Filter
Zurück
BERGMANN Universalstreuer TSW 4190 S Gehe zu Fotos
BERGMANN Universalstreuer TSW 4190 S

BERGMANN Universalstreuer TSW 4190 S

Solide Technik auf höchstem Niveau

Anzeige

Ob Landwirte, Maschinenringe oder Lohnunternehmen; bei einem sind sich alle einig: „Der TSW 4190 S ist die perfekte Maschine, wenn es um robuste und zuverlässige Technik ‚Made in Germany‘ geht!“

Gerade deshalb setzt BERGMANN bereits in den Basisvarianten hochwertige Komponenten ein, die in der Lage sind, auch überbetrieblichen Anforderungen Stand zu halten. Gleichzeitig stellen diese Maschinen geringe Ansprüche an Traktorausstattungen und überzeugen durch einfache, unkomplizierte Bedienung.

Auf der AGRITECHNICA wird der TSW 4190 S mit einer hochwertigen Maschinensteuerung BCT 20 gezeigt, die bereits eine individuelle Programmierung von wiederkehrenden Steuerungsabfolgen zulässt. Somit können mehrere Bedienschritte mit einem Tastendruck automatisch ablaufen. „Einfacher geht es nicht“, so die begeisterten Kunden. Über die beleuchtete Folientastatur und das LCD-Display lässt sich die Maschine jedoch auch ganz einfach per Tastendruck steuern. Wer dagegen zur Notierung der gestreuten Ladungen auf den alt gewohnten Stift und Zettel in der Traktorkabine bald verzichten möchte, der kann auch den serienmäßigen Fuhrenzähler des BCT 20 nutzen. Bis zu 10 Kunden bzw. Flächen können so gespeichert werden. Weiterhin lässt sich der Streuer bis zur Möglichkeit der teilflächenspezifischen Ausbringung mittels GPS-Signal und AEF zertifizierter ISOBUS-Steuerung aufrüsten.

Sowohl mittels Obenanhängung, aber auch mit der in Hannover ausgestellten Untenanhängung mit Kugelkopfkupplung, kann der Universalstreuer unten an den Traktor angehängt werden. Beide Varianten sind dabei gefedert. Zur weiteren Verbesserung der Fahreigenschaften, aber auch zur Schonung von Grasnarben und Getreidebeständen wird die AGRITECHNICA-Maschine mit einer Nachlauflenkachse bestückt. Die Deichsel und die verstärkten Achsen erlauben so eine zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs von 19 t, womit das Fahrzeug auch zum Transport des Streumaterials legal auf der Straße gefahren werden kann.

Auf dem Feld kann der Anwender auf die bekannte BERGMANN-Streuqualität setzen. Die V-förmig angeordneten Doppelzinken des Streuwerks und die insgesamt 12 Streuflügel zerfasern das Ladegut derart fein und verteilen es so exakt, dass die DLG diesem Streuwerk hervorragende Ergebnisse im Fokus-Test bescheinigen durfte. Durch den Einsatz des BERGMANN-Universalstreuers lässt sich folglich teurer Kunstdünger einsparen und gleichzeitig der Humusgehalt des Bodens nachhaltig anheben.

Anzeige

Doch für die homogene Ausbringung sind weitere Faktoren entscheidend. So bedarf es einer kontinuierlichen Zuführung des Ladeguts zum Streuwerk, die durch eine konische Form der voll verschweißten Ganzstahlwanne begünstigt wird. Gleichzeitig sorgt der robuste und groß dimensionierte Transportboden für eine gleichmäßige Materialbewegung. Auch bei schwerer Ladung wie Kalk oder Tiefstallmist ist auf die vier hochfesten Rundstahlketten (14 x  50 mm, 100 t Bruchlast), an denen massive, griffige, nach oben geschlossene Mitnehmerleisten angeschraubt sind, Verlass. Zur Anpassung der Streumenge lassen sich die Transportbodengeschwindigkeit und die Stauschieberöffnungshöhe stufenlos anpassen, wobei Letztere komfortabel an der Stirnwand des Streuers angezeigt wird.

Bei unterschiedlichen Streumaterialien ist der Fahrer in der Lage, diverse Einstellungen am Streuwerk vorzunehmen. Nicht nur die Höhe und der Winkel des Streuwerkpendels sind anpassbar, auch der Montagewinkel der Streuflügel auf den Streutellern lässt sich in 6 Stufen festlegen und damit Streubreiten und Arbeitsqualitäten optimieren.

Vielfältige Sonderausstattungen, weitere Streuwerke, zahlreiche Bereifungsvarianten, Grenzstreueinrichtung oder aber eine seitliche Bordwanderhöhung machen aus der Standard-Maschine einen spezifisch zugeschnittenen M / TSW 4190 S, der optimal zu den jeweiligen Betriebsbedürfnissen passt.

Sponsoren