Filter
Zurück

25 Jahre KLEENOIL PANOLIN AG

25 Jahre KLEENOIL PANOLIN AG

Anzeige

Die Gründungswurzeln der KLEENOIL PANOLIN AG beginnen im Jahre 1986. Der Aktionär und Vorstandsvorsitzende Milorad Krstić hat damals als Existenzgründer die Einzelunternehmung KLEENOIL Deutschland gegründet. Die Geschäftsidee lieferte eine eher zufällig gewonnene Erkenntnis, dass mit Verbesserung der Ölfiltration Maschinen geschont und gleichzeitig Ölwechselintervalle erheblich verlängert werden können. Von dieser Idee fühlten sich auch zwei Offiziere der königlichen Luftwaffe aus Großbritannien angetan, wechselten in die Privatwirtschaft und so wurde im englischen Harrogate die KLEENOIL International Ltd. gegründet. Die drei Herren hatten große Pläne und teilten (ihre) Welt sozusagen unter sich auf. So übernahm der Unternehmensgründer Milorad Krstić die Verantwortung für weite Teile der nicht englisch sprechenden Welt. Der Beginn war aber diesseits wie jenseits des Ärmelkanals recht bescheiden. Für die neue Technologie mussten erste Anwender gefunden werden, die dem Jungunternehmen vertrauten, dass Motorölwechselintervalle über das 10fache gegenüber den damals gebräuchlichen 5.000 bis max. 10.000 km ausgedehnt werden können. Die erste Werbebotschaft hieß damals „100.000 km ohne Ölwechsel“. Der Schritt schien groß, doch das Versprechen wurde gehalten. Bereits zwei Jahre später berichteten zahlreiche Unternehmen u.a. aus Deutschland, dem ehem. Jugoslawien, England und Frankreich über verblüffende Ergebnisse. Die Lkws fuhren problemlos über 100.000 km ohne Ölwechsel.

In den Anfangsjahren wurden die Umsätze von Jahr zu Jahr über verdoppelt. Im Jahr 1989 erfolgte die Umfirmierung in KLEENOIL Deutschland GmbH. Zwei Jahre vorher knüpfte das Unternehmen auf dem europäischen Kontinent die Geschäftsbeziehung mit der Schweizer PANOLIN AG. Das Schweizer Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits eine fast 40-jährige Tradition als (damals) kleinerer Schmierstoffhersteller und –anbieter in der Schweiz, welches ebenso seinerzeit als 1-Mann-Unternehmen gegründet worden war. Vielleicht passten unter anderem deswegen die beiden Unternehmen zusammen. In der Schweiz wurde das hochleistungsfähige, biologisch schnell abbaubare Hydrauliköl PANOLIN HLP SYNTH entwickelt. Die Vermarktung in Deutschland und einigen anderen Ländern übernahm die KLEENOIL Deutschland GmbH. Die Geschäftsidee wurde erweitert und optimiert. Die Widerstände der Mineralölkonzerne gegen stets längere Ölwechselintervalle wurden umgangen, indem den Kunden schlicht eigene PANOLIN Öle, kombiniert mit KLEENOIL Microfiltration angeboten werden. Das Unternehmen versprach über 5-fach längere Wechselintervalle im Hydraulikölbereich und dieses Versprechen konnte bis heute gehalten und sogar gesteigert werden.

1995 siedelte das Unternehmen in das Dogerner Gewerbegebiet Schnöt in den dort erstellten Neubau um. Kurz danach wurden mit eigenen Langstrecken-Lkws Feldtests gefahren, um nachzuweisen, dass 500.000 km ohne Ölwechsel möglich sind. 2003 lagen diese Ergebnisse vor. Trotz diesbezüglicher beeindruckender Ergebnisse wurde die Entscheidung getroffen, den Markt mit zu hoher Erwartungshaltung nicht zu überfordern. Die Gefahr war zu groß, dass die zahlreichen Gegner, die aus eigenen wirtschaftlichen Überlegungen gegen die längeren Ölwechselintervalle waren, das zu dem Zeitpunkt immer noch junge Unternehmen in deren weiteren Wachstum beeinträchtigen. Das Geschäftskonzept wurde fortan mehrheitlich auf den Bereich der Hydrauliköle angewendet. Schnell gab es zahlreiche Beispiele der Hydraulikölverwendung von 10.000, 20.000 und sogar über 100.000 Bh ohne Ölwechsel. Die dem gegenüber in der Regel empfohlenen Wechselintervalle von (nur) ca. 2.000 Bh bzw. einmal jährlich, erschienen schnell als überholt. Das Konzept und die Geschäftsidee setzten sich in weiten Teilen der Märkte durch.

Seit Anfang der 90er Jahre werden Filteranlagen für Öle und Emulsionen gebaut. Das Sortiment wurde fortlaufend erweitert. Zwischenzeitlich werden Filteranlagen für Abreinigung von Ölmengen zwischen 50 – 50.000 Liter angeboten. Diese sind auf Wunsch ausgestattet mit umfangreicher elektronischer Selbstüberwachung, so dass sie zuverlässig auch ohne Aufsicht eingesetzt werden können.

Der fortlaufende Wachstum wurde mit der Umfirmierung im Jahr 2000 in die KLEENOIL PANOLIN AG Rechnung getragen. Das Unternehmen war zu dem Zeitpunkt zunächst eine kleinere Kapitalgesellschaft und nicht börsennotiert (was sie auch bis heute nicht ist). Einziger Aktionär war und blieb der Unternehmensgründer. In den kommenden Jahren wurden die Märkte spürbar national wie international ausgebaut. 2009 erhielt das Unternehmen den Industriepreis für die eigene Entwicklung KLEENOIL ICC® (Identification Contamination Control). Mit dieser Technologie ist es nun möglich in Echtzeit das in der Maschine befindliche Öl zu analysieren. Die Ergebnisse können (auf Wunsch) mit Telematiksystemen fernübertragen werden. Damit kann der Maschinenhersteller oder Betreiber problemlos die Ölqualität in der Maschine direkt überwachen, egal wo diese auf diesem Kontinent eingesetzt wird. Mit dieser Entwicklung ist der Grundstein für eine „ölwechselfreie Maschine“ gelegt worden. Ob und wann die Öle gewechselt werden sollen, wird bei Verwendung der KLEENOIL Technologie ausschließlich zustandsabhängig festgelegt. Das System ist umweltschonend wie wirtschaftlich. Wird hinzugerechnet, dass in der Vielzahl der Fälle biologisch schnell abbaubare PANOLIN Öle eingesetzt werden, ist es nicht übertrieben von einer wirtschaftlichen und in höchstem Maße umweltschonenden technischen Lösung zu sprechen.

Die Produkte der KLEENOIL PANOLIN AG befinden sich bei mehreren Tausend Kunden national und international im Einsatz. Neuerdings wird das bereits beschriebene IFK Integrierte Fluidkonzept forciert, welches bereits bei mehreren Maschinenherstellern und zahlreichen Anwendern erfolgreich eingesetzt wird. Das internationale Interesse daran nimmt stark zu. So ist wenig verwunderlich, dass auch Vertreter der großen aufstrebenden Märkte wie China und Indien ihr großes Interesse angemeldet haben.

Anzeige

Angesichts der Entwicklungsmöglichkeiten, die sich daraus ergeben, erscheinen die vorausgegangenen 25 Jahre wie eine groß angelegte Generalprobe, möglicherweise steht der ganz große Durchbruch dem Unternehmen erst noch bevor.

Für die Zukunft ist die KLEENOIL PANOLIN AG bestens vorbereitet. Bereits seit vielen Jahren finanziert sich das Unternehmen selbst und ist mit einer Eigenkapitalquote von knapp 80 % auch für größere Wachstumsschritte selbst in der Lage.

Anlässlich der 25-jährigen Jubiläumsfeier werden knapp 500 Gäste aus Deutschland und dem Ausland erwartet. Platz finden die Gäste in einem 1200 m² großen Neubau im Gewerbepark Hochrhein, welcher rechtzeitig zur Jubiläumsfeier fertig geworden ist und dem Firmeninhaber gehört.

 

 

Sponsoren