Filter
Zurück

Auch dieses Jahr bring EFFER, einer der wichtigsten und namhaftesten Ladekranhersteller weltweit, Innovation, Leistung und Passion nach Muenchen zur BAUMA, der wohl bekanntesten und groessten internationalen Messe der Branche.

Am Messestand im Freigelaende F7 N723/7, an dem die Besucher angemessen mit Bier und Wuerstel empfangen werden, wird Effer zum ersten Mal anlaesslich einer int. Messe den neuen Kran 1405 8S + JIB 6S HD dem Publikum vorstellen. Der Ladekran wurde auf einen MAN TGS 35.540 8x6H BL vom Effer-Partner WESTA (Karlsorf), fuer den Kunden Prosch (Amberg) aufgebaut; Die Fa. Prosch ist eine mittelstaendische Zimmerei aus dem Raum Nuernberg, und hat sich nach einem laengeren und sorgfaeltigen Auswahlprozess mit anderen zwei bekannten Kranherstellern dazu entschieden, den Betrieb und seine Aktivitaeten mit einem Effer Kran wachsen zu lassen.

Die Reichweite mit der verbundenen Hubkraft sind naemlich wie geschaffen fuer die Anforderungen der Fa. Prosch, genauso wie die verbleibende Zuladung. Aufgebaut hinter der LKW-Kabine, verfuegt der 1405 ueber einen verlaengerten integrierten Hilfsrahmen von Effer, verbunden mit Standardabstuetzungen. Die Fa. WESTA, welche die komplette Installation vorgenommen hat, ist seit vielen Jahren ein qualifizierter und erfolgreicher Effer Partner, der erst vor kurzem auch den ersten 1855 Kran in Deutschland platziert hat, den weltweit groessten auf einem LKW mit 32 T zulaessigem Gesamtgewicht installierbaren Ladekran.
 
Der 1405 der Linie PROGRESS ist auch in der Version CrosStab, dem von Effer patentierten in den Sockel integrierten schraeg nach vorne ausfahrbaren Stuetzen verfuegbar. Auf diese Weise werden bislang noch nie erreichte Hubwerte im Frontbereich erreicht, und hier insbesondere in Kombination mit den Effer Fly-Jibs, die in dieser Kranklasse eine Liga fuer sich sind.
 
Effer bietet eine Reihe von guten Gruende, um einen Kran der Reihe PROGRESS zu waehlen:
 
- Endlosschwenkwerk – eines der hoechstentwickeltsten auf dem Markt
 
- industriel-aesthetisches und funktioneles Design, welches seinersgleichen sucht
 
- Auswahlmoeglichkeit zwischen Sancreco und Hetronic FFS
 
- Gewichtsanzeige der Last am Haken auf der FFS
 
- proportionale Bewegunssteuerung der Abstuetzungen
 
- bis zu zwei via FFS steuerbare Zusatzfunktionen fuer div. andere hydraulisch bewegliche LKW-Aufbauten (z.B. Kipper, Seitenbordwaende, Frontstuetzen, etc.)
 
- Arbeitsscheinwerfer via FFS bedienbar
 
- elektronisches Steuerungssystem welches bei allen relevanten Normen den hoechsten Sicherheitsklassen entspricht (EN 12999 fuer Ladekrane, sowei EN 280 fuer Personenarbeitskoerbe)
 
In Kuerze werden auch die anderen auf dern BAUMA gezeigten Effer Modelle kundgetan – nicht versaeumen!
 
 
 
 
     
 
Irene Montagnana
 
Marketing Dept. EFFER S.p.A.
Via IV Novembre 12, 40061 Minerbio (BO)
Tel. +39 051 4181258
Fax +39 051 4181491

 

Sponsoren