Filter
Zurück
Der Minifertiger AFW 150-2 verfügt über eine Materialbunkerkapazität von 0,6 Kubikmeter. Gehe zu Fotos
Der Minifertiger AFW 150-2 verfügt über eine Materialbunkerkapazität von 0,6 Kubikmeter.

Was der AFW 150-2 kann, kann sonst keiner

Der Minifertiger AFW 150-2 des Schweizer Herstellers Ammann ist die Präzisionsmaschinen unter den Straßenfertigern. Selbst lediglich 250 Millimeter breite Straßen und Wege lassen sich mit dem Fertiger maschinell einbauen – und zwar hochqualitativ.

Anzeige

Die Mindest-Einbaubreite von 250 Millimeter ist das Alleinstellungsmarkmal des Mini-Radfertiger AFW 150-2 des Schweizer Herstellers Ammann. Keine andere Maschine am Markt kann eine so schmale Fahrbahndecke in vergleichbar hoher Qualität fertigen. Spezielle entwickelte Reduzierbleche ermöglichen der zweiten Minifertiger-Generation von Ammann diese geringe Einbaubreite.

Der AFW 150-2 ist überall dort die ideale Maschine, wo es größeren Fertigern zu eng wird und bislang Handarbeit angesagt war. Dazu zählen Asphaltarbeiten und Ausbesserungen an Gehwegen, das Schließen der Asphaltdecke nach Leitungsarbeiten oder in den Bereichen, wo Straßenschilder, Baumbestand oder enge Kurven eine besondere Wendigkeit des Fertigers voraussetzen. Der Minifertiger AFW 150-2 kann nun auch dort einen echten maschinellen Einbau gewährleisten, wie er bei Ausschreibungen oft verlangt wird.

Zugleich punktet die Maschine durch Vielseitigkeit. Denn der AFW 150-2, kann viel mehr als nur Asphalteinbau. Auch Split- und Schotterbahnen für den Wegebau fertigt der AFW 150-2 mit maschineller Präzision und Geschwindigkeit.Die zweite Generation der Minifertiger AFW 150 ist mit einem 6,3 Kilowatt starken Motor von Hatz ausgestattet. Die Bohlenheizung wird mit Gas betrieben.

Einbau im Kleinen wie bei den Großen

Vor Ort unterscheidet sich der Einbau mit dem Minifertiger kaum von dem großer Fertiger. Ein Kompaktradlader reicht zur Mischgut-Befüllung der fest installierten Mulde bereits aus. Es folgt das Auftragen der Asphaltdecke. Ein Kratzkettenförderer, ein Mengenteiler und der Durchmesser von 120 Millimeter der Förderschnecke stellen einen kontinuierlichen und gleichmäßigen Materialfluss sicher.

Anders als bei seinen großen Kollegen kann der Minifertiger bequem auf einem Anhänger zum Einsatzort transportiert werden. Besonders auch dorthin, wo andere Asphaltfertiger wegen ihrer sperrigen Ausmaße nicht hingelangen.

Perfekt auf beengte Baustellen abgestimmt

Gerade wenn wenig Platz vorhanden ist, sind ausgeklügelte Arbeitsprozesse entscheidend. Der Fahrerstand bietet eine intuitive Bedienbarkeit. Durch die hydraulisch ausfahrbaren Seitenteile der Bohle funktioniert der Materialfluss perfekt. So ist es auch möglich, den Einbau auf eine Seite der Maschine zu begrenzen und die Materialzufuhr bei Bedarf jederzeit sauber zu unterbrechen.

Die Steuerung der Materialverteilung erfolgt komfortabel über zwei mechanische Hebel von der Bedienplattform aus und kann auch von dort eingestellt werden. Die maximale Einbaubreite lässt sich mit zwei Anbaublechen von 1300 Millimeter auf bis zu 1650 Millimeter erhöhen.Mit seiner minimale Einbaubreite von 250 Millimeter ist der AFW 150-2 am Markt unschlagbar. Die Grundeinbaubreite reicht von 800 bis 1300 Millimeter und kann mit Erweiterungsblechen auf 1650 Millimeter verbreitert werden.

Asphalteinbau auch rund um Hindernisse

Anzeige

Selbst bei großen Straßenarbeiten muss mitunter ein Hindernis-Parcours absolviert werden: Straßenlaternen und Schilder wollen umfahren, Kurven gemeistert werden, will man an diesen Stellen nicht per Hand einbauen. Hier baut der AFW 150-2 auf die Vorzüge des bewährten Radfertiger-Prinzips. Zwei Hinterräder sorgen für den Antrieb, während das lenkende Vorderrad äußerst enge Wendekreise ermöglicht. Der Antrieb durch einen leistungsvollen, luftgekühlten Hatz-Dieselmotor mit Hinterradantrieb bewältigt selbst Steigungen mühelos. Einen noch solideren Halt auf noch größeren Steigungen kann durch den zusätzlichen Anbau eines zweiten Antriebsrads auf jeder Seite (Zwillingsbereifung) erreicht werden.

Wirtschaftlich ganz groß

Mit seinem Minifertiger bezieht der Schweizer Baumaschinenhersteller Ammann eine Pionierstellung. Der AFW 150-2 ist mit seinen kompakten Maßen bei den Punkten Bauweise, Wendekreis und Maschinenleistung in seiner Klasse einzigartig. Die leicht bedienbare Maschine sorgt für ebenmäßig verdichtete Flächen, die in dieser Qualität beim heutigen Kosten- und Zeitdruck von Hand nicht herzustellen wären. Nicht ohne Grund erhält das kleine Multitalent bei Auftritten auf Baustellen und Messen seine volle Aufmerksamkeit. 

Quelle: wyynot GmbH

Sponsoren