Filter
Zurück
Auf der Baustelle des höchsten Hotels Finnlands werden Personen und Güter mit Bauaufzügen von Scanclimber befördert Gehe zu Fotos
Auf der Baustelle des höchsten Hotels Finnlands werden Personen und Güter mit Bauaufzügen von Scanclimber befördert

Auf der Baustelle des höchsten Hotels Finnlands werden Personen und Güter mit Bauaufzügen von Scanclimber befördert

Nach einer langen Planungsphase werden nun die Bauarbeiten am Tower Hotel in Tampere auf dem ehemaligen Zollgelände des Bahnhofs von Tampere aufgenommen. Die Projektentwicklung wurde von der Rentenversicherungsanstalt Fennia übernommen, der Bau des Hotels erfolgt durch SRV Corporation. Den Hotelbetrieb übernimmt wiederum SOK Sokotel. Die Bauarbeiten wurden im November 2012 aufgenommen und waren auf 2 Jahre ausgelegt. Die Eröffnungsfeier fand Ende 2014 statt.

Auf der Baustelle des höchsten Hotels Finnlands werden Personen und Güter mit Bauaufzügen von Scanclimber befördert

Anzeige

Das Hotel besteht aus zwei Hauptbaukörpern, dem neuen Bereich mit dem hohen Turm und dem Sanierungsobjekt, einer einhundert Jahre alten Lokhalle einschließlich eines alten Wasserturms. Im sanierten Gebäudeteil soll auf Erdgeschossebene ein Servicebereich mit Restaurants und einer Rezeption entstehen. Der Hotelturm verfügt über 25 oberirdische Geschosse und zwei Kellergeschosse. In ihm werden die 300 Zimmer des Hotels untergebracht. Das Hoteldach liegt auf einer Höhe von 88 Metern. Damit übertrifft es Finnlands bislang höchstes Wohngebäude, das „Cirrus“, um einen halben Meter. Cirrus liegt in Vuosaari, in Helsinki.

Während der Bauphase wird die Beförderung von Personen und Gütern von einem Bauaufzug von Scanclimber übernommen. Für Schwerlasten wurde die Baustelle mit einem herkömmlichen Baukran ausgestattet. Als mit dem Bau der ersten oberirdischen Geschosse begonnen wurde, wurde der erste Bauaufzug SC1432 mit Doppelkabine von Scanclimber an der Turmwand montiert. Die beiden Kabinen verfügen über eine Ladekapazität von 1400 kg und können unabhängig voneinander betrieben werden und in jeder Etage halten. Jedes Geschoss wurde mit der Sicherheitsausrüstung der höchsten Stufe und geschosshohen Türen ausgestattet, die nur öffnen, wenn der Aufzug ordnungsgemäß auf der Etagenhöhe hält.

Auf der Baustelle des höchsten Hotels Finnlands werden Personen und Güter mit Bauaufzügen von Scanclimber befördert

Die Höhe des Aufzugs wurde jede Woche gemäß dem Baufortschritt angepasst. Somit wurde immer der Transport bis zur obersten Geschossdecke des Gebäudes gewährleistet. Als das Gebäude eine Bauhöhe von 20 Geschossen erreichte, wurde ein weiterer Bauaufzug SC1432 mit Einzelkabine in der Nähe des Aufzugs mit Doppelkabine eingebaut. Damit sollten die Wartezeiten, auch in der Hauptverkehrszeit, verkürzt werden.

Sponsoren