durch eine extrem leistungsstarke Load-Sensing-Pumpe mit 100 l/min Förderleistung, deren Leistung im Übrigen bereits bei Motordrehzahlen von nur 1.850 U/min zur Verfügung steht. Eine weitere 42-l/min-Pumpe dient ausschließlich der Servolenkung.

Komfort und Ergonomie der Extraklasse garantieren die neuen Kabinen der Spire S Modelle. Zu verdanken ist dies auch dem ebenem Kabinenboden, den vielseitigen

Konfigurationsmöglichkeiten sowie dem InfoCentrePro, in das alle wichtigen Traktorfunktionen integriert sind wie beispielsweise die Comfortip-Funktion zur automatischen Steuerung der Vorgänge am Vorgewende. In der mittleren Leistungsklasse wird der Spark 120, 130, 140 mit dem Zwischenmodell Spark 130 VRT präsentiert. Die Hightech-Ausführung zeigt sich nicht nur im stufenlosen VRT-Getriebe, sondern auch beim bewährten FARMotion-Motor, der mit der Abgasstufe IV konform ist.

Das stufenlose Getriebe der Spark VRT Traktoren vereint den Fahrkomfort hydrostatischer Getriebe mit der hohen Effizienz mechanischer Getriebe. Sowohl bei der Feldarbeit als auch auf der Straße ist die Wirtschaftlichkeit unvergleichlich: Möglich ist die Fahrt bei einer Geschwindigkeit von 40 km/h mit reduzierter Motordrehzahl. Komfort und Sicherheit beim  Arbeiten in hangigem Gelände werden zusätzlich durch die Trailer-Stretch-Funktion erhöht. Diese gewährleistet eine erhöhte Fahrstabilität beim Bremsen mit schweren Anhängern, indem das Gespann auf Zug gehalten wird. Zwei weitere Funktionen wie ASM und Radarsensor garantieren eine zusätzliche Verbesserung der Produktivität bei der Feldarbeit.

Der FARMotion ist ein fortschrittlicher Vierzylindermotor mit Turbolader, Wastegate-Ventil und Ladeluftkühler. Er arbeitet mit der bekannten elektronischen Common-Rail-Einspritzung von 2.000 bar und gewährleistet ein außerordentlich schnelles Ansprechen auch im niedrigsten Drehzahlbereich sowie eine optimierte Leistungs- und Antriebsmomentabgabe sowohl bei der Feldarbeit als auch beim Straßentransport. Eine wichtige Neueinführung ist die HEB (Hydraulic Engine Brake), die über ein Fußpedal in ergonomischer Position auf dem Kabinenboden betätigt werden kann. Sie wirkt auf die Hydraulikanlage des Traktors, auf den elektronisch gesteuerten Viskolüfter „e-Visco“ und das Getriebe, um das Fahrzeug wirksam abzubremsen, ohne die Bremsanlage zu überlasten. Die Mehrscheibenbremsen an allen Rädern, die HPB (Hydraulic Parking Brake) und die Powerbrake-Bremsanlage gehören zur Standardausstattung.

Spire 100.4

Drei Zapfwellenkonfigurationen sind wählbar: 540, 540 ECO und 1000. Serienmäßig gibt es auch die elektrohydraulische Zuschaltung und die Zapfwellenautomatik, mit der die Zapfwelle automatisch und abhängig von der Position des Heckkrafthebers aktiviert wird. Auf Wunsch ist eine Wegzapfwelle erhältlich.

Auch die Hydraulikanlage wurde entwickelt, um maximale Leistung mit minimalem Energieverbrauch zu bieten. Erhältlich sind eine Load-Sensing-Pumpe mit einer Leistung von 120 l/min und bis zu 5 elektrische Zusatzsteuerventile sowie ein Zusatzsteuerventil vorne am Frontkraftheber.

Der Heckkraftheber besitzt eine maximale Hubkraft von bis zu 7.000 kg und ist serienmäßig mit EHR und Schwingungstilgung ausgestattet. Optional ist auch ein brandneuer und leistungsstarker Frontkraftheber mit 2.880 kg maximaler Hubkraft erhältlich, optional ergänzt durch eine Zapfwelle mit 1.000 U/Min.

Die Spark-Produktreihe bietet Modelle bis 215 PS. Dazu gehören die Ausführungen Spark 165 RCshift und Spark 185 VRT, die auf der Pariser Messe zu sehen sind. Dabei handelt es sich um hochwertige Traktoren, die sich durch große Zuverlässigkeit und ein im entsprechenden Segment unvergleichliches Technologieniveau auszeichnen.

Das Modell Spark 165 RCshift ist mit einem 6-Zylinder-Deutz-Motor der Abgasstufe IV mit SCR und passivem Partikelfilter (DPF) ausgestattet, der nicht mittels zusätzlicher Dieseleinspritzungen regeneriert werden muss. Dadurch wird weniger Wärme unter der Motorhaube erzeugt und gleichzeitig Kraftstoff gespart. Das neue ZF-Getriebe ist vollautomatisch mit Robotersteuerung der Gangbereiche, wodurch die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h bei einer Motordrehzahl von knapp über 1.200 U/min möglich ist. Dank der „intelligenten“ Steuerung passt sich der Traktor dem Fahrstil des Bedieners an.

Vier Zapfwellennormdrehzahlen sind wählbar: 540, 540 ECO, 1000 und 1000 ECO. Frontseitig ist die Zapfwelle optional sowohl in der Ausführung 1000 als auch 1000 ECO erhältlich. Die Pumpe der Arbeitspumpe besitzt serienmäßig eine Förderleistung von 84 l/min, die auf Wunsch auf 120 oder 160 l/min erhöht werden kann. Damit stets ein optimal flüssiger Betrieb gewährleistet wird, ist eine weitere Pumpe für die Lenkung zuständig. Die maximale Hubkraft des Heckkrafthebers beträgt bis zu 10.000 kg, die des Frontkrafthebers (optimal) bis zu 5.480 kg.

Lamborghini Spire

Die neuen Kabinen MaxiVision und MaxiVision 2, die von der Motorhaube getrennt sind, gewährleisten hohen Komfort und Bedienerfreundlichkeit. Das neue InfoCentrePro besitzt ein 5“-Farbdisplay, das in Kombination mit einer Armlehne mit Multifunktions-Joystick das Management der Betriebsparameter des Traktors ermöglicht: von der Geschwindigkeit und der Fahrtrichtung bis zu den zahlreichen automatischen Funktionen. Die neue Spark Baureihe 155-215 ist für ISOBUS und für die modernsten Precision-Farming-Funktionen vorgerüstet.

Anzeige

Das Herzstück der Modelle Spark 185 VRT ist der spritzige Deutz-Motor mit zertifizierter Abgasstufe V. Die Neuerung dieser Produktpaletten betrifft nicht nur die Motorkomponenten, sondern auch die Aktualisierung der elektronischen Bordsysteme: Die Einführung des neuen 12“-Touchscreen-Bedienterminals, iMonitor 3 und eine neue Steuerungssoftware, die in der Lage ist, alle Betriebsparameter des Traktors zu überwachen und zu steuern. Das VRT-Getriebe, das mit drei Fahrbetriebsarten erhältlich ist – MANUAL/AUTO/PTO – erlaubt die stufenlose Regelung der Fahrgeschwindigkeit und garantiert dabei maximale Effizienz bei der Feldarbeit sowie optimalen Fahrkomfort auf der Straße. Um den anspruchsvolleren Anforderungen an die Arbeitsgeräte gerecht zu werden, ist die Hydraulikanlage des Modells Spark 185 VRT mit einer Load-Sensing-Pumpe von 120 l/min ausgestattet, deren Förderleistung auf Wunsch auf bis zu 170 l/min erhöht werden kann. Serienmäßig sind vier Zapfwellennormdrehzahlen vorhanden: 540,540E,1000,1000E.

Quelle: SDF, Lamborghini Trattori

Sponsoren