Filter
Zurück
Gehe zu Videos
Funkgesteuerte Raupe mit Forstmulchkopf im Einsatz an Straßenböschung

VOGT präsentiert neue MDB-Funkraupe mit 58 PS Leistung

Zur Landschaftspflege in Hanglagen, steilen Böschungen und in unzugänglichen Einsatzgebieten werden immer häufiger funkgesteuerte Geräteträger eingesetzt.

Die Vorteile gegenüber bemannten Geräteträgern oder Traktoren mit Auslegerarm sind klar ersichtlich: Durch die Funksteuerung wird die Arbeits- und Personensicherheit deutlich erhöht, der Bediener befindet sich immer außerhalb des Gefahrenbereichs. Darüber hinaus bietet eine Funkraupe erweiterte Einsatzmöglichkeiten, da Steilhänge bis 60° mit verschiedensten Arbeitsgeräten sicher und effizient bearbeitet werden können.

VOGT LV600 Forstmulcher

Schon seit einigen Jahren hat die Firma VOGT ein Komplettprogramm professioneller Funkraupen in verschiedensten Leistungsklassen von 23-50 PS auf dem deutschen Markt etabliert.

Nun präsentiert VOGT ein nochmals leistungsstärkeres Modell der MDB Produktreihe. Der neuentwickelte Typ LV600 überzeugt mit einem äußerst drehmomentstarken 58 PS (42,5 kW) Common-Rail KOHLER-Dieselmotor, der auch bei extremsten Hanglagen bis 60° Steigung schlagkräftige Mulcharbeiten garantiert. 4 unabhängige Kolbenpumpen im HIGH-POWER Hydrauliksystem (max. 70 l/min bei 300 bar) sorgen für eine maximale Kraftübertragung.

„Diese Kombination aus Leistungsfähigkeit und außergewöhnlicher Hangstabilität ist in der Leistungsklasse einzigartig“, so Wolfgang Vogt, Geschäftsführer der VOGT GmbH.

VOGT LV600 Forstmulcher

Ganz entscheidend für die herausragende Hangsicherheit ist neben dem niedrigen Schwerpunkt das breitenverstellbare Kettenfahrwerk. In extremen Steilhängen kann die Spurbreite der Ketten hydraulisch verstellt werden, damit ist die LV600 in allen Lagen absolut kippsicher.

In Verbindung mit der hydraulischen Seitenverstellung und der hydraulischen Aushebung ermöglicht die Fahrwerksverstellung größtmögliche Flexibilität beim Arbeiten.

Dank der einzigartigen, patentierten Motorschmierung ist ein störungsfreier Betrieb des Gerätes durchgehend gewährleistet, egal in welchem Neigungswinkel die MDB Raupe sich befindet

Während gewöhnliche Funkraupen in extremen Steilhängen aufgrund einer nicht ausreichenden Motorölschmierung oftmals störanfällig sind, ist die Motorschmierung der LV600 bis 80 Grad Hangneigung gewährleistet.

VOGT LV600 Forstmulcher

Mit Hilfe der QUICK-RELEASE Schnellwechselaufnahme kann die Maschine problemlos mit verschiedensten Arbeitsgeräten eingesetzt werden. Serienmäßig ist die LV600 mit einem robusten DRAGONE-Mulchkopf ausgestattet, für den Forstbereich wird der Forstmulchkopf mit feststehenden Fräszähnen empfohlen, dieser kann auch harte Mulcharbeiten im Schwachholz bis 20 cm Durchmesser problemlos erledigen. Weitere Anbaumöglichkeiten wie z.B. eine FSI Baumstumpffräse, eine Seilwinde oder ein Doppelmessermähwerk machen die MDB LV600 zu einem multi-funktionellen Geräteträger.

Alle Funktionen der Raupe werden über eine proportionale Funk-Fernbedienung mit 4-Wege- Joystick gesteuert.

VOGT LV600 Forstmulcher

Neben der Leistungsfähigkeit spielt bei diesen extrem beanspruchten Maschinen der Service eine ganz wichtige Rolle. Speziell ausgebildete Techniker der VOGT GmbH und deutschlandweite Servicestützpunkte sorgen für eine umfassende Kundenbetreuung, besonders während der Mulchsaison leistet der schnelle und unkomplizierte Service große Unterstützung.

Die neue MDB Funkraupe wird auf der Demopark in Eisenach (11.-13.06. 2017) offiziell vorgestellt, parallel laufen schon die ersten Praxiseinsätze mit dem Gerät. 

VOGT LV600 Forstmulcher

Quelle: VOGT GmbH & Co.KG

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe