Filter
Zurück
PC240NLC-10 bei der Durchfahrt des Tunnels und der Tore Gehe zu Fotos
PC240NLC-10 bei der Durchfahrt des Tunnels und der Tore

Vision... Mission... der Bagger und die Festung

Komatsu PC240NLC-10 im Einsatz in der historischen Festung Marienberg Würzburg vom April 2016 bis April 2017

Generalsanierung 1. BA – Komplettsanierung Leitungsnetze – Errichtung Stauraumkanal

Außergewöhnliche Einsätze erfordern eine Menge Know How und professionelle Planung. So auch geschehen auf der Festung Marienberg Würzburg. Um solch ein Historisches Objekt auch über Jahrzehnte zu erhalten sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen unumgänglich. Nach dem üblichen Prozedere der Ausschreibungen startete das renommierte Thüringer Unternehmen WTA Wassertechnische Anlagen & Rohrleitungsbau GmbH aus Suhl mit den Planungen für die Komplettsanierung der Leitungsnetze auf dem Festungsgelände. Was sich auf den ersten Blick als Standard-Bauvorhaben darstellte, zeigte sich im Detail als äußerst schwierige und komplexe Herausforderung. Wolfram Huch, Inhaber und Geschäftsführer der WTA: „Aufgrund der geringen Durchfahrtshöhen und -breiten der einzelnen historischen Burgtore war eine genaue Auswahl des Gerätes hinsichtlich der Größe und der dabei erforderlichen Leistungsfähigkeit notwendig.“

Servicefahrzeuge Schlüter

Nach einem intensiven Gerätevergleich auf Leistung und Größe fiel die Wahl auf einen Komatsu Raupenbagger PC240NLC-10 vom zuständigen Händler Schlüter für Baumaschinen. Daniela Schrön, Rent-Leiterin Schlüter für Baumaschinen in der Niederlassung Zella-Mehlis: „Der Komatsu PC240NLC-10 ist das im Vergleich leistungsstärkste und optimale Gerät für diesen Einsatz. Auch die maximalen Durchfahrtshöhen und –breiten konnten wir durch einen unkonventionellen Lösungsweg gemeinsam meistern.“

Durch eine Teildemontage des Baggers durch das Schlüter für Baumaschinen Monteurteam der Niederlassung in Estenfeld bei Würzburg , d.h. Kabine und der Löffelstiel des Auslegers wurden vor Ort demontiert, konnte der Komatsu Bagger maßgenau die beiden Tore „Schönborntor“ und „Höchberger Tor“ durchfahren. Einmal durch die Tore hindurch konnte das Team der WTA mit der Errichtung der Fernwärme- sowie Trinkwasser-Hauptleitung und final in der historischen Einfriedung mit dem kompliziertesten Bauabschnitt – der Errichtung des Stauraumkanals – starten. Mit einer Aushubmenge von knapp 5.000 Kubikmetern Material bei einer maximalen Aushubtiefe von 9 Metern und Einzelhubgewichten der Segmente von bis zu 5 Tonnen war der Komatsu PC240NLC-10 in seinem Element.

Komatsu PC240NLC-10 Raupenbagger

Die WTA Wassertechnische Anlagen & Rohrleitungsbau GmbH – ein mittelständiges 2009 gegründetes Thüringer Unternehmen – zertifiziert im Rohrleitungsbau und qualifiziert nach DVGW GW 301 – ist sowohl regional als auch überregional vorwiegend für öffentliche Auftraggeber tätig und langjähriger Kunde der Schlüter Baumaschinen GmbH.

Schlüter für Baumaschinen ist Premiumhändler für Komatsu und Sennebogen und deckt mit seinem Vertriebsgebiet ca. 41% von Deutschland ab. Mit 600 Beschäftigten in 23 Betrieben von der Nordsee bis zum Bodensee bietet das Unternehmen Dienstleitungen rund um die Baumaschine. Neben dem Service bekommt der Kunde Ersatzteile, Finanzierungen, Mietmaschinen und Wartungs- und Reparaturverträge aus einer Hand. Mehr als 80% der Mitarbeiter des Unternehmens sind im täglichen Einsatz für den Kunden unterwegs. Service- und Kundenorientierung stehen bei Schlüter für Baumaschinen an erster Stelle.

Komatsu PC240NLC-10 Raupenbagger

Eine erfolgreiche Realisierung dieses anspruchsvollen Projektes durch die WTA zeigt nicht zuletzt, dass qualifizierte Anwendungsberatung und maßgeschneiderte Lösungen mit innovativen Premiumprodukten die Basis für eine hohe Kundenzufriedenheit und langjährige Partnerschaft sind.

Quelle: Schlüter Baumaschinen GmbH

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe