Filter
Zurück
Der 1,15 t Bagger Takeuchi TB 210 R in der Burg Vischering im Sanierungseinsatz. Gehe zu Fotos
Der 1,15 t Bagger Takeuchi TB 210 R in der Burg Vischering im Sanierungseinsatz.

Wo es eng wird, ist er zu Hause

Der kleine Takeuchi TB 210 R im Einsatz in historischen Gemäuern - 1,15 t leicht, aber viel Kraft im 3.285 mm langen Ausleger - standfest durch teleskopierbares Fahrwerk - kraftvolle Arbeitshydraulik - vielfältig einzusetzen

Historische Gebäude haben deutlich geringere Innenmaße als heute üblich.  Dort kann der kleine Takeuchis TB 210 R, mit seiner geringen Breite von 750 mm gut arbeiten. Er ist zurzeit in der Wasserburg Vischering im Münsterland im Einsatz. Die in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaute Burganlage wird in Teilen umgebaut. Sie beherbergt das Münsterlandmuseum und soll nun darüber hinaus touristisch interessanter werden. Dafür wird im Rahmen des Strukturförderprogramms Regionale 2016 investiert. Konkret baut man jetzt das Torhaus zur Nutzung als Besucherraum u. a. um. Dazu muss zunächst entkernt werden. Allerdings, ohne die unter Denkmalschutz stehende Substanz zu beschädigen.

Der kleinste Takeuchi in seinem Element

Für diese Art von Einsätzen bietet der kleinste Kompaktbagger Takeuchi TB 210 R ein breites Leistungsspektrum. Der kraftvolle Antrieb ist ein leiser und vibrationsarmer 3-Zylinder-Dieselmotor mit 8,7 kW/11,8 PS. Er ist bis zu 3,7 km/h schnell. Aber noch besser ist, dass der bis zu 10 U/min schafft. Gute Voraussetzungen beim Hydraulikhammereinsatz, Grabenaushub, Räumen von Abbruch usw. Der kompakte TB 210 R ist für vielfältige und schnell wechselnde Aufgaben gemacht. Deshalb ist er auch mit vielfältigen Ausrüstungsmöglichkeiten ausgestattet. Standardmäßig verfügt er u. a über einen hydraulischen Zusatzkreislauf, ein Abstütz- und Planierschild mit Schildverbreiterung, ein wartungsfreies Verstelllaufwerk, einen 2-stufigen Fahrantrieb und drei Hydraulikpumpen. Das hydraulisch verstellbare Laufwerk kann von 750 mm bis 1.020 mm teleskopiert werden. Große Standsicherheit ist so die sichere Arbeitsbasis des 1,15 t Baggers. Und höchst flexibel macht den TB 210 R auch der Armversatz von je 85° rechts und links.

Klein aber stark

Hier, beim Umbau in der Burg Vischering, ist der Takeuchi mit dem Hydraulikhammer und auch beim Heben und Verfahren von schweren Teilen im Einsatz. Es beeindruckt schon, wenn eine solch kleine Maschine bei voller Ausladung von 3.285 mm noch Gewichte von über 200 kg heben und bewegen kann. Auch der Einsatz des Hydraulikhammers geschieht präzise, zügig und erfolgreich. Der TB 210 R kann die Leistung, die die drei Hydraulikpumpen bringen, passgenau in Arbeit umsetzen. Denn in diesen historischen Gemäuern ist darauf zu achten, dass kein Türrahmen, kein Balken, kein historisches Pflaster u. a. beschädigt wird. Man muss wirklich sehr genau arbeiten. Mit dem TB 210 R geht das.

Mechanischer Schnellwechsler

Natürlich kann der Kleine auch ausschachten, Schutt räumen, Gräben ziehen usw. In die Tiefe kann bis zu 1,755 mm gegraben werden. Die maximale Abstechhöhe liegt bei 2.985 mm. Der Wechsel von Hammer zu verschiedenen Löffeln wird durch den mechanischen Schnellwechsler einfach gemacht.

Die Hydraulikleitungen sind geschützt auf dem Löffelstiel verlegt. Der Teleskopzylinder für das Laufwerk ist stangenseitig gekapselt. Damit ist einer Beschädigung optimal vorgebeugt. Der Hecküberstand beträgt nur wenige Millimeter. Das heißt, es besteht wenig Gefahr, auf engstem Raum die Karosserie zu beschädigen. Service, Tanken und Verladung sind leicht, weil alles sehr gut zugänglich ist. Solide Laufwerksrollen und ein langes Laufwerk von 1.325 mm, verbunden mit der Teleskopierbarkeit, sorgen für optimale Standfestigkeit und wenig Verschleiß. Und er ist leicht zu bedienen. Hydraulisch vorgesteuerte Hebel, ergonomisch angeordnete Konsolen (natürlich aufklappbar) und ein ROPS-Schutzbügel machen es dem Fahrer zu einem Vergnügen, mit dem Takeuchi TB 210 R zu arbeiten. Ein Effekt davon ist, ermüdungsfrei arbeiten zu können.

Gute Partnerschaft

Dieser Takeuchi Bagger, wie insgesamt fünf weitere Takeuchi Kompaktbagger, gehören zum Maschinenpark der H. Herbort Bauunternehmung aus Münster. Seit 50 Jahren besteht sie erfolgreich am Markt. Durch zahlreiche Projekte hat sich das Unternehmen auch als Fachbetrieb für Denkmalpflege und als Spezialist für die Instandhaltung der Baumaterialien Sandstein, Ziegel und Lehm eine einzigartige Expertise ausgebildet. Zudem wird in den Bereichen Tiefbau und Sanierung gearbeitet. Das weiß auch der regionale Takeuchi-Händler, die Vernhold Baumaschinen GmbH aus Münster. Das vor über 35 Jahren gegründete Unternehmen hat in dieser Region vier Niederlassungen. Es ist Händler namhafter Baumaschinenmarken, zu denen auch Takeuchi gehört. Mit 60 Mitarbeitern werden auch Reparaturen aller Art – auch schwierige, wie Motorenreparaturen – selbstständig ausgeführt. Hier arbeiten zwei Unternehmen mit Qualität zusammen. Den großen Nutzen davon haben letztlich die Kunden.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe