Filter
Zurück

Aus Tradition Tadano

Eine eingespielte Truppe (v. l. n. r.): Hans Asam (Tadano-Vertriebsgebietsleiter) gemeinsam mit den Waldschütz-Geschäftsführern Matthias Waldschütz, Christian Waldschütz und Josef Waldschütz vor ihrem neuen Allround-Talent ATF 70G-4.
TADANO Europa
Gehe zu Fotos
Eine eingespielte Truppe (v. l. n. r.): Hans Asam (Tadano-Vertriebsgebietsleiter) gemeinsam mit den Waldschütz-Geschäftsführern Matthias Waldschütz, Christian Waldschütz und Josef Waldschütz vor ihrem neuen Allround-Talent ATF 70G-4.

ATF 70G-4 für bayerischen Allround-Dienstleister

Lauf an der Pegnitz - 6. August 2020 – Vor 40 Jahren stieg die Waldschütz GmbH – ursprünglich ein reiner Abschlepp- und Werkstattdienst – ins Kran-Business ein. Seitdem setzt das Unternehmen auf Tadano-Autokrane. Vor wenigen Wochen nahm der neueste Flottenzuwachs seinen Dienst auf: ein ATF 70G-4 in der 44-m-Version.

Wer seinen Urlaub gerne im Hochgebirge verbringt, wird die Autobahn A8 kennen und „fürchten“. Sie reicht von der luxemburgischen Grenze über Karlsruhe, Stuttgart, Ulm und München bis zur österreichischen Grenze vor Salzburg und ist somit für alle aus nördlicheren Regionen Reisenden der direkte Weg in die österreichischen Alpen. Gerade zur Ferienzeit ist auf dem Teilstück zwischen München und der österreichischen Grenze sehr viel los mit häufigen Pannen und auch Unfällen. Da liegt es nahe, sich dort als Abschleppdienst anzusiedeln, generiert sich die Nachfrage doch quasi von selbst. Genau das hat die Waldschütz GmbH mit Sitz in Irschenberg, nahe Rosenheim, getan. Gegründet 1927, stieg der Familienbetrieb 1980 zusätzlich zum Abschlepp-Service und Werkstattbetrieb in den Autokran-Dienst ein. Seit jeher kommen hierbei ausschließlich Tadano-Maschinen zum Einsatz.

Eine besondere Beziehung

Denn die Waldschütz GmbH verbindet mit Tadano weit mehr als ein typisches Lieferant-Kunde-Verhältnis, wie folgendes Beispiel zeigt: Josef Waldschütz, Senior in der Geschäftsführung, hat vor rund 20 Jahren entscheidend zur Markteinführung des Bergungskrans Tadano BKF 35-4 in Deutschland beigetragen. Er hat damals unter anderem Zulassungsoptionen im Rahmen der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) geklärt und relevante Leistungsdaten der Abschleppvorrichtung ermittelt. Diesen BKF 35-4 betreibt das Traditionsunternehmen übrigens heute noch. Ein weiterer Nachweis für die Robustheit der Tadano-Krane und der speziellen Verbindung zwischen den beiden Unternehmen. Bei einer solch traditionell partnerschaftlichen Zusammenarbeit war klar, dass auch das neueste „Baby“ der Kranflotte ein Tadano sein musste. Die Wahl fiel auf den ATF 70G-4.

Echter Alleskönner

„Wir haben uns für einen neuen ATF 70G-4 mit 44-Meter-Ausleger entschieden“, freut sich Christian Waldschütz, Sohn von Josef Waldschütz und zuständig für den Autokran-Service im Familienbetrieb. „Der 70er ist ein echter Kompakt-Allrounder, wie geschaffen für uns. Den setzen wir für alles Mögliche ein, vom Abschleppen über das Aufstellen von Kellerwänden und Dachstühlen bis zur Montage von Industrieanlagen.“ Zwei bis drei Bau- bzw. Unfallstellen mit unterschiedlichsten Anforderungen muss der 4-Achser täglich für Waldschütz anfahren.

„Für uns ist die Flexibilität von großer Bedeutung. Außerdem müssen unsere Krane möglichst robust sein, da wir bei jedem Werkstattaufenthalt im schlimmsten Fall gleich eine Vielzahl an Aufträgen nicht wahrnehmen können.“ Gut, dass der 70er Flexibilität und Robustheit liefern kann wie kaum ein anderer. Mit dem Autokran lassen sich Achslasten von 10 bis 16,5 t realisieren. Verschiedene Ballastvarianten sind möglich. Innerhalb der für Abschleppdienste besonders relevanten Achslast von 10 t – mit dieser dürfen die meisten Autobahnbrücken überquert werden – kann der ATF 70G-4 bis zu 4,4 t Gegengewicht an Bord nehmen. Ein absolutes Plus für Waldschütz.

Keine teuren Überraschungen

Neben der Tadano-üblichen besonders robusten Bauweise überzeugt der 4-Achser aber auch in einem der seltenen Service-Fälle: Die Tadano-Konstrukteure haben auf die einfache Zugänglichkeit der Verschleißteile geachtet. Die hohe Verfügbarkeit und die niedrigen Kosten der Ersatzteile, bedingt durch den Einsatz marktüblicher Standardkomponenten, tun ihr Übriges, dass der Werkstattaufenthalt besonders kurz und vor allem preisgünstig ausfällt. Ein Vorteil für Mittelständler wie die Waldschütz GmbH. Der Kran ist blitzschnell wieder arbeitsbereit und das Geschäftskonto wird geschont. Hierzu trägt nicht zuletzt auch das Tadano-typische 2-Motoren-Konzept bei. Während des Arbeitseinsatzes verrichtet lediglich der 129 kW (175 PS)-starke Motor des Oberwagens sein Werk: Sprit wird gespart und der 320 kW (435 PS)-Motor des Unterwagens wird geschont.

Direkt mittendrin statt nur dabei

Seine besonderen Fähigkeiten durfte der kompakte Taxi-Kran gleich bei einem ersten Großeinsatz unter Beweis stellen. Der 70er musste einen Indoor-Pool einheben. Da aufgrund der fortgeschrittenen Bautätigkeit der eigentliche Kranplatz nicht mehr zur Verfügung stand, musste eine Baustraße durch einen Obstgarten angelegt werden. Die beengten Verhältnisse stellten für den 70er jedoch keine Schwierigkeit dar. Der 4-Achser ist lediglich rund 12,5 m lang und vor allem noch nicht mal 2,7 m breit. In Verbindung mit der asymmetrischen Abstützbasisüberwachung war dieser Auftrag ein Heimspiel für den ATF 70G-4. Die Abstützbasisüberwachung ermöglicht bei unterschiedlich weit ausgefahrenen Abstützträgern optimale Traglasten. Der Kran braucht somit nur sehr wenig Standfläche, um die Hübe durchzuführen.

Kranhub „vom Sofa aus“

Anzeige

Abgesehen von den technischen Vorteilen, lässt sich der 70er vor allem sehr intuitiv und komfortabel bedienen. Die freie Rundumsicht ermöglicht besten Blick auf die zu hebende Last, die mittels Lift Adjuster pendelfrei aufgenommen werden kann. Während des Hubs sitzt der Kranführer zudem bequemer als im eigenen Wohnzimmer – dank flexiblem Heizsystem inklusive beheiztem, kippbarem Arbeitssitz. Das 2-Motoren-Konzept tut sein Übriges, um dem Maschinenbediener die Arbeit so angenehm wie möglich zu machen. Lärm und Abgase fallen deutlich geringer aus als bei einmotorigen Autokranen. Dank all dieser Benefits konnte Waldschütz auf der ersten Großbaustelle schnell Vollzug melden und der Indoor-Pool fand seinen Weg reibungslos vom Tieflader in das vorgesehene Fundament.

Quelle: TADANO FAUN GmbH