Filter
Zurück
Trimble Siteworks Gehe zu Fotos
Trimble Siteworks

Aktualisierung der Trimble Siteworks-Software sorgt für vollständige GNSS-Neigungskompensation und Android-Unterstützung

Mit Funktionen zur Neigungskompensation wird die Bauvermessung selbst in schwer zugänglichen Bereichen schneller und einfacher

Anzeige

Trimble hat heute die Trimble® Siteworks-Software Version 1.1 mit vollständiger GNSS-Neigungskompensation in Stand-, Geh- und Fahrzeugmodi sowie mit Android-Unterstützung vorgestellt. Bauvermesser können nun Punkte ohne Nivellierung des Stabs genau erfassen, wodurch die Vermessung in Bereichen wie Gebäudeecken präzise, schnell und einfach vonstattengeht. Außerdem unterstützt Siteworks Version 1.1 jetzt das Android-Betriebssystem, wodurch Bauunternehmen flexibel die für ihre Anforderungen und ihr Budget optimale Controllerhardware wählen können.

Die Ankündigung erfolgte heute auf der bauma 2019, der weltweit führenden Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte.

„Durch GNSS-Neigungskompensation wird einerseits die Baustellenpositionierung für Anfänger besser zugänglich und erlernbar, und andererseits profitieren erfahrene Vermesser von bedeutenden Zeiteinsparungen“, so Scott Crozier, General Manager der Civil Engineerung and Construction von Trimble. „Und jetzt gibt Trimble Siteworks den Bauunternehmern mehr Wahlmöglichkeiten. Sie können Siteworks entweder unter Windows 10 oder Android ausführen.“

Trimble - GNSS-Neigungskompensation

GNSS-Neigungskompensation

Mit Trimble Siteworks und dem GNSS-Empfänger SPS986 können Bauvermesser Messungen schneller durchführen und effizienter abstecken. Darüber hinaus wurde die Lösung zur Abschirmung magnetischer Störungen entwickelt und kann überall auf der Baustelle effektiv eingesetzt werden. Es sind drei Modi verfügbar: Stehen, Gehen und Fahrzeug. Alle drei Modi unterstützen Neigungskompensation, sodass Bauunternehmen während des Stehens, Gehens oder während der Fahrt auf der Baustelle Punkte genau erfassen können. Die Neigungskompensation im Fahrzeugmodus ist darauf ausgelegt, Messungen mit höherer Genauigkeit auch auf steileren Neigungen von einem fahrenden Fahrzeug aus zu erfassen. Außerdem ist sie in der Lage, Volumenmessungen genauer durchzuführen, wodurch Zeit und Geld bei der Materialplanung gespart werden.

Anzeige

Die Neigungskompensation ermöglicht es Anfängern und Anwendern ohne herkömmliches Training, Punkte sicherer zu erfassen, so dass sie nicht mehr auf der Straße stehen müssen, um z.B. eine Fahrspur zu messen. Vermesser können auch Punkte messen, die sie vorher nicht konnten, wie Gebäudeecken, Kanten von Gräben und Versorgungsleitungen.

Trimble Siteworks für Android

Trimble Siteworks kann jetzt Bring Your Own Device (BYOD) mit Android-Kompatibilität unterstützen. BYOD eignet sich ideal für preisbewusste Anwender wie Eigenbetriebe und Verlegefirmen oder Anwender, die bei weniger häufiger Verwendung auf sehr robuste Geräteausführung verzichten können. So können Bauunternehmen das für sie optimal geeignete Gerät frei wählen, wodurch das Trimble Siteworks-Positionierungssystem noch flexibler und kostengünstiger einsetzbar wird.

Verfügbarkeit

Die Trimble Siteworks-Software Version 1.1 ist im zweiten Quartal 2019 über das weltweite SITECH®-Vertriebsnetz erhältlich.

Quelle: Trimble Inc.

Sponsoren